Gebärmutterhalsverkürzung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von munin 18.04.11 - 21:09 Uhr

Hallo!
Ich lag vor 6 Wochen 5 Tage wegen GMH Verkürzung im Krankenhaus. Nach weitern 6 Tagen zu Hause herumliegens hatte sich de GMH wieder stabilisiert bzw wieder auf fast 4 cm verlängert nachdem e bei 2,6 cm war.
Ich hatte dann das ok der FÄ wieder ein bischen mehr machen zu dürfen war aber weiter krankgeschrieben. Nach 2 Wochen hatte ich das morgens wieder Wehen. Ich bin dann zum Arzt. GMH wieder bei 2,6 und absolute Ruhe. Letzte Woche Donnertag hatte sich der GMH wieder auf 4 cm verlängert.Die FÄ sagt ich muß es selbst einschätzen was ich kann, soll mich schonen und sobald es mir zuviel wird mich wieder hinlegen.
Das ständige rumliegen "nervt" manchmal schon vor allem da ich 2 Kinder habe. Aber ich habe schon manchmal nach 5 Minuten aufräumen das Gefühl daß der Bauch wieder hart wird.
Ist hier noch jemand mit dem gleichem Problem?
Wie macht ihr das?
LG munin (29SSW)

Beitrag von maigloeckchen83 18.04.11 - 21:22 Uhr

Ich habe keine kleinen Kinder, von daher fällt mir das Liegen nicht ganz so schwer. Mein GMH schwankt derzeit zwischen 6 und 9mm mit Trichterbildung.

Ich habe seit 3 Wochen strenge Bettruhe und so langsam geht es mir schon auf den Senkel. Ich freu mich über jeden geschafften Tag, aber manchmal komme ich mir wie ein Brutkasten vor. Das Leben zieht an mir vorbei und ich sehe nur noch Bett, Sofa, Badezimmer... Die Tage ziehen so an mir vorbei.

Wenn ich dusche und dadurch etwas länger auf den Beinen bin, kriege ich auch sofort einen harten Bauch und hab den Druck nach unten. Es bringt nichts: Liegen ist das Beste...

Ich habe mir privat eine Haushaltshilfe besorgt, die hier zumindest sauber macht. Mit zwei Kindern hättest du doch sogar Anspruch auf eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse.

Ansonsten: Durchhalten!!! Das tolle Ergebnis wirst du in einigen Wochen in den Armen halten. Die Zeit ist ja absehbar. Und schon dich wirklich. Das muss man schon ernst nehmen...

LG und alles Gute
Kati

Beitrag von munin 18.04.11 - 22:45 Uhr

Hallo!
Meine FÄ hat mir eine Haushaltshilfe angeboten, da ich aber eigentlich voll berufstätig bin und mein Mann zu Hause ist, ist für den Haushalt schon jemand da, aberich würde gerne mal wieder etwal mehr am Leben teilnehmen da es ja auch noch ein paar Wochen sind. Klar mache ich es auch gerne für das Ergebnis.
Gegen deine GMH Länge ist meine noch richtig toll und ich habe zum Glück keine Trichterbildung.
Wünsche dir auch noch alles Gute.
Lg munin

Beitrag von mahaluma 18.04.11 - 21:33 Uhr

In Deiner Woche finde ich 2,6 cm gar nicht so dramatisch. Alles was jetzt schon an cm weg geht da unten musst Du bei der Geburt nicht mehr wegarbeiten. Meine Zervixlänge ist beachtlich und ich finds nicht so toll. (35.SSW)

Beitrag von munin 18.04.11 - 22:48 Uhr

Die eigentliche Länge ist auch nicht so schlecht nur die schnelle Veränderung macht dem FA sorgen. Hatte auch bei meiner letzten Schwangerschaft vorzeitige Wehen und meine Tochter kam dann bei 36+5.
Ich hoffe nur das ich solange durchhalte.

Beitrag von mahaluma 19.04.11 - 09:15 Uhr

Das klingt einleuchtend. Dann wünsche ich Dir alles Gute beim Durchhalten! #blume