WICHTIG... kennt sich jemand mit Blutwerten NFM aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mirigsi 18.04.11 - 16:27 Uhr

Hallo Mädels,

habe heute meine Blutwerte von der NFM bekommen, die ja angeblich erhöht sein sollen. Mein Doc will mich in 2 Wochen zur FWU haben.
Sind die Werte so schlimm?

Die Werte:

PAPP-A 1.06 U/I
freis ß-HCG 12.69 U/I

ich bin 30 Jahre alt und die NFM hat 1,2mm ergeben.

Bitte helft mir mal, ich binso verzweifelt und weiß nicht wie schlimm die Werte sind.

Viele Dank und Lg Miri

Beitrag von little2007 18.04.11 - 16:46 Uhr

Sind deine Werte auch in MoM angegeben?

Dann könnte ich mehr damit anfangen und mit meinen vergleichen!

LG

Beitrag von mirigsi 18.04.11 - 16:54 Uhr

hallo,
da ist nichts in MoM. Verstehe das auch nicht. Da steht nur bei Mat.Einheit

se U/I und die Zahlen.

was hast du denn für werte?

Beitrag von little2007 18.04.11 - 16:57 Uhr

Meine sind da höher, aber wichtig ist halt der MoM Wert

Meine Werte freies ß-HCG 19,0 UI/I und PAPP-A 4,748 UI/I

Hast du denn keinen Untersuchungsbericht bekommen?
Denn da fließen ja noch viel mehr Dinge mit ein!
Und dann bekommt man am Ende noch die Auswertung wie Wahrscheinlich es ist eine Trisomie21, 18 oder 13 zu haben!

LG

Beitrag von little2007 18.04.11 - 16:58 Uhr

dann auch noch, wann die Untersuchung gemacht wurde!
Ich war 13+5

Beitrag von mirigsi 18.04.11 - 16:58 Uhr

Ich habe nichts bekommen. Und den Laborbericht auchnur auf Anfrage. mein Arzt rief mich nur am Freitag an und meinte 1. Wert wäre erhöht und deshalb FWU. Mehr nicht :-(

Hätte auch gerne so eine Wahrscheinlichkeitstabelle gehabt.

Beitrag von mirigsi 18.04.11 - 17:00 Uhr

Die untersuchung war 11+6. Der krümel wra da 5,65 cm groß.

Beitrag von little2007 18.04.11 - 17:05 Uhr

Also ich würde deinen Arzt auf alle Fälle auf den Untersuchungsbericht ansprechen! Du hast die Untersuchung ja bezahlt,oder??
da hast du ein Anrecht auf den Bericht! Den muss er dir geben!
Da stehen ja noch mehr Dinge drin, dein Alter, dein Gewicht, deine Größe, deine letzte Mens
Dann der BIP- Wert deines Zwerges die SSL, ob Nasenbein darstellbar, Hände vorhanden, Füße vorhanden usw.

All das fließt ja in die Risikoberechnung mit ein!
Ist dein FA denn pränatal ausgebildet??

Beitrag von mirigsi 18.04.11 - 17:10 Uhr

Soviel ich weiß ist er das. er macht auch die FWU selbst.

ich muss sagen, ich finde es auch ziemlich schei** mich so im Regen stehen zu lassen. Und jetzt 2 wochen zu warten ist derzeit die Hölle...

Und dann hört man nur " mach dir keine sorgen" :-(

Beitrag von little2007 18.04.11 - 17:12 Uhr

Lass dir nochmal einen Termin bei ihm geben und verlang vor der FWU den kompletten Untersuchungsbericht der NFM

Beitrag von caramaus 18.04.11 - 17:05 Uhr

Hallo!

Mit den Werten kann ich dir leider nicht helfen.

Aber ich finde deinen FA sehr merkwürdig. Der kann dir doch nicht einfach nur sagen, da ist ein Wert zu hoch, wir müssen ne Fruchtwasseruntersuchung machen. Das finde ich seltsam und irgendwie reichlich unprofessionell. Meine Ärztin erklärt mir alles ins Detail und bespricht alles mit mir, z.B. als meine Eiweißwerte im Urin erhöht waren. Und das ist ja nun nichts dramatisches. Gerade bei so einer unsicheren Untersuchung wie der Nackenfaltenmessung ,öchte man doch erwarten können, dass der jeweilige Arzt seine Patieninnen vernünftig berät und alles erklärt.

Bevor du die FU machen lässt, die ja auch nicht ohne Risiko ist, würde ich mir eine zweite Meinung einholen!

ICh wünsche dir alles Gute und das mit deinem Bauchzwerg alles in Ordnung ist!!!

C.

Beitrag von zartbitter2009 18.04.11 - 18:50 Uhr

Hi!

FWU wird bei uns nur empfohlen wenn: die Nackenfalte zu gross ist, erst DANN wird dieser Triple-Test gemacht mit Wert Nackenfalte, Alter und Blutergebnisse und wenn DAS ergebnis auffällig ist, dann erst FWU.

Mein Mittlerer hatte damals 1,8 und jetzt mein Ü-#ei 1,6mm...
beide Werte unauffällig... also auch keine weiteren Untersuchungen.

Also ich würd mir niemals mit ner Nadel in den Bauch pieken lassen... Das Ganze bringt nur was wenn du bei nem negativen Ergebnis abtreiben lassen würdest... wenn das auf keinen Fall eine Überlegung ist, sind weitere Untersuchungen finde ich nicht nötig.

LG Zartbitter

Beitrag von wildehummel0815 18.04.11 - 21:54 Uhr

bei beiden ss waren meine blutwerte sehr schlecht (genaue werte kann ich dir nicht mehr sagen, aber wahrscheinlichkeit für trisomie lag wg. den blutwerten bei 1:700). ich habe trotzdem keine fwu machen lassen, weil ich diese werte nicht sehr aussagekräftig finde (siehe triple-test..google das mal). da bei beiden kindern die nfm gut war und der ultraschall unauffällig, habe ich einfach in der 21. ssw noch einen großen organultraschall machen lassen und der war bei beiden kindern super gut.
ich würde an deiner stelle auf eine fwu verzichten.
den arzt selbst würde ich eh nicht mehr aufsuchen, er muß dir doch die werte erklären und kann nicht nur einfach sagen, dass du eine fwu machen lassen sollst......