halb Staatl+halb private Kita verlangt b.Aufnahme 350 Euro!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 19.04.11 - 09:10 Uhr

Hallo,

wir haben eine Kita für nächstes Jahr August.Gestern den vertrag schon bekommen, darin steht: Investitionspauschale einmalig 350 Euro!
ich telefonierte gerade mit der Kita und die sagten mir, das liege an den wenigen Kitaplätzen in berlin und sei halt eine pauschale, das man erstmal aufgenommen wird.
was haltet Ihr davon???
Eigentlich ist diese Kita toll!!!

Beitrag von lilalaus2000 19.04.11 - 09:16 Uhr

Diese Kapitalistenschweine!!!


Tja, es tut mir leid, aber hört sich an, als würden die die Not, dass so wenige Kita-Plätze in Berlin sind, schamlos ausnutzen.

Also wird dir nichts anderes übrig bleiben als zu zahlen, wenn die Kita so toll ist, dann lohnt es sich vielleicht.

Traurig das die Leute so schamlos ausgenommen werden - zusätzlich zu den monatlichen Kosten frage ich mich ob die ganzen 355€ auch für den Verwltungsaufwand hergenommen werden :-p


Traurig traurig!

Beitrag von landaba 19.04.11 - 09:42 Uhr

Ist ja wohl eine frechheit:-[wir müssen soetwas nicht bezahlen in Berlin

Beitrag von sonnenkind1 19.04.11 - 10:07 Uhr

eine bekannte hat mir gerade gesagt, man solle das mal bei der kitaaufsicht melden beim jugendamt.

Beitrag von miau2 19.04.11 - 10:56 Uhr

Hi,
private verlangen hier auch mitunter Aufnahmegebühren. Vielleicht ist die ja deshalb so toll, weil sie - im Gegensatz zu vielen ganz staatlichen - das geld zur Verfügung hat?

Privatschulen verlangen das hier mitunter auch.

Was ich davon halte kann ich dir nicht sagen, du musst wissen, ob du den Platz brauchst und ob er dir das wert ist.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von sonnenkind1 19.04.11 - 13:33 Uhr

ja.jedoch ist es so, das mir die dame von der kita vorhin am telefon erzählte, das bisher ALLE Mütter dies "Pauschale" von 350 Euro zahlen mussten und ich kenne 3 Mütter aus der Kita und KEINER musste das zahlen.Die eine ist erst im Dezember 2010 dort in die kita gekommen und keiner hat was davon gehört.
Finde das nur merkwürdeig und vertrauensunwürdig einen so anzulügen.

Beitrag von miau2 20.04.11 - 08:16 Uhr

Stimmt. Falschangaben sind immer wenig vertrauenswürdig.

Wäre ja eine gute Erklärung gewesen davon zu erzählen, dass man die aus diesen und jenen Gründen zu irgendeinem Zeitpunkt eingeführt hätte - aber irgend jemand erzählt da Blödsinn.

Schwer zu sagen - die Frage ist halt immer noch, wie dringend du den Platz brauchst. WEnn es halb staatlich ist - kann das Jugendamt (oder wer auch imme bei Euch für die Krippen zuständig ist) dir vielleicht Auskunft geben, was es mit dieser Gebühr auf sich hat?

Beitrag von kiki-2010 19.04.11 - 15:23 Uhr

Wir schicken unseren Sohn auf eine private Schule und da liegen die Aufnahmegebühren höher.

Ich finde 350,- für eine halb private KiTa nicht viel. Wenn die Einrichtung gut ist, dann lohnt es sich auch.

Private Einrichtungen kosten nunmal Geld, dafür haben sie meist auch ganz andere Möglichkeiten und wir denken uns, wenn wir das Geld nunmal haben, dann investieren wir es auch in die Kinder. Damit fühle ich mich besser, als wenn ich ein dickes Auto vor der Tür stehen habe ;-)

lg