sehr starker Haarausfall nach 5. Monate nach SS

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jessicaknowles 18.04.11 - 17:47 Uhr

Hallo alle zusammen,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe seit dem 4. Monat nach der SS ganz starken Haarausfall. Ich war schon beim Arzt und der konnte mir auch nicht wirklich weiter helfen. Sie hat nur Blut genommen. Meine Schildruesenwerte waren ein bisschen zu hoch. Die Aerztin meinte aber, dass des oefters nach der Schwangerschaft vorkommt und sich das wieder von ganz alleine einstellen wuerde. Ich nehme seit ein paar Wochen Biotin und Zink. Hat aber bis jetzt noch nichts geholfen.
Habt ihr vielleicht ein paar Tips.
Wuerde mich ueber Antworten freuen. Ich verzweifel sonst noch. #schmoll

Lg
Jessi

Beitrag von olivia76 18.04.11 - 17:51 Uhr

Hallo!

Das hatte ich auch. Von einem Tag auf den anderen hab ich die Haare büschelweise verloren. Gelegt hat sich das erst relativ spät (ich will Dir keine Angst machen). Ich glaub so nach einem guten Jahr konnte man sehen (!), wie mir neue Haare nachgewachsen sind: ich hatte richtig wie einen neuen Haaransatz an der Stirn. Hatte glaub ich was mit dem Stillen zu tun.

LG,
Olivia

Beitrag von jessicaknowles 18.04.11 - 18:06 Uhr

Hi Olivia,

hast du irgendwelche speziellen Vitaminetabletten genommen?
Ich stille nicht mehr und nehme auch seit diesem Monat die Pille wieder. Die soll eigentlich auch bei Haarausfall helfen.

Lg

Beitrag von olivia76 18.04.11 - 18:31 Uhr

Hallo,

nein, ich hab nix genommen. Meine Hebamme hat mir beim 2. Kind (weil ich da eben die Sorge hatte, dass es mich wieder so schlimm trifft) geraten #kratz (ich glaube) Kieselerde oder diesen AUfbaukalk von Weleda zu nehmen. Hab ich aber wie gesagt nicht gemacht.

Vielleicht bringt die Pille ja was.

LG

Beitrag von nadineriemer 18.04.11 - 21:51 Uhr

Hallo,
ich habe das auch und raus kam ein erheblicher Eisenmangel mit Akuter Blutarmut.Ich bekomme jetzt 1 mal in der Woche Eiseninfusionen und so langsam wird es wieder.

Nadine

Beitrag von jessicaknowles 19.04.11 - 04:09 Uhr

Hey Nadine,

wielange hast du den Haarausfall schon und wielang dauert es schon? Warst du auch schlapp und muede wegen dem Eisenmangel?

Lg

Beitrag von putzemann 19.04.11 - 17:17 Uhr

hallo

ja das kann vorkommen.

hormonumstellung.

egal ob du stillst oder flasche gibst-
manchmal passiet das.

es legt sich.

lg

Beitrag von nadineriemer 19.04.11 - 22:04 Uhr

Hallo,
ja ich war sehr müde wegen dem Eisenmangel.Ich muß dazu sagen,das die Eisenspeicherkammer im Blut bei mir nicht mehr nachweisbar war und ich akute Blutarmut hatte,mit allem was dazu gehört.Es wird langsam besser,aber es dauert.

Nadine