Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trodat28 18.04.11 - 13:41 Uhr

Ich hab mal ne Frage zur Anmeldung der Elternzeit beim AG:

Ich bin ab morgen in der 34.SSW.
Kann ich die Elternzeit schon jetzt anmelden oder macht man das erst nach der Geburt?
Da ich direkt im Anschluss an den MuSchu in Elternzeit gehen möchte, müsste das doch jetzt auch schon gehen, oder?

Mein MuSchu geht bis 02.08.
Ich schreibe also meinem AG dass ich ab 03.08. für 3 Jahre in Elternzeit gehe.
Wann ist dann die Elternzeit vorbei?
Am 3. Geburtstag meines Kindes oder erst am 02.08.2014 (also 3 Jahre nach Ende des MuSchu)?

Kann man irgendwo einen Musterbrief herunterladen?

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten!

LG #herzlich

Beitrag von heisuse 18.04.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

so wie ich das ganze verstanden habe, kann man die Elternzeit tatsächlich erst beantragen, wenn das Kind da ist. Du kannst sicherlich im Vorfeld Deinen Arbeitgeber schon informieren, wie lange Du etwa zu Hause bleiben willst, die tatsächlichen Daten bestimmen sich aber nach dem Geburtstag Deines Kindes.

LG Heike

Beitrag von susannea 18.04.11 - 14:03 Uhr

Elternzeit begintn nach dem Mutterschutz, der wird aber eingerechnet. DA der Entbindungstermin ja noch nach hinten rutschen kann und somit der Mutterschutz und die Eltenrzeit auch geht die Anmeldung erst nach der Geburt (eine Woche ist dann Zeit).

Der 3. Geburtstag ist auf jeden Fall der erste Arbeitstag!

Beitrag von trodat28 18.04.11 - 14:21 Uhr

Aber der MuSchu ist doch fix, der beginnt am 26.04 und endet am 02.08.
Das sind dann genau 14 Wochen.
Daran ändert sich doch auch nichts mehr wenn der ET nach hinten rutscht (dann wären es ja mehr als 14 Wochen).
Oder liege ich da jetzt total falsch?

Beitrag von susannea 18.04.11 - 14:22 Uhr

Nein, der Mutterschutz ist nciht fix, wie kommst du darauf.

Du hast immer nach der Geburt midnestens 8 Woche, verschiebt sich die Geburt nach hinten endet er später und du hast mehr als 14 Wochen!

Beitrag von trodat28 18.04.11 - 14:24 Uhr

Das wusste ich nicht.
In der Bestätigung meines FA an meinen AG stand dass ich mich vom 26.04. - 02.08. in MuSchu befinde (nichts mit voraussichtlich oder so).

Beitrag von co.co21 18.04.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

den Antrag kannst du in der Tat erst einreichen, wenn das Kind da ist, weil ja der genaue Entbindungstermin benötigt wird...und den weiste ja erst danach ;-)
Du hast dann eine Woche Zeit, den Antrag abzugeben.
Enden tut die Elternzeit dann immer am Geburtstag des Kindes.

Du kannst das allerdings schon vorschreiben und dann nur noch, wenn es so weit ist, Name und genaues Datum eintragen, dann hast du nicht soviel Stress, wenn das Baby da ist. Hab ich immer so gemacht.

Schreiben kannst du das ganz formlos, dass du eben für dein Kind (Name), geboren am .... für insgesamt 1/2/3 Jahre Elternzeit beantragst und um Bestätigung bittest.

LG Simone