Zwangspause - so traurig :-(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von herthagirl 19.04.11 - 09:47 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,

nun bin ich im 14 ÜZ angelangt und seit Anfang des Jahres mit neuem Mut in einer Kiwu in Behandlung. Der erste Zyklus unter dortiger Beobachtung war gleich mal ein Zyklus ohne ES. Super #aerger Bisher hatte ich in jedem Zyklus einen ES, wenn auch erst an ZT 18/19. Die Ärztin meinte dann ich hätt wohl eine Follikelreifestörung und nach dem Auslösen der Mens wurde dann im letzten Zyklus erstmalig mit Gonal stimuliert. Wieder war die Hoffnung groß. Wie das eben so ist, wenn man wieder was neues ausprobiert. Es gab 2 schöne Follis, ES wurde dann mit Ovitrelle ausgelöst und anschließend 2 Wochen lang Crinone *bääh* Aber leider gabs am Ende des Zyklus wieder einen schneeweißen Test :-( Ich war so traurig, hab das erste Mal nach all der Zeit richtig geweint... aber übers WE hab ich mich erholt, war froh das ich gleich gestern den nächsten Termin in der Kiwu hatte, weil ich gehofft hab, dass es gleich weiter geht. Aber nichts da. Durch die Spritzen hat sich rechts am Eierstock eine Zyste gebildet und auch links waren kleine zu sehen. Nun muss ich ein bis zwei Zyklen die Pille nehmen #schock Danach können wir wieder stimulieren, aber vermutlich muss ich danach wieder ein bis zwei Zyklen die Pille nehmen #heul Ich hab noch im Büro der Ärztin die ersten Tränchen wegwischen müssen... auf dem Bahnhof musst ich mich dann arg zusammenreíßen und als mein Papi mir nachmittags was vom Ölwechsel bei Auto erzählt hat, hab ich mitten im Gespräch angefangen zu heulen...
Naja und zu Hause dann eben erst recht. PAUSE ist wohl das schlimmste was man beim Kiwu verordnet bekommen kann. Ich bin so traurig und seh einfach keine realistische Chance dafür, dass es bald klappt.

Sorry für das Jammer-Posting, aber manchmal hilft das schon ein wenig.

Danke fürs lesen #klee

LG, die traurige Mel

Beitrag von colafrosch 19.04.11 - 09:57 Uhr

Hallo

Die Pillle nehmen ?????
Warum das den?? Ich hatte nach der ersten Stimu auch Zysten.. Die gingen scon vor der nächsten Mens weg ( farg mich nicht wie?)..

Aber ich musste nichts nehmen im nächsten Zyklus gings den weiter..

Trotdem verstehe ich das ..mir gings auch total schlecht wollte doch ned warten.. Ich drück Dich ganz fest.. Kopf hoch..

Grüsschen Cf

Beitrag von herthagirl 19.04.11 - 10:10 Uhr

Naja mit der Pille sollen sie wohl ganz sicher weggehen. Habs auch schon öfter im Zusammenhang mit Zysten gelesen. Aber es fühlt sich an, als würde ich gerade 3 Schritte rückwärts gehen, nachdem ich nun einen Schritt vorwärts gegangen bin :-(

Beitrag von skorpion1978 19.04.11 - 10:15 Uhr

hallo #winke

kopf hoch das wird schon wieder bin zwar noch nicht in der kiwu aber hab nach clomieinnahme das gleich problem gehabt hab statt ES ne zyste :-[ mit 4cm und musste auch die pille nehmen bzw bis morgen noch und dann erst mal schauen ob die zyste weg ist...

geniesse die #sonne die zeit wird schnell vergehen und immer positiv denken

viel #klee

Beitrag von herthagirl 19.04.11 - 11:04 Uhr

Irgendwie fällt aber genau das nach all der Zeit und all den Arztbesuchen einfach gerad schwer. Aber ich weiß das auch wieder bessere Tage kommen werden. Im Moment ist bei mir einfach jammern angesagt. Und wenn die Phase vorbei ist, gehts hoffentlich mit neuem Mut weiter... bis zum nächsten Steinchen, dass sich uns in den Weg rollt...

Beitrag von skorpion1978 19.04.11 - 11:23 Uhr

das kenn ich solche tage hat man immer wieder mal...

solange die steine nicht stehen bleiben und wegrollen ist es ja ok, das wird schon irgendwann werden wir alle das schwangersein geniessen nur den mut nicht verlieren #herzlich

Beitrag von laulau 19.04.11 - 11:05 Uhr

Hey Süße,

ich hab dir gerade ne Mail geschickt #liebdrueck

Beitrag von 19jessica84 19.04.11 - 12:10 Uhr

hallo mel

das tut mir leid für dich...weiss genau wie du dich fühlst,hatte letzten monat auch nach stimmu für die iui nach neg.ausgang zysten.
habe einen monat die pille genommen,und musste dann wieder hin wenn die mens kommt das hab ich auch gemacht.
ja da wurde festgestellt die zyste ist noch nicht weg und hab ein myom.
ich bin dann ein tag später zu einem fa überwiesen worden der sich das myom mal anschauen soll,und siehe da die zysten waren weg,also konnte ich doch diesen zyklus wieder nutzen obwohl es nicht gut aussAh,und ich wieder die pille nehmen sollte :-)
wünsche dir ganz viel glück das sie bei der nächsten mens mit abgehen und du weiter machen kannst,ob jetzt beim 2ten versuch wieder zysten kommen keine ahnung aber ich hoffe es doch nicht,bzw hoffe es gibt kein 3 tes mal mehr :-)
lg jessy

Beitrag von herthagirl 19.04.11 - 13:46 Uhr

Danke für das Mutmachen. Nun hilfts ja leider eh nix - Augen zu und durch. Nun nehm ich eben erstmal für 3 Wochen die Pille und dann muss ich vor der nächsten Mens auch wieder zur Kontrolle. Bis dahin heißt es abwarten und hoffen, dass es dann keine Zysten mehr gibt.