So jetzt reichts!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von butzelinchen 19.04.11 - 09:42 Uhr

Ich hatte gestern schon mal geschrieben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3113938

Jetzt habe ich im Spital angerufen und die wollen mich morgen Vormittag schon sehen. Dann wird einmal alles kontrolliert und genau geschaut wie es weiter geht.

Oh Mädels. drückt die Daumen, dass alles passt und ich spontan entbinden kann!!!! #schwitz

Vielleicht kommt dann auch über Ostern die Räumungsklage?! #schrei

Butzelinchen + Leo inside (ET -2)

Beitrag von esther77 19.04.11 - 09:52 Uhr

hej......
ich musste ein bißchen schmunzeln als ich deinen "alten" beitrag gelesen habe.... das scheint ja ein echter Brummer zu sein!!! #freu

Ich drücke dir gaaaanz fest die Daumen,das alles so kommt wie du es dir wünscht________

obwohl ich nicht weiß wie ich entbinden würde wenn mein Kind so groß wäre___
#zitter

gaaaanz Liebe Grüße und Toi Toi Toi

Esther

Beitrag von findekind 19.04.11 - 09:55 Uhr

Kurz zu Deinen Sorgen einer weiteren Zunahme des Kindes: Nach dem errechneten Geburtstermin nehmen die Kinder idR. wohl nicht mehr (wirklich) zu.

Zu den Ultraschall-"schätzungen" in der Spätschwangerschaft:
Der Sohn meiner Freundin wurde zum ET per US auf ca. 4 Kg geschätzt und daraufhin am ET eingeleitet #aerger - heraus kam nach einer klassischen eingeleiteten Geburt (...) ein Kind mit knapp über 3 Kg, das noch relaiv unreif war. Ganz großes Kino. Ähnliches habe ich schon so oft gehört mittlerweile...

Und selbst wenn Dein Zwerg wirklich groß und schwer ist - auch das wird passen! :-)
Wichtig hierfür sind absolute Ruhe, Ungestörtheit und eine gute kompetente unter der Geburt.

Alles Gute!
Findekind #winke

Beitrag von findekind 19.04.11 - 09:57 Uhr

...natürlich sollte es heißen:
gute und kompetente (zurückhaltende und zugleich ermutigende) Begleitung unter der Geburt.

Beitrag von lucy121 19.04.11 - 09:57 Uhr

Mhmm ich denke Du machst Dich verrückt.Scheint in heutiger Zeit normal zu sein das die Kids über 4kg wiegen.als ich damals entbunden habe war auch eine mit ein Kind 4500.Und anscheinend verrechnen sich die Ärzte auch nicht so selten um mehr als 1kg.Bei meiner Schwester hieß es auch-voll der Brummer hat n KS bekomm und am ende war meine Tochter noch schwerer;)
Und schließlich kommts ja auch drauf an wie Du innen gebaut bist und ich denke wenns da soooo problematisch wäre wie Du denkst hätten die Ärzte schon eher ein Fass aufgemacht.

Beitrag von lexi-74 19.04.11 - 10:42 Uhr

Drück dir auch die Daumen. Das mit der Gewichtsschätzung kann ich nur bestätigen. Meine Tochter wurde 30min vor der Sectio auf dem US noch als Monster-Baby mit locker über 4kg geschätzt. Tatsächlich warn´s dann 3490g.

Ruhig bleiben!

#liebdrueck

Beitrag von butzelinchen 19.04.11 - 11:10 Uhr

vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Ja, vielleicht mache ich mich zu verrückt #schein

Aber irgendwie ist es nicht so einfach sich selbst zur Ruhe zu bringen. Ja es stimmt, die Gewichtsschätzungen sind so schwierig...

Wir sind gespannt auf morgen!

Butzelinchen + Leo inside (ET -2)