matschen beim essen.....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ani771 18.04.11 - 22:43 Uhr

...jaaa, wie gern macht das meine 13 monate alte tochter! das heisst, sie bekommt zum frühstück brot in kleine stücke geschnitten mit leberwurst, käse oder sowas. das mag sie gern aber nun ist es o, dass sie das stück in die finger nimmt, in den mund steckt, wieder rausholt und dann die hand quer über den tisch streift-gggrrrr.
ich weiss das matschen normal ist, aber so ist es echt anstrengend.
habt ihr einen tipp wie das brot im mund bleibt? also belag und brot isst sie ansich auf!

lg ani771

Beitrag von anela- 18.04.11 - 22:53 Uhr

Einen Tipp habe ich leider nicht. Wenn sie es trotzdem ißt, sehe ich da nicht so das Problem.

Kinder begreifen/lernen wortwörtlich indem sie alles begreifen/anfassen.

Beitrag von nachtelfe78 19.04.11 - 07:12 Uhr

Huhu!

*G* Genauso ist mein Zwerg auch sein Brot. Zwischendurch gebe ich ihm das Brot auf eine Kindergabel. (Plastik und ohne spitze Zinken)
Dann isst er es öfter so wie es ist. Aber auch das funktioniert nur begrenzt. Irgendwann holt er es trotzdem wieder heraus, matscht es in den Fingern, schmiert es über den Tisch, füttert damit Hund und Katzen.
Ich gehört halt dazu, dieses matschen. Be-greifen...gucken wie sich die Konsistenz verändert wenn es eingespeichelt ist, sehen was passiert wenn man es rollt etc.
Meiner macht das übrigens nicht nur mit Brot sondern auch mit allem anderen was ich ihm so anbiete. :-))
Ich versuch das Chaos und Geschmiere einfach nur in Grenzen zu halten, wische den Tisch zwischendurch sauber mit Küchentüchern, animiere meinen Zwerg zu essen indem ich sage : "Feste essen." Dann lacht er und steckt sein Essen wieder in den Mund.
Anstrengend - ja, ohne Zweifel! Kann ihn ganz oft nach dem Essen komplett umziehen. :-)) Aber: Ich erinnere mich wie ich aus Brötcheninnerem Knetemännchen gemacht habe...Also versuch ich einfach locker zu bleiben.

LG nachtelfe78

Beitrag von zwerg07 19.04.11 - 08:39 Uhr

Hallo,

bei uns läuft das ganz genau so ab. Ab und zu wird auch mal ein Happen an die Tapete geklatscht. Um seinen Platz herum sieht es nach dem Essen immer lustig aus und das kleine Kerlchen auch. Meckern hilft da meist nicht viel. Hauptsache es landet überhaupt etwas im Bauch.

Komisch, in der Krippe isst er wie ein Erwachsener, grins. Da wird ordentlich vom Brot abgebissen und gegessen. Ist halt die Gruppendynamik denk ich.

Ich seh das nicht so eng, wird nach dem Essen halt die Küche gewischt und gut.

LG