zahnen....??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von supermaus16782 18.04.11 - 22:35 Uhr

hilffffffffffffeeeeeee

meine kleine maus tut mir so leid,......mit elf wochen schon hatten die zwillis zahneinschuss und seit 4-5 wochen zahnen sie schon rum aber das jetzt was selina durchmacht is der hammer..... sie kann nicht trinken zumindest nicht viel...ich mach so viel flässchen am tag und versuchs immer wieder , jetzt sing ich ihr beim trinken vor so das sie wenigstens über 500 kommt innerhalb 24 stunden. gebe ihr ganz lauwarmen tee also kälter als die milch das kann sie immer mal einigermaßen trinken aber ansonsten ist sie nur quengelig, schreit, und sabbert ja jetzt wie ein wasserfall seit 3 tagen ganz ganz schlimm....
dünner stuhlgang aber nicht direkt durchfall aber auch nur ein mal am tag mit bisschen blähungen...

am oberen zahnfleisch in der mitte merkt man schon seit drei wochen was ganz hartes wie ne zahnspitze aber man sieht da nur extrem geschwollen jetzt aber so irgendwie wie ein strich was ist das denn ?? oh man die süsse maus macht so viel durch, erst die drei monatskoliken , der munpilz ausm klinikum eingefangen nach der entbindung,und jetzt das auch so heftig obwohl der einschuss schon sehr heftig war....

leon hingegen sabbert auch und steckt auch alles in den mund den ganzen tag lang macht oft in die windel aber zum glück hat er nicht auch solche starken schmerzen...das tut einem wirklich im herzen weh wenn ma nicht viel machen kann....

was meint ihr dauert es bei selina noch sehr lange so in dem ausmaß ?
ich denke der 19 wochenschub is rum weil leon ist jetzt auch nicht mehr so schlimm und selina konnte j aletzte woche auch noch spielen ..jetzt hingegen nix mehr sobald ich sie ablege schreit sie, sie hat rote bäckchen aber kein fieber nur immer wieder mal 37,6 also völlig harmlos.... wacht nachts ständig auf (klar auch wegen hunger), lacht auch mal zwischen drin ansonsten aber total chaos....wenn sie abgelegt wird dann drückt sie auf ein mal wieder ihren rücken durch und den kopf nach hinten wie anfangs während den koliken...dann wars eigentlich so gut wie weg und jetzt isses wieder aber richtig heftig...liegt das an den schmerzen ? weil beim arzt waren wir jetzt wegen dem kiss syndrom bzw. bei einer bekannten auch die ist therapuetin und beim osteopathen aber auch die beiden meinen sie habe das nicht .....ihr kopf kan sie auf beide seite drehen sie bevorzugt auch nicht irgendeine seite hab das die letzten wochen wirklich intensiv beobachtet ....

würde mich über ne nachricht freuen und da ich so hin und her geschrieben hab da ich sicher gleich wieder aufstehen und zu meiner kleinen muss hier die fragen mit nummer.

1. wie merk ich das kurz vorm durchbruch bzw. wie wars bei euren kleinen?
2. was kann das sein hart in der mitte des oberkiefers wie ne spitze aber man siehts nicht richtig. und so ein geschwollener strich kann man sagen....
3. drücken eure den rücken auch durch bei starken schmerzen ?wie war das zahnen bei euch ?
4. was macht ihr wenn die kleinen dann nichts essen wollen ??? irgendwas muss ich doch machen ?

lg natascha

Beitrag von keep.smiling 18.04.11 - 22:47 Uhr

Die sind ja zeitig mit den Zähnen.
Der Strich - da geht bestimmt das Zahnfleisch auf und der Zahn kommt durch. So ist es bei meiner.
Schon mal Dentinox, Osanit, Chamomilla, Virbucol probiert?
Karotten zum massieren / beißen sind auch gut, schön kühl aus dem Kühlschrank...

Liebe Grüße
ks

Beitrag von supermaus16782 18.04.11 - 22:57 Uhr

Dentinox, Osanit, Chamomilla, Virbucol hab ich alles durch...

karotten werd ich morgen mal ausprobieren und beißring hab ich ja auch aber den mag sie so nicht haben irgendwie ....

dankeschön für deine schnelle nachricht.....

lg natascha

Beitrag von keep.smiling 18.04.11 - 23:16 Uhr

...und wenn sie sich schon biegen vor Schmerzen und schreien, dann Schmerzmittel geben.

LG ks