FG und mein HCG Wert sing viel zu langsam...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cosmonova 18.04.11 - 18:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich hatte heute genau vor 6 Wochen eine AS nach MA in der 10. SSW.
Nachdem 3 Wochen nach der AS der SST immer noch mega positiv war, habe ich beim Gyn. meinen HCG Wert kontrollieren lassen...
Er lag 3 Wochen nach der AS noch bei 4000!
4 Tage später ist er auf 3182 gesunken und wiederrum 10 Tage später auf 2100 (er sank also immer langsamer)
Heute musste ich wieder hin und es wurde auch Blut abgenommen.
Ich muss dazu sagen, das bis vor einer Woche noch Gewebereste und Flüssigkeit in meiner Gebärmutter waren und vermutet wurde das er deshalb so langsam sinkt.
Am Wochenende hatte ich starke UL Schmerzen und es kam ne Menge Schleim und ähnliches raus *sorry*
Heute war auf den US nichts mehr vom Gewebe und der Flüssigkeit zu sehen und sie sagte Wort-wörtlich "da kommt bald ein ES"
Ich war sooooooooo erleichtert und dachte "WOW, dann ist der Wert sicher emenz gesunken!"
Pustekuchen!
Habe gerade telefonisch meinen Wert erhalten: 1951 Beta-HCG
Gerade mal 150 in einer Woche!!!
Verdammt, das wird ja immer weniger!
Als ich dann gefragt habe, wie ich denn kurz vorm ES stehen könnte mit so nen Wert sagte sie "nein, wenn er so hoch ist, kommt kein es"
HALLLOOOOOOOOOOOOOOOOOOO?!? Was erzählt sie mir denn?!
Nun soll ich in 2 Wochen wieder hin zur HCG Kontrolle...
Ich kann nicht mehr... will endlich abschließen und neu durchstarten können!
Wer hat sowas auch erlebt und kann mich aufbauen? #schmoll

Beitrag von josy1984 18.04.11 - 18:30 Uhr

Huhu #winke

Ach mensch, du Arme #liebdrueck
Ich weiß so gut wie du dich fühlst, ich hab dasselbe auch von Januar bis Ende März durchgemacht (lies mal in meiner VK). Dieses Auf und Ab und immer wieder Warten und zum BT rennen, das macht einen ganz fertig. Man will eigentlich nur noch mit allem abschließen, aber wie soll das gehen, wenn man ständig dran erinnert wird, weil wieder ein Anruf kommt, dass der Wert nicht gesunken ist!

Ich kann dich leider nicht aufbauen, außer, dass ich Dir sage: Solange dein Wert sinkt, wenn auch langsam, ist alles in Ordnung. Diese blöden Halbierungszeit in 35Std. ist totaler Schwachsinn bzw. gilt nur bei wenigen Frauen. Und je niedriger der HCG-Wert ist, desto langsamer geht das mit dem Sinken. Bei mir war er nach der 2. BS noch bei 600 und es hat danach immer noch über 5 Wochen gedauert bis er ganz unten war.
Du kannst leider nichts tun, außer abzuwarten und deinem Körper zu vertrauen, dass er es schafft.

Fühl Dich gedrückt!

Beitrag von piepmatz306 18.04.11 - 19:40 Uhr

Also ich als Krankenschwester finde das jetzt nicht soooo schlimm.

Nach einer SS (egal wie lange diese dauert) sollte man nicht gleich wieder SS werden, da dann die Abortrate etc steigt.

Früher gabs diese Bluttest nicht und es ist meiner Meinung nach von der Natur so eingerichtet, das wenn der Körper noch nicht erholt ist "er" auch nicht schwanger wird.

In deinem Fall -> Beta HCG hoch und dein Körper erholt sich von der SS und wenn dein Körper soweit ist, ist auch der Wert wieder i.O.!

Ich hoffe du hast mich verstanden#liebdrueck

Alles Gute#winke