Strand mit Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tosse10 18.04.11 - 15:12 Uhr

Hallo,

wir haben eine Woche Ferienwohnung an der Ostsee gebucht im Juli. Was meint ihr braucht man am Strand für das Baby? Für den großen nehmen wir wohl eine Strandmuschel mit und wir werden wohl immer einen Strandkrob nehmen. Wäre es für das Baby am besten im Kinderwagen? Die Sonne reflektiert ja auch ganz schön vom Wasser und vom Sand. Würde so ein Sonnenschutz was taugen (wir haben einen Teutonia Mistral S)? http://www.baby-walz.de/Auf-Achse/Kinderwagen/Sonnenschutz/group/408509/product/1833260/L/0/Sonnensegel-Sunset.a833.0.html.
Ab wieviel Grad Wassertemperatur würdet ihr ein Baby mit rein nehmen. Mein Mann meint das geht bestimmt, ich glaube es ist ganzjährig an der Ostsee zu kalt. Der Kleine ist dann gut 5 Monate alt.
Was meint ihr zum Thema Sonnencreme und Sonnenbrille für das Baby? Normal bin ich gegen beides, aber unter unseren normalen Umständen kann ich auch für genug Schatten sorgen. Hier ist ja weder Wasser noch heller Sandstrand.

LG

Beitrag von forfour 18.04.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

wir fahren immer an die Nordsee und meine zwei jüngeren waren auch nicht älter beim ersten Urlaub.

Ich hab sie eingekremt, die Karre hab ich eh immer dabei wg. Transport und schlafen. Dann haben wir immer eine Strandmuschel in der wir alle sitzen, ok, mittlerweile zwei damit alle Platz finden.
Die Jungs haben immer Zeug an, eine Mütze mit Nackenschutz und Schirm auf und mehr hab ich nie gemacht, man ist ja meist auch nicht den ganzen Tag am Strand.
Ins Wasser kann man die im Sommer durchaus mal mitnehmen. Wenn es denen arg zu unangenehm ist hört man es ja am schreien. Einfach mal ausprobieren und rausfinden was für einen gut ist und was nicht, das kann eh kein anderer für Euch beantworten.

VG forfour

Beitrag von futzemann2003 18.04.11 - 15:34 Uhr

wir fahren im august an die nordsee... lina ist dann 6,5 monate... ab mir auch schon gedanken gemacht!
kiwa würde ich mitnehmen, aber im sand fahren stell ich mir schwer vor!#kratz

eincremen, gaaaaaaaaaaaaaaanz wichtig, mindestens lsf50!!!!!

mütze mit schirm und nackenschutz und ich werde es auch mit ner sonnenbrille versuchen! ist zwar nicht so gut für die augen, aber die sonneneinstrahlung bzw reflektion ist schlimmer... und wie schon die vorrednerin schrieb, man ist ja nicht den ganzen tag am strand!

lg
steffie+lina 10 wochen

Beitrag von daniela1971 18.04.11 - 16:07 Uhr

du bist gegen das eincremen ??? Das meinst du aber nicht im ernst oder?

Beitrag von tosse10 18.04.11 - 16:11 Uhr

Meine Kinderärztin sagte das die Zusammensetzung der allermeisten Sonnencremes schädlich für Babys Haut ist, richtige Kleidung und Schatten wären das richtige. Unseren Sohn (2,5) creme ich natürlich ein!

LG

Beitrag von thalia.81 18.04.11 - 18:02 Uhr

Unter einem Jahr empfiehlt man, das Baby nicht einzucremen. Sie haben noch keinen eigenschutz. Was nützt das LSF 50? Multipliziert mit 0 ergibt das gleich 0 :-p

Beitrag von daniela1971 18.04.11 - 20:42 Uhr

das habe ich ja noch nie gehoert werde mich auch mal informieren. Aber meinst du das der Schatten ausreicht? Danke fuer die Info ;)

Beitrag von germany 18.04.11 - 16:53 Uhr

Hallo,

also durch den Sand mit Kiwa kannst du vergessen! Meine Mutter sitzt im Rollstuhl und wir waren letztes Jahr im Juli an der Ostsee und die Räder blockieren dauernd. Man kommt echt nicht voran.

Ich würde mir da eine Alternative überlegen oder dein Mann trägt den Kiwa.

Meine Nichten sind sehr hellhäutig und die wurden einfahc gut eingecremt und fertig. leider war es teilweise sehr kühl. Eine Sandmuschel ist auf jeden Fall super und am besten eine leichte Decke für den kleinen. Am Strand ist es ganz schön windig.

Wenn es windstill ist, ist es wirklich sehr heiß, deswegen könnte der kleine durchaus mal mit rein. Muss ja nicht der ganze Körper ins Wasser, aber so die Füßchen ist ok. Also bei uns war das Wasser sau kalt letztes Jahr, aber schlimmer waren die Marienkäfer die von einer Sekunde zur nächsten in einem riesen Schwarm angeflogen kamen. Das war im jahr davor schon so.

Und auf jeden Fall Sonnehut oder Cappie. Sonnencreme ist bei hellen Kinder für mich ein muss. Meiner ist eher dunkel, wird aber trotzdem eingecremt. Sonnenbrille muss nicht sein. Zum Sonnenschutz ist ein Sonnensegel am Kiwa aber besser oder ein Schirm, den kannst du dir so drehen wie du das möchtest.


An welchen ort fahrt ihr denn? Ich würd ja so gerne, aber ich entbinde im Juli unser zweites Kind. Also noch 1 Jahr warten*schnief




lG germany

Beitrag von lilalaus2000 18.04.11 - 17:27 Uhr

Eincremen ist sehr wichtig!!!!!


Eine Babysonnenbrille habe ich bei babymarkt.de geholt und Sonnencreme in der Apotheke, 50+Lsf


Eine Kopfbedeckung mit Nackenschutz ist super und ein Shirt oder Badeoverall habe ich auch.

Schönen Urlaub :-)