zurück vom FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandrina-mandarina 18.04.11 - 19:01 Uhr

Hallo Ihr LIeben,

war eben beim FA , weil ich noch soviele Fragen hatte nach ELSS im März. Hatte ja vorhin gepostet, ob FA den ES "sehen" kann.

Tja, er hat ein 16mm grosses Eibläschen gesehen, was wohl in 2-3 Tagen platzen wird. Ob es dann tatsächlich zum ES kommt, kann er mir allerdings nicht sagen. Und leider sitzt das Eibläschen wieder links, da wo die ELSS war.

Wenn es nun tatsächlich zum 2.Mal passieren soll, rät er mir, diesen entfernen zu lassen und wenn ich dann nicht schwanger werde, soll ich mich mit künstlicher Befruchtung befassen, allerdings wäre da die Erfolgsrate auch nur bei 30% !!

Jetzt sitze ich hier und heule! Warum ist ss werden so schwer?? Werde bald 36, habe keine Zeit mehr um monatelange oder jahrelang zu üben!!

Habe jetzt auch kein Bock auf#sex. ist grad alles scheisse...
Habe mir was anderes erwartet , aber das Leben ist eben kein Ponyhof#heul

Der Arzt war meiner Meinung nach nicht sehr sensibel, wahrscheinlich einfach nur realistisch. Es bringt ja auch nix, wenn er sagt: Ach, das wird schon..
bin grad total verwirrt......#zitter

Liebe Grüsse,

Sandra

Beitrag von silke-b-g 18.04.11 - 19:05 Uhr




#liebdrueck

Kopf hoch!!!

Geb die Hoffnung nicht auf!!!

Lg #winke

#liebdrueck

Beitrag von sandrina-mandarina 18.04.11 - 19:46 Uhr

Danke, ist heute leichter gesagt als getan. Aber mir bleibt nix anderes übrig. Bin sonst ein positiver Mensch, aber das heute reisst mir grad den Teppich unter den Füssen weg.....

Wer weiss schon wie es ausgeht, vielleicht ja auch ganz gut...

LG,
sandra

Beitrag von bluecuracao1979 18.04.11 - 19:14 Uhr

Hi Sandra,

ich habe dir ja vorhin auf deinen ersten Post geantwortet und war gespannt wie dein Termin denn nun abgelaufen ist.

Hmmm, also den Kommentar deines FA´s mit der künstlichen Befruchtung finde ich schon recht hart. Hat er denn konkret davon abgeraten den jetzigen (eventuellen) ES auszunutzen? Sorry, bin keine Fachfrau...#kratz

Aber erstmal Kopf hoch und lass dich #liebdrueck

Beitrag von sandrina-mandarina 18.04.11 - 19:24 Uhr

Hallo Du,

ach, dein Interesse ist ja süss. danke.

Er hat gesagt, es wäre meine Entscheidung, ob ich den ES diesmal nutze oder abwarte , bis das Ei rechts hüpft.
Als ich ihm dann sagte, ich versuche es auf jeden Fall, mit demRisiko, wieder eine ELSS zu haben, hat er nix dazu gessagt.
Doch, er sagte: Keiner kann ihnen sagen, was passiert. Lesen sie nicht soviel im Internet über Studien, jede Frau ist ein Einzelfall.

Ich krieg das Bild nicht aus dem Kopf, ich wieder auf dem OP-Tisch und wenn ich aufwache , habe ich nur noch einen Eileiter....

alles ätzend, kann grad nicht positiv denken...

morgen sieht es vielleicht schon anders aus..
Wenn alle Stricke reissen, dann halt künstliche Befruchtung#schmoll

LG,
Sandra


Beitrag von elcheveri 18.04.11 - 19:31 Uhr

Hi Sandra.........
leider ist es so das der Eileiter wenn dieser 2 mal betroffen ist entfernt wird..was aber in der Regel kein Problem ist da man mit einem gesunden auch ss werden kann.....
Ich würde Dir noch raten evtl den Gyn zu wechseln oder diesen zu fragen ob man eine Durchgängigskeitprüfung machen lassen kann....
Und #sex wär ganz gut um deinen Es auszunutzen oder????????????
Versuch Dich abzulenken,geh spazieren,genieß die Sonne.....
Bis bald....Eva #winke

Beitrag von sandrina-mandarina 18.04.11 - 19:38 Uhr

Hallo Eva,

die Durchgängigkeitsprüfung haben 2 Ärtze fürnicht nötig befunden, momentan. Es ist eine Gemeinschaftspraxis. Die Frau wollte es unbedingt machen, noch bevor ich wieder übe, der 2.Arzt, der Netteste, hat abgeraten, das sei nicht nötig und der heutige Arzt meinte auch, dass würde er erst machen , wenn wir mindesten 3x bewiesen haben, dass Eisprung rechts war und immer noch nicht ss.

Ich werde diesen ES ausnutzen, vielleicht ist das Glück auf meiner Seite.
Mich schreckt das ganze ab, was dann wieder auf mich zukommt, sollte es nicht klappen...
Aber jetzt erstmal positiv denken, auch wenn es jetzt noch schwerer fällt, wie vor 2 Stunden:-)

LG, Sandra

Beitrag von mamutschka2011 18.04.11 - 19:32 Uhr

Hi,

ohje, das ist doch wirklich doof! hm, hast du denn Verwachsungen im EL? Wie siehts mit dem anderen aus? Viell kann man ja stimulieren und dann eine IUI machen lassen?

Ich kann dich echt gut verstehen...das mit dem ss werden hab ich mir ehrlich gesagt auch anders ausgemalt. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mir den Teil mit der Pille gespart. Das mit der tickenden Uhr kenn ich auch zu gut.

Kopf hoch.....heute haben wir beide einen sch... Tag. Morgen wirds besser. Viell versucht ihr es ja doch diesen Monat. Heute musst du ja kein Bienchen setzten. Morgen und Ü-mrg reicht ja auch....

ich drück dir feste die Daumen und gaaaanz viel Glück....Lass den kopf nicht hängen....wir versuchen es ja trotzdem immer wieder, oder?

lg, mamutsch#herzlich

Beitrag von sandrina-mandarina 18.04.11 - 19:44 Uhr

Hallo,
danke für deine ANtwort. Ja, ich hatte links vom Darm zur Gebärmutter so Verwachsungen. Warum , weiss keiner. Rechts sieht super aus, sagt zumindest der Arzt, der mich operiert hat. Ob er das nur gesagt hat , um mich aufzuheitern, wer weiss.
Da schlucke ich 2 Jahrzehnte die Pille , für was eigentlich????

Ja, mir ist heute nicht nach herzeln, mir tut auch alles weh. Er hat ziemlich "rumstochern" müssen, um den linken Eierstock überhaupt zu finden.

Wünsch Dir auch alles Liebe und Gute,

Sandra