Avent vs. Nuk...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von flummi1988 18.04.11 - 18:57 Uhr

Hallo :)

Ich möchte gerne eure Meinung wissen...
Habe nun sehr viel im Internet geguckt und auch Bewertungen gelesen und ich denke dass ich erstmal entweder Flaschen von NUK nehmen werde oder von Avent.
Allerdings...
Von Avent gibts 3 Größen? Welche ist sinnvoll???
Und Sauger muss man ja extra dann kaufen oder? Wenn ich das richtig verstanden hab, sind die kleinen Flaschen 1+, die Mittleren 2+ und die Großen 3+...
Habe bei den Bewertungen aber gelesen, dass die Maßangabe angeblich nicht so ganz stimmt, habt ihr da Erfahrungen????
Und seid ihr zufrieden mit den Flaschen oder würdet ihr die auch kaufen???
Und die Sauger sind ja gleichmäßig, also egal wie man die Flasche im Mund steckt.
Bei den NUK Flaschen sind die Sauger ja anders, da muss man drauf achten, wie man die im Mund steckt... Hat das vielleicht Vorteile???
Und sind diese Nuk Flaschen wirklich so gut?
Ich hab keine Ahnung und bevor ich was kaufe, möchte ich gerne Meinungen hören :)
Danke euch

Beitrag von diniii 18.04.11 - 19:08 Uhr

hallo,

beim großen hatte ich die "normalen" flaschen - nuk und eigenmarke dm - nie probleme....

beim kleinen hab ich mit avent angefangen weil er ein stillbaby war und die normalen sauger nicht akzeptiert hat. iwann kamen ähnl. flaschen von/bei dm raus für den halben preis - auch mit denen bin ich zufrieden.

beim nächsten baby werd ich nun die eigenmarke dm nehmen die geformt sind wie avent.

für mich ganz klar: es gibt nur noch weithalsflaschen - die sind leichter zu reinigen :-p

lg nadine

Beitrag von flummi1988 18.04.11 - 19:14 Uhr

danke dir für deine Antwort :)

Beitrag von delfinchen 18.04.11 - 19:18 Uhr

Hallom

die Flaschen von Avent gibt es in drei Größen, die Sauger aber in vier, von Ein-Loch bis zum Vier-Loch-Sauger.
Diese Sauger kannst du aber auf alle drei Flaschen schrauben.

DIe ANzahl der Löcher entscheidet über die Fließgeschwindigkeit der Flüssigkeit. Es gibt Empfehlungen, im ersten Monat den Einlochsauger, im zweiten Lebenmonat den Zwei-Loch usw.
Wir hatten allerdings sehr lange den Zwei-loch-Sauegr und sind auch jetzt, die KInder sind 1,5 jahre, nur beim Drei-Loch-Sauger für MIlch und beim Zwei-Loch-Sauger für Wasser. Das Saugen soll schließlich auch etwas anstrengen, die "Brustlöcher" werden ja auch nocht mehr oder größer, nur weil die KInder älter werden.

LG,
delfinchen

Beitrag von flummi1988 18.04.11 - 19:24 Uhr

und welche Flaschen habt ihr? Also welche der 3 Größen und stimmt es, dass die Maßangabe sehr ungenau ist???

Beitrag von delfinchen 18.04.11 - 20:21 Uhr

Wir haben alle drei Größen, je 4 Stück (da es ja Zwillinge sind).
Von einer Flasche zur anderen sind die Maßeinheiten zwar anders aufgeteilt, aber was in der kleinen AVent-Flasche 90 ml sind, das ist es auch in der großen.

Die kleinen Flaschen hatten wir anfangs für die Milch, hat völlig gereicht, weil sie da ja noch kleine Mengen trinken. Jetzt nehmen wir sie für Wasser/ Saftschorle.
Die mittleren Flaschen haben wir jetzt zum Milchtrinken.
Die großen eigentlich nur zum Mischen des heißen/ kalten Wasser. Wenn ich von der angegebenen Wassermenge (z.B. 240ml) etwa 2/3 kaltes (150 ml) , abgekochtes Wasser nehme und dann 1/3 frisch abgekochtes (90ml) dazugebe, hat es genau die richtige Trinktemperatur.


Lg,
delfinchen

Beitrag von kleine1102 18.04.11 - 21:04 Uhr

Hallo flummi,

Du machst weder mit der einen noch mit der anderen Marke etwas verkehrt. Es akzeptiert allerdings nicht jedes Baby jedes Flaschen- bzw. Sauger-System, deshalb würde ich erstmal nur möglichst wenige #flaschen kaufen (zwei, höchstens drei). Sind ja ggf. schnell nachgekauft.

Wir haben bei beiden Kindern die First Choice- Flaschen von NUK benutzt (mit Silikon-Saugern, lange in Größe 1 und erst sehr spät, mit über einem Jahr, in Größe 2. Da gab's schon nur noch eine #flasche/Tag bzw. in der Nacht) und waren damit sehr zufrieden. Eine unserer Nichten hatte große Probleme mit Blähungen, das war vorbei, als meine Schwägerin auf die NUK-Weithals-Flaschen umgestellt hat.

Bei Avent stört mich, dass es kein Glas-Flaschen gibt. Ist wesentlich hygienischer und die #flaschen sehen auch optisch länger vernünftig aus.

Wie gesagt: welche Marke ist Geschmacks-Sache, sowohl bei Dir als auch bei Deinem Baby ;-)!

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von zwei-erdmaennchen 18.04.11 - 21:22 Uhr

Hi,

das kommt erstmal drauf an ob du stillen willst oder nicht. Einem Stillkind würde ich zusätzlich keine NUK-Flaschen geben. Die Form ist vollkommen anders, darum auch die Trinktechnik. Und die Löcher in den Saugern sind viel, viel zu groß - da brauchen die Zwerge nicht mal richtig zu saugen sondern mehr zu nuckeln. Das erschwert die Rückkehr an die Brust bei vielen Kindern weil es ja viel leichter ist aus der Flasche zu trinken.

Ich würde im Vergleich zu NUK immer Avent nehmen weil die einfach ein viel besseres Ventilsystem haben. Da schlucken die Kinder (wenn man auch den korrekten Sauger verwendet) deutlich weniger Luft als bei NUK. Außerdem wird durch das starke Saugen das kindliche Saugbedürfnis viel besser befriedigt was oft zufriedenere Kinder zur Folge hat. Und dieses starke Saugen fördert zudem die Muskulaturentwicklung im Mund-, Hals-, Kiefer- und Gesichtsbereich.

Bei Avent ist es wichtig den 1-Loch-Sauger so lange zu verwenden wie das Kind damit klar kommt. Auf den nächsten Sauger sollte man frühestens mit 1 Monat wechseln. Das ist aber fast nie tatsächlich nötig. Ein Wechsel ist erst dann sinnvoll wenn sich das Kind offensichtlich zu stark anstrengen muss und z.B. ständig beim Trinken einschläft. Selten gibt es auch Kinder, die durch das kleine Loch zu gierig zu trinken versuchen und dadurch nach Luft schnappen und diese dann schlucken. Auch dann sollte man wechseln. Meine Kinder haben ewig aus dem 1-Loch getrunken und dann irgendwann mit vielleicht 9 Monaten kam der 2-Loch zum Einsatz. Das war bei uns Ende der Fahnenstange. Die Große (2 3/4) trinkt noch heute aus diesem Sauger - sogar die dickflüssigen Trinkmahlzeiten hat sie daraus getrunken...

Es gibt tatsächlich Kinder die eine gewisse Marke nicht akzeptieren. Aber das ist bei Weitem nicht so häufig wie man es liest. Denn in den allermeisten Fällen sind die Eltern nur zu ungeduldig. Ein Kind braucht Zeit sich an eine Flasche zu gewöhnen. Das kann einfach dauern. Dass sie eine leichtgängige Flasche schneller akzeptieren ist vollkommen klar. Darum würde ich diese als letzte Option anbieten (vor Allem wenn man weiter stillen möchte).

Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von flummi1988 19.04.11 - 08:40 Uhr

Hey, danke dir für deine Antwort.
Allerdings hätte ich noch eine Frage...
Es gibt ja 3 Größen von den Avent Flaschen.
Welche ist sinnvoll oder sollte ich alle 3 haben?
Und wieviele Flaschen sollte man haben?

Danke :)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 19.04.11 - 08:51 Uhr

Hi,

Die Flaschenmenge hängt von deiner Planung ab. Wird es ein Flaschenbaby oder Stillkind? Wenn Stillkind wofür planst du die Flaschen? Zum Füttern von abgepumpter MuMi (wie oft soll das dann vorkommen?) oder für Tee?

Für den Anfang reichen die 125ml vollkommen aus. Für Tee etc reichen die ewig - nutzen wir noch heute zu Hause weil es einfach handlicher ist. Die Großen nehmen wir nur für unterwegs damit man nicht so oft nachfüllen muss.

Wenn du Milch geben willst brauchst du nach ein paar Wochen schon die 260er - wenn möglich aber immer noch mit einem 1-Loch-Sauger verwenden.

Die Großen brauchst du definitiv nicht. Wir haben bis heute noch keine davon gebraucht. 330ml sind ja auch schwer und von Babyhänden nur schlecht zu heben. Falls du die irgendwann nach nem Jahr oder so brauchen solltest dann kannst du sie immer noch holen.

Übrigens gibt es die Flaschen jetzt auch in blau bzw rosa falls dir das neutrale zu langweilig sein sollte ;-)

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von flummi1988 19.04.11 - 08:56 Uhr

ich glaube ich werde nicht stillen, daher die Flaschen.
Aber danke dir, das hat mir schonmal sehr weiter geholfen :)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 19.04.11 - 09:26 Uhr

Hi,

dann würde ich mindestens so viele holen wie in deinen Vapo passen. Also wenigstens sechs.

Liebe Grüße
Ina #winke