Wie habt ihr das geschafft??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von aufräumerin 18.04.11 - 18:24 Uhr

Hallo mädels...

Habe mal eine Frage an euch...

wie habt Ihr es geschwafft das eure Männer euch helfen im Haushalt??

Weil meiner Sitz die ganze zeit auf der Couch und rührt keinen Finger. wenn ich ihm sage er soll was aufräumen dann sagt er ja gleich... Und wenn ich es dan weg räume sagt er ja ich wollte das gleich weg räumen.... Mich bringt das um...

ich bin doch nicht seine Putze...
Und ich habe auch mal die sachen liegen gelassen... den interessiert das garnicht der steigt einfach drüber... :-[

sag mir wie ihr es geschafft habt...

danke

lg :-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von angsthase1990 18.04.11 - 18:37 Uhr

Haha! :-D Ist ja wie bei uns zuhause. :-D
Obwohl.. #kratz

Also manchmal sage ich 'Hier guck dir den Tisch an! Fühlst du dich so wohl?!' dann kommt meistens nur 'Ne, aber ich wollt das gleich...'.
Dann mach ich es natürlich weg, weil ich es sofort sauber haben will.
Er sagt dann 'Ich wollts doch jetzt wegräumen'.
Moah, manchmal könnt ich den echt umklatschen! :-D

Im Schlafzimmer haben wir einen Sitzsack und als was nutzt er es? Als Kleiderschrank! :-[
'Ich mach das gleich' BLA BLA BLA!

Heute hab ich es mal so gemacht wie er. Ich hab mich umgezogen und jedes einzelne Teil in eine andere Ecke geschmissen. Es hat Wunder gewirkt. :-P

Mit dem Abwasch..
Er sagt immer 'Wir waschen morgen ab'..Oft genug hab ich es dann alleine gemacht, aber irgendwann hab ich den Berg einfach wachsen lasen und nur mir Geschirr abgewaschen was ich brauchte.
Tja, irgendwann war der Berg so groß und der Schrank so leer, dass er leider alles alleine abwaschen musste.

Seit dem hilft er mir wenn ich ihn drum bitte allerdings nur mit Grummlen. :-P

Beitrag von waldmeisterpudding 18.04.11 - 18:41 Uhr

Ja das habe ich ja auch schon versucht...
aber das nützt bei Ihm nichts...

ich bekomme echt die Krise... ist echt schlimm...

was auch schlimm ist das wenn er was gewaschen haben will sagt er hast du das gewaschen ich nein habe ich noch nicht dann sagt er (es ist 22 uhr abend) ja ich will das aber morgens anziehen....


grrrrgrggrrrrr

Beitrag von anyca 18.04.11 - 20:53 Uhr

Ich wasche, was im Wäschekorb ist. Will mein Mann irgendwas unbedingt am nächsten Tag anziehen, ist er tatsächlich selber in der Lage, die Waschmaschine anzustellen #aha

Beitrag von gh1954 18.04.11 - 18:44 Uhr

Wie hat dein Mann es geschafft, dich zur Putze zu machen?

Meine Töchter und ihre Männer teilen sich die Hausarbeit. Meine jüngere Tochter kümmert sich z.B. mehr um die Wäsche, dafür erledigt ihr Freund mehr "grobere" Arbeiten.

Beitrag von babe2006 18.04.11 - 19:04 Uhr

Jepp! so läuft das bei uns auch...

obwohl mein Mann Selbständig ist und oft erst nach über 12 Std Feierabend hat...


Ich musste gar nichts "erziehen" er macht das freiwillig :-)


Beitrag von hey_ho 18.04.11 - 18:51 Uhr

Gar nicht ;)

Mein Mann arbeitet den ganzen Tag , ich erwarte nicht von ihm, dass er auch noch etwas im Haushalt tut.

VG

Beitrag von thyme 18.04.11 - 19:24 Uhr

Ich hab mir den richtigen ausgesucht, ihn hatte seine Mami schon erzogen ;-)

LG thyme

Beitrag von anyca 18.04.11 - 20:50 Uhr

Meiner "hilft" nicht. Er macht SEINEN Anteil. Und das von Anfang an.

Er konnte nicht kochen, als wir uns kennengelernt haben. Da habe ich mal nebenbei bemerkt, daß Männer, die nicht kochen können, heute nicht mehr geheiratet werden - schon lernte er kochen :-)

Aber wenn mir jemand wie Du alles wegräumen würde, bloß weil ich es noch mal eben stehen lasse, würde ich auch keinen Finger mehr krumm machen #schein

Beitrag von peppina79 18.04.11 - 20:56 Uhr

Stell doch mal den Fernseher oder PC aus, so generell. Ihr scheint ja ein Kommunikationsproblem zu haben. Ja, gleich: das bedeutet, ich hab gar nicht hingehört, aber wenn du was von mir willst, ich sitze hier.

Vielleicht ist er auch kaputt von der Arbeit? Ich weiß ja nicht wie ihr lebt und ob du arbeiten gehst??

Beitrag von machsauchmalso 18.04.11 - 22:46 Uhr

Essen mach ich nur, wenn die Küche aufgeräumt ist = gibt also kein essen, solange er nichts weggeräum hat.
Ich wasche meine Wäsche vorrangig, wenn ich wenig Zeit habe = er muss also selbst daran denken. Zusätzlich wasche ich nur, was im Korb ist. Wenn seine Wäsche iregndwo liegt, hat er pech gehabt.
Alles weitere macht er nach Anordnung. Z.b. Müll runterbringen. Wenn es nach einigen malen nett bitten nicht gemacht ist spul ich vom Band "Müll wegbringen, Müll wegbringen...." = durch nerven bringe ich ihn also dazu solche Dinge zu machen oder verhindere, dass er überhaupt noch etwas anderes machen kann.
Aber so ist die arbeit eigenlich aufgeteilt, jeder hat seine Aufgaben an die der andere ihn dann bei vergessen auch erinnert und die dann auch mehr oder weniger sofort gemacht werden.

Beitrag von so-so-so 19.04.11 - 07:45 Uhr

Dein Mann lässt sich also von dir drangsalieren???

Was für ein Weichei!!

#augen


ich würd dir was Schei**en!!!


Und nein ich bin kein Mann. Ich bin eine Frau! Mein Mann hilft FREIWLLIG im Haushalt mit! Ohne das man ihm was Anschaffen muss.

Beitrag von anyca 19.04.11 - 09:50 Uhr

Wenn man fünfzehnmal erinnert werden muß, mal den Hintern hochzukriegen, verdient man es nicht besser ...

Beitrag von ippilala 19.04.11 - 12:03 Uhr

Ich beglückwünsche dich zur Auswahl deines Mannes und vorallem dazu, dass ihr exakt das gleiche Ordnungsempfinden habt.

Was würdest du denn machen, wenn es nicht so wäre?

Was passiert wenn Partner 1 das Klo bereits nach 1 Tag gerne sauber hätte, Partner 2 allerdings erst nach 1 Woche ?

Und dieses Problem nicht nur beim Klo anzutreffen wäre, sondern bei allen anderen zu putzenden Dingen auch - man also nicht etwa sagen könnte, dass der ordentlichere Partner einfach selbst alles putzt, wenn es ihn stört ?

Und Partner 2 logischer Weise nicht von selbst auf Idee kommt, zu putzen, da er es ja im Vergleich zu Partner 1 nicht als unordentlich oder dreckig empfindet?

Beitrag von juju0980 19.04.11 - 11:33 Uhr

Puh - schwierig. Die Frage ist ja immer die nach der Konstellation. Ich arbeite 30 Stunden die Woche im Büro, mein Freund ist selbstständig und hat einen körperlich anstrengenden Beruf - 7 Tage die Woche. Am Anfang hab ich auch gedacht (weil er tagsüber immer mal wieder zu Hause ist) - Mensch, warum kann er in der Zeit nicht was machen? - Bis ich ihn mal ne Woche vertreten hab wo er auf Fortbildung war. Klar wars für mich ungewohntere Arbeit in dem Ausmaß, aber mir ist dadurch auch klar geworden, dass es eben nicht immer geht, dass er zwischendurch was macht sondern dann einfach auch mal "Pause" braucht.

Er sitzt nicht auf der Couch und schaut fern oder bohrt in der Nase wenn ich den Haushalt mache - vor allem auch kochen wir oft gemeinsam und so. Ich sehs inzwischen einfach nicht mehr so eng wir früher - klar hab ich auch lieber eine top aufgeräumte Wohnung, was dank Baustelle (die er ja auch noch größtenteils "an der Backe hat" aber im Moment eh fast nicht möglich ist. Und bevor wir uns daran aufreiben und unnötig diskutieren... dazu ist mir unsere Zeit zu wertvoll.

Beitrag von ippilala 19.04.11 - 12:04 Uhr

Mach doch einen Putzplan, auf den du verweist, wenn etwas nicht erledigt wurde. Vielleicht brauch er nur etwas mehr zeitliche Struktur?

Beitrag von clautsches 20.04.11 - 00:32 Uhr

"Geschafft"? Gar nicht.

Ich war (und bin) immer mit Männern zusammen, die ganz einfach ihren Teil an der Haushaltsführung übernhehmen. Weil sie schon groß sind. Und selbstständig.

Was anderes käme für mich nicht infrage.

LG Claudi