verantwortungslos? ich weiss gehört nicht hier rein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 14:50 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Zur Vorgeschichte: Ich habe letztes Jahr im Februar in der 35.ssw unsere Tochter verloren.
Danach war ich in Therapie und fühle mich seid dem wieder bereit Mama zu werden, aber mein Mann sagt "NEIN"

Grund:Wir stecken noch mitten im Umbau vom Haus und da mein Mann alles alleine macht und zur Zeit Alleinverdiener ist dauert das noch ca. 2-3 Jahre bis wir fertig sind.

Bisher habe ich auch immer mit der Pille verhüttet im Feb. habe ich die Pille gewechsel wegen meiner Lactosetoleranz aber die Pille vertrage ich auch nicht, also wollte ich wieder wechseln.

Mein Mann meinte dann warte doch einen Monat bis du die neue Pille nimmst um deinen Körper mal zu entgiften.

Da wir sonst keine anderen Verhütungsmittel nehmen könnte es ja passieren das ich jetzt schwanger werden kann wenn wir Sex haben.

Also zur Frage:
Würdet ihr Sex mit eurem Mann machen oder nicht?

Man muss auch dazu sagen das wir bisher noch nicht geplant Kindern bekommen wollten, aber wenn es jetzt passieren würde, würde er sich auch freuen.

Also würdet ihr es drauf an legen?
(Mein Kinderwunsch ist ziemlich stark, aber ich habe dann auch das schlechte Gewissen wenn ich jetzt einfach mit ihm ins Bett steige)

Danke schon mal

lg blackeye

Beitrag von pye 18.04.11 - 14:52 Uhr

ich muss ehrlich sein....JA ,nach so einem ereignis noch so stark zu sein und ja zu einem baby zu sagen ist doch was :)
ich muss ehrlich sein ich würde meinen mann bescheißen... du wirst ja älter nicht jünger...

Beitrag von solania85 18.04.11 - 14:52 Uhr

auch wenn es der eigene mann ist- wenn du ihn auf gut deutsch "verarscht" ist das betrug.

Waurm verhütet ihr nicht mit Kondom????
Unterjubeln würd ich ihm garantiert nix

Beitrag von zazazoo 18.04.11 - 14:53 Uhr

Mein Gewissen würde es mir nicht erlauben, meinen Mann zu "hintergehen". Aber in deinem Fall weiß dein Mann doch davon, dass du die Pille den Monat nicht mehr nehmen willst, oder? Ich würds ihm vor dem GV aber trotzdem nochmal klar machen - denn es gehören immer 2 dazu #klee

Beitrag von beat81 18.04.11 - 14:53 Uhr

Huhu,
sag ihm doch, dass du diesen Monat die Pille nicht nimmst und dann kann er doch immer noch entscheiden, was er tut. Da gehören ja immer zwei zu...

LG beat

Beitrag von bensu1 18.04.11 - 14:57 Uhr

so würde ich's auch machen.

lg
karin

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 14:57 Uhr

Danke schon mal für die Antworten

1. mein Mann weiss das ich die pille nicht nehme
2. Er möchte keine kondome benutzen
3. Ich glaube er hat Angst das wieder etwas passieren kann
4. Ich denke wenn ich ihm nichts "unterjubel" wird er es immer wieder verschieben, wie er es schon die ganze Zeit macht (wegen der Angst)

Beitrag von dentatus77 18.04.11 - 14:57 Uhr

Hallo!

Solange dein Mann weiß, dass du in der Zeit keinen Schutz durch die Pille hast, finde ich nicht, dass du ihn hintergehst, wenn du mit ihm Sex hast. Wenn er ein Kind tatsächlich in dem Moment so unpassend findet, kann er ja auch verhüten.
Und ansonsten denke ich, ist Offenheit in einer Beziehung das Wichtigste, was es überhaupt gibt. Sprich über deine Gefühle und Wünsche mit deinem Mann, er kann sonst nicht verstehen, was in dir vorgeht.

Liebe Grüße!

Beitrag von 19.02.2011 18.04.11 - 14:57 Uhr

Hmm, doofe Situation aber dein Mann möchte ja kein Kind und ich persönlich hätte ein schlechtes Gewissen wenn ich ihm eins "anhängen" würde.

Ich würde mit ihm reden und ihm sagen wie groß dein Kinderwunsch ist. Außerdem heißt es ja nicht, dass es sofort wieder klappt, manche Paare brauchen Jahre um schwanger zu werden...rede ganz offen mit ihm.

Aber bedenke immer, es gehören immer zwei dazu...und wenn du nen Monat Pillenpause zum "entgiften" machen willst, dann verhütet doch mit Kondom...wenn er im Moment kein Baby will, dann wird er sich da wohl auch seine Gedanken gemacht haben.

Alles Liebe!

Beitrag von pfutschl 18.04.11 - 14:58 Uhr

.... hm ich würd ihn nicht so direkt hintergehen

ich würd ihn mir einfach mal zur seite ziehen und ihm klar und deutlich machen wie gross dein wunsch ist! Leg ihm das einfach ans herz!

ich denke dass er dann bestimmt nicht nein sagen kann. Er liebt dich ja!

beim bescheissen hätte ich ein schlechtes gewissen irgendwie....

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 15:01 Uhr

Ich rede ganz offen mit ihm.
Er weiss über meine Gefühle und meine Wünsche bescheid aber er blockt dann immer ab, sprich er sagt "ja ich will auch Vater werden du stehst nicht alleine mit dem Kinderwunsch da"

Es sind immer so wiedersprüchliche Aussagen mit denen ich nichts Anfagen kann, aber mehr bekomme ich nicht von ihm.

Beitrag von mama20042011 18.04.11 - 15:12 Uhr

also ich an deiner stelle würde es drauf ankommen lassen.

wenn es passiert, passierts wenn nicht dann nicht.

ich denke dein mann hat vllt wenn er mit dir dann schlafen sollte auch im hintergedanken das was passieren kann, vllt will er es ja selbst drauf ankommen lassen und sagt es dir nicht, weil er nicht weiß was er will...

und mit dem warten ist immer so ne sahce, weil den perfekten zeitpunkt für ein kind gibt es nicht, wenn ihr m it dem haus fertig seit, wird wieder etwas anderes dazu kommen was gegen ein kind spricht


also ich würds machen;-)

lg

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 15:15 Uhr

also ich finde den satz trifft ihn genau

vllt will er es ja selbst drauf ankommen lassen und sagt es dir nicht, weil er nicht weiß was er will...

Beitrag von mama20042011 18.04.11 - 15:21 Uhr

mein mann war auch so;-)

wir hatten zwar zum glück nicht die situation wie ihr, aber mein mann wollte auch immer warten und warten und irgendwann hab ich genau wie du und im wissen von meinem mann auch angefangen ein bisschen mit dem risiko zu spielen und sieh an bin jetzt in der 34 ssw und mein mann freut sich rieseig#verliebt


lg

Beitrag von ladyjay 18.04.11 - 15:34 Uhr

Also wenn dein Mann weiß, dass du die Pille nicht nimmst und auch keine Kondome benutzen möchte, dann ist ihm ja klar, dass du schwanger werden kannst.
Das ist ja kein bisschen unterjubeln und ja ich würde dann mit ihm Sex haben an deiner Stelle.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück für diesen Monat.

Und sprich mit ihm über deinen starken Kinderwunsch und seine eventuellen Ängste.

Beitrag von gruene-hexe 18.04.11 - 15:09 Uhr

Nein, ich würde es nicht heimlich hinten rum usw machen. Red noch mal mit ihm, vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, wie sehr du dir ein Kind wünschst!? Als Paar sollte man so was gemeinsam planen #herzlich

Beitrag von taechst 18.04.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

für mich klingt das so, dass für ihn der Zeitpunkt dagegen spricht, er aber doch auch gern ein Kind möchte, schließlich weiß er, dass Du keine Pille nimmst, Ihr handelt also in gleichgroßer Verantwortung.

Letztendlich kannst Du die Situation am besten einschätzen, wenn Du aber ohnehin schon zu Hause bist...

Andererseits wird man im Monat nach der Pille auch nicht so schnell schwanger, vor allem nach jahrelanger Einnahme, da der Hormonhaushalt sich erst einmal einspielen muss, aber klar, passiert ist alles schon.

Viel Glück! egal, wie Du Dich/ Ihr Euch entscheidet

taechst

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 15:32 Uhr

das ist es ja ich wurde das erste mal schwanger da waren wir 2 monate zusammen ungeplant natürlich und er hat himmel und hölle bewegt das wir ein haus haben er eine neue arbeit (das er früher zuhause ist) und und und....

der zeitpunkt war natürlich gar nicht optimal und jetzt wo er es wäre (ich bin zuhause ohne sicht auf einen job) sitze ich hier rum und langweile mich zu tode (ja ich weiss das sich das jetzt so anhört als wolle ich nur ein kind zum zeitvertreib) aber das meinte ich nicht

ich denke das wir diesen monat auf sex verzichten und ich danach wieder die pille nehme, weil das einzigste was mir dieses posting gebracht hat waren nur tränen und trauer weil ich (wir) bei allem und jeden gegenseitig hinterm rücken stehen und uns stärken nur bei dem thema baby nicht, also werde ich es wohl wieder in die letzte schublade stecken und den mund halten bis mein mann von sich aus kommt und sagt so jetzt will ich

Beitrag von danamite 18.04.11 - 15:37 Uhr

Nich traurig sein #liebdrueck

warum solltet ihr denn auf Sex verzichten? Es war doch sogar sein Vorschlag einen Monat Pause zu machen und was das bedeuten kann wird ihm klar sein. Lasst es doch einfach auf euch zukommen!
Darf man denn Fragen warum ihr das Kind so spät verloren habt?

Beitrag von blackeye20 18.04.11 - 15:42 Uhr

ja darfst du

1. ich hatte ein sch.... frauenarzt und weil es mein 1.kind war wusste ich es nicht besser als das was er zu mir sagte und zwar ist alles in ordnung

die nabelschnur war abgebunden was die ärzte im kh festgestellt haben aber da war es schon zu spät das herzchen hatte aufgehört zu schlagen und ich musste sie tot zur welt bringen, sie war also von anfang an unterversort hatte 42 cm wog aber noch keine 1600 gramm

Beitrag von taechst 18.04.11 - 16:55 Uhr

Das klingt mir nun aber sehr nach Selbstverleugnung.
Ihr solltet meiner Meinung darüber sprechen, weil Du Kinderwunsch hast. Dein Wunsch nach einem Kind ist genauso ein starkes Argument wie seiner, noch zu warten und wenn Ihr Euch immer den Rücken stärkt, na vielleicht stärkt er am Ende ja Deinen Rückeun und kommt Deinem Wunsch nach.
Zu warten, bis er von selbst drauf kommt find ich nicht richtig. Womöglich kommt er ja nunr nicht von selbst drauf, weil er nach der erlebten Totgeburt Rücksicht auf Dein Gemüt nimmt oder er hat vielleicht selbst noch Bedenken/ Angst, dass sowas wieder passieren könnte.
Doch, vom Gefühl her solltest Du das Thema und Deinen damit verbundenen Wunsch ansprechen. #liebdrueck

Beitrag von siem 18.04.11 - 15:55 Uhr

hallo

schhlechtes gewissen brauchst du nur zu haben, wenn du ihmnicht klar sagst, dass du eine pillenpause machst.
wenn er selber vorschlägt eine pillenpause zu machen, dann sage es ihm wenn du das tust und frage wie er sich die zeit vorstellt. anders verhüten oder darauf ankommen zu lassen? ihr seit ein "team" auch im bett und müßt es einfach absprechen.
lg siem