Wacht auf wegen verschleimter Nase?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von allessoneu 18.04.11 - 22:13 Uhr

Hi!
Seit ein paar Tagen wacht unser Baby (14 Wochen) gegen 5 Uhr morgens auf, und schläft erstmal nicht wieder ein.
Sie scheint mit Schleim in der Nase zu kämpfen, hustet auch Mal, obgleich sie keine erkennbare Erkältung hat, auch keinen Schnupfen.
Ich habe eher den Verdacht, dass sie Muttermilch in die Nase bekommt.
Sie hört sich ein Bisschen so an, wie ich, wenn zuviel Staub in die Nase bekommen habe (leichte Haustauballergie), nur dass sie nicht niest.

Sie wird nachts oft gestillt und schläft normalerweise sofort wieder ein.
In den frühen Morgenstunden häuft sich das Stillen. Ich lasse dann nicht immer ein Bäuerchen machen, weil bisher eh keins kam und viele hier meinten, es wäre auch nicht nötig.
Vielleicht sollte ich das wieder einführen?
Wie bekommt man Schleim aus der Nase?
Was könnte es sonst sein?

DANKE

Beitrag von turbine 19.04.11 - 12:37 Uhr

Hey,
ich kann nur das hier empfehlen:

-http://www.nasensauger-staubsauger.de/shop/

Lg

Beitrag von paulinka12 19.04.11 - 22:41 Uhr

Na ja, da ist der Olaf Nasensauger wohl besser!!!

Pack mal den lauten Staubsauger aus und mach ihn an, da kann sie ja gleich komplett aufstehen.

Das ist der Olaf Nasensauger schon besser für die Nacht, deshalb habe ich mir einen zugelegt.

Den Nasenstaubsauger habe ich auch, den benutze ich Tagsüber.

Beitrag von putzemann 19.04.11 - 13:19 Uhr

hi

immer wenn miene kleine verschnupft ist oder "pezis"hat, oder schleim in der nase ,mach ich muttermilch rein..ein kleines bisser...das hilft immr, löst sich dann alles und der wurm kann wieder gut atmen.

alles gute