Clearblue mit gaaaaaaaaaaaaaaaanz dünnem Strich

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ungeplant aber erwünscht 19.04.11 - 09:57 Uhr

Hallo und guten Morgen,

Wir hatten vor knapp 2 Wochen einen kleinen "Unfall" und ich vermutlich am 09.04. einen Eisprung.

Nur wenige Tage danach spürte ich leichte Rückenschmerzen, häufigen Harndrang, Druckgefühl im Unterleib und leicht empfindliche Brustwarzen.

Also habe ich mir gestern einen "Clearblue (Schwangerschaftstest mit Anwendungskontrolle)" gekauft, den ich heute morgen durchgeführt habe. Ich weiß, ich hätte mich noch ein paar Tage gedulden können/sollen - also bitte keine zu heftige Kritik wg. dem frühen Test...

Der Test zeigt bei negativ eine horizontale Linie an (ein Minus) oder bei positiv eine horizontale und eine vertikale Linie (ein Plus) - und natürlich noch einen Kontrollstrich in einem anderen Fenster.

Nun hat sich als Ergebnis der Querstrich sehr deutlich gezeigt und dazu (in meinen Augen) ein hauchfeiner senkrechter Strich - allerdings kaum zu sehen. Ich sage nun: Naja, ich habe ja auch sehr früh getestet, mein Mann sagt: Ich sehe da nix, nirgendwo.

Daher meine Frage: Hatte schoneinmal jemand ein solches hauchfeines Ergebnis und bestand dann tatsächliche eine Schwangerschaft?

Danke und viele Grüße

Beitrag von isi1709 19.04.11 - 10:14 Uhr

Hi,

also hauchfein positiv ist schon positiv im normalfall. Der SSTest testet ja den HCG-Wert. Das Hormon wird in der SS verstärkt gebildet. Der Test zeigt bei erhöhter Konzentration an....und das hat er dann vermutlich auch getan. Wenn du zweifelst dann warte noch ein paar Tage und teste erneut. Aber positiv ist auch positiv. Es gibt falsch negative ergebnisse aber keine falsch positiven (außer du hast sehr früh nen Abort ohne es zu merken)

LG

Isabel

Beitrag von tapsie70329 19.04.11 - 12:00 Uhr

ohh jaaaaaa den gleichen Test hatten wir auch und ein + sah für mich aber anders aus ( bei meinen Jungs wars viel deutlicher) habe dann also noch einen CB Digital mit Wochenbestimmung gekauft weil die echt sicher sind !!!!(mein Zyklus hatte sich um eine Woche verschoben ohne das ichs bemerkt hatte und daher war nur schwach angezeigt obwohl ich schon eigentlich über Termin für Mens war )

Meine Freundin ist Apothekerin und der hatte ich den Test mit dem schwachen Kreuz gezeigt und sie meinet "der ist Positiv" auch wenn beide Linien nicht gleich stark sind;)

ach so ja und die gleichen Anzeichen hatte ich auch und habe mir sogar noch mit dem Positivtest einegeredet das sind Vorzeichen für meine Mens #klatsch

Ich war sooo platt denn unser Baby war nicht geplant:-p ud laut Gyn auch ein 6 er im Lotto#ole

Bin Krankenschwester und ich kann dir sagen es gibt FALSCHE POSITiVE Resultate wenn zb. eine bestimmte Zystenform vorhanden ist -die senden auch HCG aus und machen die gleichen Symptome wie eine Schwangerschaft ( ist sehr selten aber kommt vor ) ..deshalb habe ich auch erst den Ultraschall und die Blutwerte abgewartete um mich auf SCHWANGER einzustimmen#schrei

Ich wünsche dir alles liebe
Steffi und Emma 32 SSw

Beitrag von ungeplant aber erwünscht 20.04.11 - 09:07 Uhr

Dankeschön für Eure Antworten. Ich bin ja prinzipiell auch der Meinung, dass es nur falsch negativ, aber nicht falsch positiv gibt.

Ich werde einfach morgen noch einmal testen und ich wette, es überzeugt dann auch meinen Mann :-)

Er hat es vermutlich für so unglaublich unwahrscheinlich gehalten (das Kondom ist noch bevor alles zu Ende war abgerutscht und wir haben es SOFORT gemerkt...), dass er die Linie nicht sehen wollte. Ich werde 'nen anderen Test nehmen beim nächsten Mal.

Danke und viele Grüße

Beitrag von gracekelly 20.04.11 - 18:24 Uhr

Falsch negativ kommt meist dann, wenn man zu früh testet. Bei fortgeschrittener Schwangerschaft dürfte es kein falsch mehr geben.

Falsch positiv gibt es auch, ausgelöst z. B. durch eine Zyste.

Ich würde an deiner Stelle in 5 Tagen nochmal mit dem Clearblue mit digitaler Anzeige testen. Da steht dann wenigstens "schwanger" und müsste nicht so viel rätseln :D

Beitrag von zuckerelli-4 27.04.11 - 13:45 Uhr

Also ich hatte den Clearblue auch mit dem Plus und ich kann dir sagen,das sie Querlinie genauso dick sein muss,wie die Kontrolllinie.

Die hauchdünne zählt als nicht schwanger,das steht aber auch in der Packungsbeilage

Hatte auch eine Hauchdünne Querlinie und war dann definitiv nicht schwanger

#winke#winke