Gedicht: Geboren - aus Sicht eines Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnaddel79 19.04.11 - 09:54 Uhr

Geboren

Ich bin da.
Ich habe es geschafft.
Es war schwer,
und ich hatte Angst.
Aus der wohligen Wärme
kam ich in die Kälte,
aus dem geborgenen Dämmern
in ein helles Licht.

Nun hänge ich zwischen Himmel und Erde
und ringe nach Luft.
Nichts anderes kann ich als schreien.
Ich schreie- und atme, endlich.
Ich bewege meine Arme und Beine,
auf einmal habe ich Platz, viel Platz.
Ich kann mich nirgends festhalten,
nichts umgibt mich,
ich bin ganz allein.
Nichts anderes kann ich als schreien.

Da umfaßt mich etwas,
warm und leicht,
und streichelt mich wieder,
und wiegt mich wieder,
und ich höre eine STimme,
die ich schon lange kenne.
Da bin ich ganz still,
und ich weiß:
Jetzt ist alles wieder gut.




Gestern in der Rückbildungsgymnastik laßs uns dieses
Gedicht meine Hebamme vor. Ich glaube kein Auge blieb trocken.
Meine natürlich auch nicht.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit mit eurer Minimäusen. Genießt
sie, denn sie vergeht so schnell.#schmoll

Nadine mit Jeremy 6 #verliebt und Julius 7 Wochen #verliebt

Beitrag von elapko 19.04.11 - 11:05 Uhr

...meine auch nicht #heul

Beitrag von lilypad 19.04.11 - 12:08 Uhr

Oh danke für das schöne Gedicht!!!!

Sonnige Grüße

Tanja mit Liliana Rebecca #verliebt