Cerazette- Frage wegen Blutungen

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von frele 18.04.11 - 13:47 Uhr

Hallo, brauche mal nen Rat, nach der Geburt des 2. Kindes habe ich längere Zeit die Cerazette eingenommen, super vertragen und die Regel blieb komplett aus, was ich einerseits klasse fand, da ich ziemliche Schmerzen dabei habe, andererseits hatte ich nie die "Bestätigung", dass nix passiert ist.
Hab dann ne Weile die Pille abgesetzt, und nach anderen Verhütungsmethoden ausschau gehalten, mich aber wieder dafür entschieden.
Jetzt bin ich in der ersten Woche der 2. Blisterpackung und habe seit fast 2 Wochen leichte Blutungen. Muss sich mein Körper erst wieder drauf einstellen, oder geht das jetzt so weiter? Habe mich ja dafür entschieden, damit die Regel ausbleibt...

Beitrag von gracekelly 18.04.11 - 16:26 Uhr

Ja, ich denke, dass dein Körper eine gewisse Zeit braucht um sich wieder an die Pille zu gewöhnen. Ich würde jetzt noch 2-3 Monate abwarten und wenn es dann immer noch nicht aufhören sollte, wäre wohl ein Pillenwechsel zu erwägen.

Übrigens ist das Ausbleiben der Regel nur eine Nebenwirkung wie eben auch Blutungsunregelmäßigkeiten ;-)