Dreirad

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eva26 18.04.11 - 20:15 Uhr

Hallo
Mein Sohn soll von der Uroma zu Ostern ein Dreirad bekommen. Ist fast 15 Monate was für eins könnt ihr Empfehlen. Habe im Internet viel von Pucky gelesen habe aber keine Ahnung wie die so sind.
LG Nina

Beitrag von singa07 18.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo Nina...

probier sie aus! Im Fahrradladen/ ToysRUs...

Ich finde Dreiräder unsinnig - sie sind viel zu schwer, das Treten lernen die meisten Kids erst zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr. Sie lernen keinerlei Gleichgewicht, was für's spätere Radfahren viel wichtiger ist. Eigentlich hat man keine Dreiräder mehr... Wobei ich das von Puky auch noch mit am besten finde.

Sinnvoller finde ich ein Laufrad, aber dafür ist deine Kleine wohl noch zu klein (das kleinste Laufrad auf dem Markt ist von Puky, das LR M, und das ist ab 2 Jahren bzw. 85cm).

Bobby Car ist umstritten, wir fanden es nicht gut.

Was ich für deine Kleine empfehlen kann, ist eine Puky Wutsch oder ein Pukylino (beides vierrädrige Vorstufen zum Laufrad, das Pukylino ist kleiner als die Wutsch - die hat dafür aber eine Pedalachse, mit der das Gleichgewicht gefördert wird).
Was evtl. auch was wäre ist das Hüpfpferd (Rody?)

Außer ihr sucht was zum Schieben - dann bleibt euch leider nur das Dreirad.

LG
Singa

Beitrag von scura 18.04.11 - 20:42 Uhr

Puky ist gut. Ich würde darauf achten das es eine Luftbereifung hat, das lässt sich leichter treten und ist wesentlich leiser.
Puky hat auch eine arretierbare Lenkung. Das heisst die Lenkung bleibt gerade und die Pedalen laufen nicht mit. Ist sehr praktisch beim schieben.
Ausserdem gibt für Puky auch Anschnallgurte. Das fand ich in dem Alter sehr gut, da sitzen sie zum Teil noch ziemlich wackelig.

Beitrag von eva26 18.04.11 - 20:46 Uhr

Hallo
danke für dei Antworten. Bobby Car hat er schon. Laufrad soll er nächsten Geburstag von seinem Paten bekommen. Sie möchte es halt umbedingt ich hätte es auch nicht gekauft.
LG

Beitrag von singa07 18.04.11 - 20:50 Uhr

Dann rate ich dringend zur Wutsch!

Beitrag von diniii 18.04.11 - 21:10 Uhr

hallo,

wir haben ein puky-3-rad - anfürsich schönes teil - aber die unsinnigste anschaffung die wir gemacht haben.....

bobbycar, laufrad und roller sind hier angesagt.

lg nadine

Beitrag von hustinetten 18.04.11 - 21:20 Uhr

Zum selber fahren ist ein Dreirad in dem Alter nichts. Mein Sohn hat seins mit ca. einem Jahr bekommen, weil er immer so geweint hat, wenn die Große Laufrad / Roller gefahren ist. Also bekam er ein Puky Dreirad mit Schiebestange und war einfach glücklich! Für uns hat sich das Dreirad mehr gelohnt, als der Buggy.

lg

Beitrag von miamotte 18.04.11 - 22:08 Uhr

Hallo Nina,

nicht jeder findet ein Dreirad unnütz. Wir benutzen es oft, Mia hat es auch zu Ostern bekommen, da war sie ca 18Monate alt. Mittlerweile ist sie gut 2,5 und das mit dem treten klappt immer besser.

Entgegen der Meinung vieler hier halte ich nicht viel von Pukylino/wutsch. Da lernen die Kids nämlich auch keinen Gleichgewichtssinn zu trainieren. Und die Beinbewegen ist gleich der beim Bobbycar fahren. Für ein Laufrad ist er wohl noch zu klein und Bobby car (auch wenn ihr schon einen habt) gibt es auch mit Schiebestange.

Wir haben oft den Buggy stehen gelassen und dafür das Puky Dreirad mit genommen. Es hat Lufträder und hinten einen kleinen Korb dran - sehr praktisch wie ich finde.

LG
Katharina mit Mia