KiTa-Anfang: Auch in den Sommer-/Frühlingsmonaten so oft krank?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvka1 18.04.11 - 14:04 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Johanna hat am 11.4. mit der KiTa Eingewöhnung begonnen, sie wird Freitag 1,5 Jahre alt. Do. und Fr. ist sie sogar schon ein paar Std. allein dort geblieben, hat alles ganz gut geklappt.

Allerdings ist sie nun zuhause, sie hat ne beids. dicke Bindehautentz. und nen dollen Schnupfen. Könnte auch ein bisschen Temp. haben, hab aber nich gemessen, will sie nich unnötig "quälen".
Kann das beides zusammenhängen? Ich hab das Gefühl, durch die AB-Salbe die wir gestern vom Not-Augenarzt bekamen wird auch der Schnuppi besser #kratz kann das sein?

Meine eig. Frage ist aber, ob es auch sehr wahrscheinlich ist, dass sie über die warme Jahreszeit hinweg nun ständig krank sein wird oder ob das erfahrungsgem. meist in den Herbst- /Wintermonaten der Fall ist?!

Seit Nov. 2010 haben wir irgendwie ständig was...GENAU seit da geh ich wieder arbeiten...weiß bald gar nimmer wie ich das machen soll.

Eigentlich wollt ichs glaub ich nurmal runter schreiben #hicks #schmoll!

Her mit Tipps, Erfahrungen usw.

LG, Yvi & Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von zwerg07 18.04.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich kann dir sicher nicht helfen, weil ich selbst noch in der Wartepositon bin.

Konstantin geht jetzt die 3. Woche in die Krippe und hat bis jetzt alles super weg gesteckt und ich hoffe hoffe hoffe es bleibt so. Gewundert hätte es mich aber nicht wenn er was mit anschleppt, da dort jedes 2. Kind hustet und ne Rotznase hat.

Ich geh auch schon wieder arbeiten und hoffe das ich die erste Zeit nicht so viel ausfalle. Ich denk aber schon das es die Sommermonate besser ist als in der kalten Jahreszeit!!!

LG
und gute Besserung der kleinen Maus

Beitrag von die-julia 18.04.11 - 14:59 Uhr

ohje, wir hatten das gleiche.Eigentlich hatte Nele schon in der letzten Märzwoche ihren Start, da hat dann auch alles super geklappt, dann bekomm sie eine mittelohrzentzündung... dann war sie wieder ein paar tage in der krippe und letzte woche hatte sie wieder eine starke erkältung.heute war wieder der erste tag nach über einer woche... und es lief am ende ganz gut, war schon von halb neun bis halb elf alleine. das problem ist nur dass ich jetzt krank bin =(

naja, jetzt hatte ich letzte woche urlaub (wegen der krippe), aber nele war ja krank und jetzt sollte ich wieder arbeiten gehn und ich lieg flach =/
is echt schwierig, jetzt müssen die omas die maus von der krippe holen, weil ich ja eigentlich wieder arbeite und der papa auch!

kann dich da gut verstehen, man weiß gar nicht mehr wie mans noch machen soll...
hättest du denn keine omas in der nähe oder tante?

is echt doof, nach einer woche krankheit kann man wieder von vorn mit der gewöhnung anfangen =(

ich wünsch euch alles liebe, und vielleicht wird es in den wärmeren monaten ja ehrlich besser mit den viren (hoffen wir zumindestens)

glg julia mit nele

Beitrag von shorty23 18.04.11 - 18:20 Uhr

Hallo,

also unsere geht jetzt seit genau einem Jahr in die Krippe und im Winter war es eindeutig schlimmer, da hatte sie ständig Schnupfen. Im Frührjahr/Sommer ging es etwas besser, aber ab und an erwischt es sie dann doch! Aber es besteht Hoffnung!!!

LG