Wie sieht Rechnung für ICSI bei PKV+GKV aus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kathy-80 19.04.11 - 08:29 Uhr

Guten Morgen #winke

Ich bin 50% Beihilfe und 50% PKV versichert, mein Partner GKV.
Wir stehen vor unserer ersten ICSI - müssen nur noch schnell heiraten gehen (haben wir am Wochenende beschlossen) #verliebt
Die Praxis meinte, dass bei uns nur private Rechnungen ausgestellt werden und mein Mann dann zur GKV gehen muss um mit denen abzurechnen. Privat wird ja ganz anders abgerechnet (viel höher als bei GKV). Wie ist das bei euch gelaufen und hat die GKV dann wirklich 50% erstattet oder haben die noch eine Vergleichsberechnung gemacht? Oder hat die Klinik bei euch vielleicht doch direkt mit der GKV eures Mannes abgerechnet - auch wenn für euch eine private Rechnung erstellt wurde?

LG Kathy

Beitrag von jojo75 19.04.11 - 09:23 Uhr

Hallo #winke

bei uns ist es genauso: ich PKV / Beihilfe und mein Mann GKV.

die Kassen zahlen nach dem Verursacherprinzip! bei uns war gleich klar, dass die GKV die 50% tragen müssen - zum Glück haben die sich nicht quer gestellt.

naja, so richtig kenn ich mich nicht aus - wie gesagt, hat bei uns die GKV schnell die Bewilligung gegeben, aber schau mal hier: http://www.klein-putz.net/forum/info.php?artikel=a03 da steht einiges interessantes geschrieben ;-)

LG!Katrin

Beitrag von kathy-80 19.04.11 - 09:34 Uhr

Das die zahlen müssen, ist mir schon klar.
Unsere Praxis hat uns nur etwas verunsichert, da eben private Rechnungen augestellt werden. Normalerweise wird ja bei GKV direkt mit der Versicherung abgerechnet. So bekommen wir die Rechnung - also Mann ist Rechnungsadressat - und müssen dann mit dieser Rechnung zur GKV gehen. Die Frage ist, ob die von dieser Rechnung dann 50% übernehmen. Unsere Kiwu-Praxis meinte, dass die sich weigern könnten und evtl. eine Vergleichsberechnung aufstellen, da die private Abrechnung eben viel höher ist?!?!?!
Wie war das bei euch? Habt ihr auch eine Rechnung für die GKV bekommen?

LG Kathy

Beitrag von jojo75 19.04.11 - 09:58 Uhr

so "Klar" ist das nicht !!! habe hier auch schon oft gelesen, dass sich die KK's den Ball zuschieben und dadurch am Ende eben nicht "Klar" war, wer was zahlt!

stell doch erstmal den Antrag und schau, welche KK die Kosten übernimmt. Kann mir schon vorstellen, dass die GKV auch nur den gesetzlichen Satz übernimmt und Ihr bei mehr als 50% seid. Die werden Euch das dann sicherlich auch gleich sagen, wie sie zahlen werden.


LG!K.

Beitrag von kathy-80 19.04.11 - 10:05 Uhr

Ja genau, mal abwarten was die Versicherungen meinen. Ich finde es ziemlich doof, dass man sich dann noch damit rumschlagen muss - als hätten wir nicht schon genug Sorgen. Naja, hoffen wir mal das Beste!

LG Kathy