Auaa,Hund beisst in die Füsse,was tun?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von moonlight-shadow89 18.04.11 - 18:45 Uhr

Hallo zusammen,ich bräuchte Mal einen Rat von euch und zwar geht es um meinen Rüden,immer wenn ich mich aufs Sofa setze oder mich kurz hinlege,kommt er sofort an und beisst mir in die Füsse,er macht das erst seit ein paar Tagen und jedes Mal fester und vorallem schmerzhafter :-( Hab schon überlegt ob es irgend ein Auslöser dafür gab,aber ich wüsste nix. Nun sag ich immer erst pfui und versuche sein unerwünschtes Verhalten zu ignorieren,aber ihn intereßiert es einfach nicht mehr und vorallem wenns weh tut kann ichs nicht ignorieren,dann stehe ich auf,gehe ins bad und schliesse die Tür für ein paar Minuten. Doch wenn ich zurück komme,genau das selbe. Will er mir damit irgendwas sagen? Hab das Gefühl wenns nach ihm geht sollte ich mich nie mehr setzen #schmoll Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Noch kurz zu ihm: Er ist zwar ein riesen Energiebündel aber war nie aggresiv,und hört bei allen anderen "Pfuis" auch immer sofort,nur nicht wenns um meine Füsse geht! Danke euch schon Mal für Antworten.

Beitrag von schneckchen71 18.04.11 - 19:36 Uhr

huhu

ich habe gesehen, dass du schwanger bist, dass könnte schon der Grund sein, manche Tiere reagieren mit Eifersucht, dazu würde das Fuss beißen passen, andere Tiere reagieren mit extremen Kuschelbedürfnis

LG Nadine

Beitrag von moonlight-shadow89 18.04.11 - 19:55 Uhr

Danke dir für deine Antwort. Hmm,daran hab ich jetzt nicht gedacht,da es ja eben erst ein paar Tage so ist.. #kratz

Beitrag von michi0512 18.04.11 - 20:38 Uhr

Hi,

also ich tippe weniger auf die Schwangerschaft. Dein Hund ist im absoluten Rüpelalter. Er hat gemerkt dass Du auf sein "zwicken" Reaktion zeigst - das findet er scheinbar gut.

Unsere Dicke hat das auch gern gemacht - allerdings hat sie mir immer von hinten in die Waden oder den Po gezwickt. Je mehr ich Aua sagte - je fuchtiger ich wurde - desto mehr Spaß macht es ihr.

Irgendwann habe ich (auch wenns weh tut) Jegliche Reaktion vermieden. Kein Aua - nur ein gelangweiltes: Schluss jetzt...

Das ging recht fix dass sie aufhörte. Dein Hund spielt eben etwas mit Dir :-)

GlG

Beitrag von moonlight-shadow89 18.04.11 - 20:56 Uhr

Auaaa #rofl das wird aber schwierig GAR keine Reaktion zu zeigen,wenn jemand einem grad die Zehen abbeisst :-p Nein ohne Scherz,ich hab das ja versucht,aber er beisst schon richtig zu und ich hab auch blaue und rote Flecken am Fuss,also echt nicht mehr lustig (jedenfalls für mich #augen )

Beitrag von jeanny0409 19.04.11 - 23:52 Uhr

Hallo,
ich verstehe das richtig,dein Hund zwickt und du sitzt da seelenruhig#gruebel

Das hätte meiner nur einmal gemacht,
das ist kein Spass und auch kein Spiel mehr,stell dir mal vor er macht das auch noch wenn das Kind da ist#schock

Es ist halt nicht immer mit einem Pfui getan.

Wenn er das wieder macht,wird er sofort aus dem Zimmer entfernt und das ruhig auch unsanft(nicht zu grob;-) )