Kruppanfall in der Nacht!?!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sumpfhuhnbine 18.04.11 - 14:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich glaube meine Kleine Julia (17 Monate) hatte heute nacht einen Kruppanfall!
Sie hat eine leichte Erkältung mit Schnupfen, Hüsteln, kein Fieber!!

Letzte Nacht um 4.00 Uhr bin ich wach geworden, weil sie total gebellt hat.#zitter Sie bekam schlecht Luft. Ich habe sie aus dem Bettchen genommen und ihr was zu trinken gegeben und sie gehalten - nach ca. 30 Sek. war alles vorbei und sie schlief weiter!:-p

War das ein Kruppanfall?? Kann der dann nä. Nacht wieder kommen und dann noch schlimmer??
Ansonsten ist sie fit und wirkt nicht krank!#kratz

Danke für eure Hilfe!!

P.S: Coritsonzäpfchen habe ich da, vom Großen!

LG Sabine

Beitrag von pye 18.04.11 - 14:14 Uhr

geh lieber zum arzt :( von einer freundin von mir bekommt erst luft wenn sie an der frischen luft ist :( die wäre letztens fast erstickt und der kindernotarzt musste kommen. nicht zu viel selber experimentieren... :(
gute besserung der kleinen maus

Beitrag von sephora 18.04.11 - 14:38 Uhr

Also wir hatten mal einen Kruppanfall.
In der Nacht bekam mausi einen ganz schlimmen Hustenanfall. Aber so richtig blechern, kein normaler Husten. Sie hat sich reingesteigert und nicht mehr beruhigt.
Wir haben sie aus dem Bettchen genommen, Tür aufgemacht...naja, sie hat sich dann nach einer Weile beruhigt, aber es ging nicht ganz weg.
Wir sind ins KH gefahren und der ARzt sagte es sei ein Krupp. Sie hat Cortison Zäpfchen bekommen und dann wars nach ein paar Minuten weg.

Er meinte, normalerweise beommen kinder nach dem krupp einen normalen Husten. So war es dann auch.

Beitrag von forfour 18.04.11 - 14:48 Uhr

Hallo Sabine,

wenn du Krupp von deinem Großen kennst dann weißt du doch am besten ob es Krupp war oder nicht. Eigentlich ist Krupp ja ein heiserer Husten, ich finde den erkennt man immer raus. Die Zeitangabe die du gibst für das Ende finde ich für Krupp zu kurz. Zumal deine Maus mit 17 Monaten ja noch einen sehr engen Hals hat, ein wirklicher Krupp wäre nicht so schnell vorbei gewesen.
Es könnte gut sein das sie einfach total verschleimt war, ist bei Erkältung ja nicht unüblich.
Ist sie denn gestern schon heiser gewesen? Das ist ja im Grunde so das erste Signal für Krupp, das die Kehlkopfentzündung mit leichter Heiserkeit beginnt.

Was du natürlich machen kannst ist beim Kia zu checken ob sie eine beginnen Entzündung am Kehlkopf hat, so könnte man einem ganzen Anfall vorbeigen falls das in der Nacht ein erster Warnschuß war.

VG und gute Besserung
forfour