Beikost bei Kuhmilchunverträglichkeit! Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yvonne17111981 18.04.11 - 17:15 Uhr

Hallo liebe Mami´s,

bei meinem Baby wurde eine Kuhmilchunverträglichkeit festgestellt!
Solange sie noch gestillt wird, darf ich also keine Kuhmilch mehr zu mir nehmen.
Ich möchte aber schön langsam (Ende des Monats) mal mit Beikost anfangen. Sie ist dann 6 Monate alt. Zuerst gibt es ja Gemüse und Obst. Aber Milchbrei am Abend kann ich ihr ja dann zB. nicht geben.

Welche Alternativen habe ich und wie macht ihr das generell mit Beikost?

Ich hoffe mir kann da jemand helfen.

LG Yvonne

Beitrag von schwilis1 18.04.11 - 18:59 Uhr

mein sohn hat von anfang an Brot bekommen und rohkost abends... wir haben mit 5 moanten angefangen mit Fingerfood. Mein Sohn hat auch eine Kuhmilchunverträglickeit... ach keine ahnung.. ich hab es nie testen lassen. aber ich lass kuhmilch weg

Beitrag von sanlue 18.04.11 - 20:02 Uhr

Hallo,
mein Kleiner ist jetzt 8 Monate alt und hatte seit dem Beikoststart eine ganz schlechte, rote, entzündete Haut. Nachdem nichts geholfen hat (Kortison haben wir nicht genommen) waren wir jetzt bei der Homöopatin und die hat u.a. eine Lactoseintolleranz festgestellt. Momentan bekommt er abends Haferflocken mit Wasser und Banane. Werde demnächst zum KiArzt und das da nochmal bestätigen lassen. Der soll dann eine lactosefreie Milch verschreiben, habe nämlich gelesen, dass es so etwas in der Apotheke gibt. Ansonsten gibt es noch Milch auf Sojabasis, die soll aber aus vielen Gründen nicht so gut sein.

Beitrag von caramaus 18.04.11 - 20:10 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat auch eine Unverträglichkeit für Kuhmilch.

Milchbrei habe ich mit Hafermilch oder Reismilch angerührt. Das geht genauso gut und schmeckt auch, wobei meine Tochter und ich am liebsten die Hafermilch trinken. Es gibt auch Hafermilch die mit Calcium angereichert ist, z.B. von Kölln oder von Alnatura (die ist am günstigsten und schmeckt uns am besten).

Ans Mittagessen mache ich bsp. statt Sahne Sojacuisine, das ist auch lecker. Statt Kuhmilchfrischkäse gibt es Ziegenfrischkäse - gibts sogar günstig bei Li*l.

Am Anfang war es sehr anstrengend sich umzustellen, aber mittlerweile fehlt mir nichts mehr.

C.

Beitrag von caramaus 18.04.11 - 20:14 Uhr

Achso ich habe vergessen: du kannst natürlich keine fertigen Milchbreie kaufen. Aber es gibt so Schmelzflocken (Hafer oder Dinkel) oder Gries den man mit Wasser oder eben wie geschrieben mit Hafer-/ Reismilch anrühren kann.

C.