Wie viel Zeit hab ich noch ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wichtelmama24 19.04.11 - 09:58 Uhr

... wenn ich morgen von meiner Ärztin eine Überweisung ins KH bekomme?

Bei mir wurde ja am Donnerstag festgestellt das ich zuwenig Fruchtwasser habe. Morgen hab ich Termin beim FA zur Kontrolle.
Wenn sie mich ins KH schickt muss ich da gleich hin oder kann ich da auch noch nen Tag warten bis mein Mann zuhause ist?


LG Anja (35ssw)

Beitrag von dianapierre 19.04.11 - 10:01 Uhr

Ich denke das kommt auf das Untersuchungsergebnis drauf an.
Sprich mit den Ärzten, die werden sicher verstehen wenn du dein Männel dabei haben möchtest und es irgendwie machbar ist. Aber das Mäusel geht vor. Wenn die Ärzte anders entscheiden.

Drücke dir die Daumen das du dein Mäusel bald gesund und munter im Arm hältst!!!

LG
Diana

Beitrag von lucy121 19.04.11 - 10:01 Uhr

Dein Kind zu liebe und zur Sicherheit ins KH und dann denen das erklären (das dein Männel erst n Tag später kommt)

Beitrag von xiangwang 19.04.11 - 10:07 Uhr

hi,

ich hab bei meiner 1. ss total den abriss im KH bekommen.
Da ich auch eine einweisung bekommen hatte.
DA mein Mann aber arbeiten musste (nachtschicht) und ichnicht allein dahin wollte. Sind wir erst am nächsten morgen hin gefahren. BOAHR wurden wir angemacht. Da hab ich der schwester auch eine ansage gemacht, das man das auch vernümpftig sagen kann.
Sie meinte nur, schließlich wurde ich eingewiesen, und somit hätte ich sofort folge zu leisten. Wenns so dramatisch wäre, dann hätte der FA mich bereits mit dem RTW abholen lassen, also bitte. Im enddeffekt durte ich 3 tage später wieder gehen. Schwanger wollt ich nicht allein da bleiben. Aber das wollte keiner dort verstehen.

Ehrlich, ich würde es wieder so machen, wenn kein hohes risiko besteht würde ich wieder warten bis meinmann mit kommen kann.

Beitrag von malibienchen 19.04.11 - 10:34 Uhr

Hallöchen,
also ich wurde bei 33+4 stationär wegen offenem Mumu und Gebärmutterhalsverkürzung eingewiesen. Sollte nicht mehr nach Hause fahren sondern sofort hin. Da ich meinen 16 Monate alten Sohn dabei hatte fragte ich wie sie sich das vorstellen??? Da kam die Antwort: Für uns ist halt das Kind im Bauch der Patient! Tolle Aussage, gelle? Ich bestand darauf zuerst nach hause zu fahren. Ich machte mich in aller Ruhe fertig, trank noch mit Männe Kaffee und dann fuhren wir los.
Was war das Ende vom Lied? Sie schickten mich zu Fuß zur Info zum Anmelden, dann zu Fuß (mit Aufzug zum Kreissaal). Da musste ich mal über 30 min. warten zum CTG. In der Zwischenzeit fuhr Schatzi schon nach Hause zum Junior. Dann wurde ich zu Fuß zur Gyn.Station gebracht und musste meine Tasche selber tragen. DAS ALLES MIT OFFENEM MUTTERMUND UND GEBÄRMUTTERHALS VON 7mm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lass Dich nicht verrückt machen! Sie wollten mich auch nitt nach 6 Tagen entlassen - und was ist nach Drängen ging ich heim und bin jetzt bei 35+4 und Baby iss noch drin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hör auf Deine innere Stimme!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg
malibienchen mit Linus Connor (16 Mon.) und Lisa Marie 35+4