Er will es angeblich langsam angehen lassen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von shiney250788 18.04.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

ich habe eben durch zufall dieses Forum gefunden und hoffe dass ihr mir hier weiter helfen könnt.

Tja da ist jetzt die Frage wo ich anfange. Erstmal vorab: ich kenne ihn durch meine Cousine die auch eine gute Freundin von ihm ist.
Wir haben ziemlich lange übers Internet geschrieben und vor ca. 1 Monat waren wir zusammen mit meiner Cousine weg. Und seitdem durchlaufe ich ein echtes Gefühlschaos. Ich habe mich echt in ihn verliebt und durch meine Cousine weiß ich dass er sich bei mir auch mehr vorstellen könnte.
Nun weiß ich aber dass er vorher schon Freundinnen hatte die er nur für´s Bett hatte. Er hat da laut ihm und meiner Cousine immer mit offenen Karten gespielt.
Jetzt sagt er mir aber immer wieder dass er es langsam angehen lassen will. Wir haben uns schon öfter getroffen und waren leider gottes auch schon in der Kiste. Die Fragen die ich mir stelle sind einfach die dass ich nicht weiß ob er´s ernst meint obwohl er´s sagt und ob das nicht nur seine "hinhaltemasche" ist. Er meldet sich öfter am Tag und dann ist auch immer alles gut aber dann fängt die kleine stimme in meinem Kopf immer wieder an zu sagen dass er mich verarschen will... ich weiß einfach nicht mehr weiter. Die angst enttäuscht zu werden ist viel zu gross. Das weiß er auch und sagt mir immer ich solle doch die Zeit einfach geniessen und mir nicht zu viele Gedanken machen.

Hat jemand nen Tipp für mich wie ich ihn auf die Probe stellen kann?
Oder hat jemand so was gleiches schon er lebt und kann mir weiter helfen?
Für jeden Tipp bin ich dankbar :)

P.S.: gestern abend hat er das Thema von selbst angesprochen. Ich selbst mache da immer einen großen Bogen drum weil ich ihn nicht unter druck setzen will falls er es ernst meint. Aber er hat gemeint dass wir Frauen eine bestätigung brauchen "wir sind in einer beziehung" aber dass das ja eigentlich gefühlssache ist und man sich auch so wie in einer beziehung fühlen kann. Quasi dass es fließend in eine beziehung übergeht und da nicht vorne ein datum steht.
Habe ich das richtig verstanden???

Lg#winke

Beitrag von barebottom 18.04.11 - 19:48 Uhr


Ja klar.
Ausgesprochen wird es nicht ob man eine Beziehung hat oder nicht, sowas entwickelt sich, aber doch hätte man gerne eine Bestätigung ob er es tatsächlich ernst meint, oder ob man seine Zeit verschwendet und am Ende unnötig Gefühle investiert.

Was mich stutzig macht und was ich auch schon gehört habe:
"Genieß doch die Zeit...!" #kratz
Welche Zeit genießen? Das hört sich an als wäre es bald wieder aus?
Diesen Spruch habe ich auch schon gehört und nach 6 Wochen war es dann wirklich aus und vorbei.
Ich habe mich am Ende geärgert das ich auf den Typen reingefallen bin. #schmoll

LG #blume

Beitrag von ??? 18.04.11 - 19:55 Uhr

Langsam angehen, fängt also in der Kiste an???

#rofl#klatsch

Mensch Mädel, er hat sofort gekriegt, was er wollte. Der Reiz ist bereits weg.

Echt dämlich von Dir.

Beitrag von shiney250788 18.04.11 - 20:14 Uhr

Klar war das dämlich und dafür könnte ich mir selbst in den Arsch treten
aber dann sagt mir doch mal warum er trotzdem noch vorbei kommt und auch seinen besten Freund mitbringt wenn es für ihn quasi keine aussicht auf´s Bett gibt?
Er hat auch danach nochmal bei mir geschlafen und da lief nichts... aber von seiner seite. Ich hab zwar angefangen aber da sagte er nur dass es schöner wäre nur zu kuscheln.
Das hat er gestern bei dem Telefonat auch nochmal gesagt, dass es für ihn einfach schön ist mich im arm zu halten.
Meine Gefühle fahren achterbahn...

Beitrag von gh1954 18.04.11 - 20:17 Uhr

>>>aber dass das ja eigentlich gefühlssache ist und man sich auch so wie in einer beziehung fühlen kann. <<<

Da hast du es doch: "sich wie in einer Beziehung fühlen" bedeutet, keine Beziehung zu haben.

Beitrag von nick71 18.04.11 - 20:49 Uhr

Vorab: Ich halte es nicht für per se negativ, wenn ein Mann es langsam angehen lassen will.

Dass ihr bereits zusammen in der Kiste wart, lässt sich jetzt nicht mehr ändern, und du kannst so oder so nur abwarten, wie es sich entwickelt. Es sind auch schon Männer "abgesprungen", wenns vorher keinen Sex gegeben hat...von daher ist auch das keine Garantie auf eine Beziehung.

Ich finde übrigens, dass es sich gar nicht schlecht anhört, wie es sich bei euch anlässt...also versuch mal, locker zu bleiben.









Beitrag von peppina79 18.04.11 - 21:15 Uhr

Kann es unter Umständen sein, dass Du ihn zu sehr bedrängst und es ihm ein wenig zu viel wird???

Beitrag von shiney250788 18.04.11 - 21:35 Uhr

Nein, ich bedränge ihn auch nicht. Donnerstag,Freitag haben wir gar nicht telefoniert und wie gesagt, wenn er selber von dem Thema beziehung anfängt ists okay aber ich spreche ihn nicht von selbst drauf an.
Aus fehlern lernt man und mit bedrängnissen habe ich schon eine Beziehung kaputt gemacht.

Beitrag von angsthase1990 18.04.11 - 22:30 Uhr

Wenn langsam angehen im Bett anfängt wie hättest du es denn dann schnell angehen lassen?

Beitrag von sandramei 21.04.11 - 10:31 Uhr

Ich habe sowas auch schon erlebt und kann verstehen, dass Du Angst hast, erneut enttäuscht zu werden. Wie ja schon einige vorher geschrieben haben, war es nicht sehr klug, gleich am Anfang mit ihm in die Kiste zu hüpfen. Männer wollen immer erobern und wenn sie sofort das kriegen, was sie wollen, wird es ihnen schnell langweilig. Da gibt´s auch so nen dämlichen Spruch von wegen "willst du gelten, mach´dich selten". Ist aber echt was dran. Also laß dich nicht zu lange hinhalten. Viel Glück! ;-)