Erfahrung mit Geburtskliniken in Dortmund?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von pye 18.04.11 - 13:46 Uhr

hallöle meine lieben, ich habe zwar noch seeeeehr viel zeit, jedoch beschäftige ich mich damit.
das letzte mal habe ich bei uns im johanneshospital entbunden, ich war realtiv zufrieden....aber auch nur relativ.
städtische hört man immer nur schlechtes.
eine bekannte von mir wird in herdecke entbinden die klinik ist wunderschön...hat jemand von euch sonst noch gute erfahrungen mit anderen kliniken?
glg pia und felina (14monate alt) mit pünktchen (7+5)

Beitrag von sam80 18.04.11 - 14:38 Uhr

Hallo!

Ich kann dir das Josefs-Hospital empfehlen.
Die Hebammen sind sehr nett und Stillfreundlich. Die Wöchnerinnen-Station ist jetzt 4 Jahre alt und sehr schön und es gibt auch ein Familienzimmer.

Die Schwestern und Ärzte fand ich auch sehr nett.

Ich steh jetzt vor meiner 2. Entbindung und ich werd wieder in das KKH gehen.

LG
sam80

Beitrag von pye 18.04.11 - 14:42 Uhr

dankeschön :) gibt es auch dort möglichkeiten wie die wanne?
das gibts zwar im joho, aber andauernd war es besetzt :(

Beitrag von sam80 18.04.11 - 14:56 Uhr

Eine Wanne haben sie auch. Es gibt insgs. 3 Kreissääle. Lavendel (der Größte mit Sprossenwand, Kreisbett, direkt die Wanne nebenan.
Dann Kornblume und Sonnenblume. Die sind beide etwas kleiner du kannst trotzdem in die Wanne wenn du in einem der anderen Sääle bist.

Ich hab mal den Link für dich. Gibt auch immer Informations-Abende

http://www.josefs-hospital.de/josefino.html

LG

Beitrag von pye 18.04.11 - 14:59 Uhr

ui das find ich gut, ja beim joho wars damals nicht möglich :( fand ich schade...

Beitrag von tenrebo 18.04.11 - 15:16 Uhr

Hallo, ich habe in Herdecke entbunden und kann das nur wärmstens weiterempfehlen. Ich hatte zwar einen Kaiserschnitt und kann daher zur "normalen" Entbindung nichts sagen, aber die Hebammen und das Stationspersonal und auch die Ärzte fand ich absolut klasse. Außerdem haben die auch eine Kinderklinik mit guter Neonatologie nebenan.

Ich hätte sonst auch im Josefs entbunden (hatte eine entsprechende Beleghebamme, auch klasse!), aber ich hatte eine BEL und bin deshalb nach Herdecke gewechselt (sind dort darauf spezialisiert - leider ist es dann letztendlich halt doch der Kaiserschnitt geworden). Ich kann dir also, was die Vorsorge etc. angeht auch die Hebammenpraxis in Kombi mit dem Josefs empfehlen. Habe auch sonst viel positives darüber gehört.

LG, Barbara

Beitrag von pye 18.04.11 - 19:37 Uhr

dankeschön :)

Beitrag von alessa-tiara 18.04.11 - 20:02 Uhr

hallo

ich hatte meine erste geburt im johannes hospital, war da auch ganz zufrieden.meine zweite geburt sollte im geburtshaus gemacht werden, weil ich nach dem blasensprung aber keine wehen bekam binich mit meiner hebamme ( beleg) ins josefs hospital
.da bin ich auch nur hin weil ich meine hebi behalten wollte.

also meine meinung ich halte rein garnichts vom josefs hospital
weil zuerst verhauen die eine spinale bei mir ( in der 35 ssw,lag 5 tage im johannes dann wegen postspinalen kopfschmerzen), bei der geburt selber hatte ich ja nicchts mit dem KH zu tun, nur eine ärztin nähte meine risse von der geburt und da ganze 4!!!!! cm zu hoch so dass ich wochenlang schmerzen und wundheilungsstörungen hatte. dieses zu hoch genähte durfte das johannes dann letzte woche uner vollnarkose wieder aufmachen.

ich kann dir aber herdecke empfehlen, dort waren viele freunde von mir und hätte ich nicht ins geburtshaus gedurft wäre ich dort auch zur entbindung hingegangen

LG

Beitrag von leoyas 18.04.11 - 20:15 Uhr

also ich habe vor 6 jahren im klinikum do entbunden und kann es nur empfelen! die hebammen sind super nett .die zimmer wenn du auf station 2 liegst sind nicht so schön. aber man muss sich überlegen was einem wichtig ist! mir war wichtig das mein kind gut versorgt ist und das war es auch! direkt neben dem kreissaal ist die neonatologie (baby intensiv wo meine tochter auch 5 tage lag). ich konnte zu jeder tag und nacht zeit zu ihr und musste das krankenhaus nicht verlassen.und die kinderklinik ist durch den keller erreichbar! überlege dir was du von der klinik erwartest.und entscheide nach deinem herz. ps. knappschatskrankenhaus und das in lüdgendortmund würde ich unter keinen umständen wählen.lieben gruß und ich werde meine 2 tochter die im august kommt auch da entbinden.

Beitrag von rose1980 19.04.11 - 08:32 Uhr

Huhu

Ich werde wieder im Josefs Hospital in Hörde entbinden. Habe dort sehr gute erfahrungen gemacht. Auf alle meine Wünsche wurde ohne wenn und aber eingegangen. Und die Hebammen und Ärzte waren super lieb :-)

Im Städtischen habe ich auch schon 2 mal entbunden, fand es dort aber nicht so toll.... ok, die Hebammen waren nett, hatten aber nicht viel zeit und ich war lange zeit immer allein.
Auf Wünsche wurde auch nicht wirklich eingegangen, hatten immer andere Ausreden. Ich denke mir, das lag daran, weil es dort einfach zu voll war.

LG Tanja 19+6