Wer ist mit Hilfe von Metformin schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra-123 19.04.11 - 10:23 Uhr

Hallo Mädels,

ich nehme jetzt seit 6 Tagen Metformin. Habe keine Insulinresistenz, bin nicht übergewichtig und habe auch keinen Zucker.

Mein Arzt aus der kinderwunschklinik hat es mir trotzdem verordnet, da ich PCO habe und es einfach mal ausprobieren soll.

Wem hat das Medikament geholfen und wie lange hat es gedauert?

Lieben Dank für Eure Antworten.

Beitrag von paulchenmc 19.04.11 - 10:26 Uhr

ich nahm seit juli 2009 metformin - in erster linie, um den zyklus einzuspielen, der sich aber nie einspielte. wirklich geholfen hat mir am ende eine pille, die die männl. hormone unterdrückt hat (2 zyklen) und im zyklus drauf war ich schwanger ... bei mir hat met. also nicht direkt geholfen ...
lg und viel erfolg!!

Beitrag von sandra-123 19.04.11 - 10:29 Uhr

mmmh ich habe auch meggggggga lange Zyklen. Ohne auslösen, kommen sie nie :-(

Kannst Du mir sagen, wie das Präperat hieß? Das wäre lieb! Dann könnte ich das meinem Frauenarzt nahelegen. Lieben dank

Beitrag von incredible-baby1979 19.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich bin/war auch PCO-Kandidatin, jedoch mit Insulinresistenz, aber OHNE Übergewicht etc..

Durch die Gabe von Metformin (welches ich nicht lange genommen hatte, kam mit den Nebenwirkungen nicht zurecht) hat sich mein Zyklus auf 30-32 Tage reguliert. #schwanger wurde ich dann auf natürlichem Wege #sex.

LG,
incredible mit Julian (fast 25 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von a-fire-inside 19.04.11 - 11:51 Uhr

ich #freu

ich habe im august mit metformin angefangen. aus den gleichen gründen wie du...
hab keine IR, kein diabetes und wog zu der zeit auch nur knapp 46kg... mit met wurde es dann immer weniger, zum schluss nur noch 42kg. ich sollte daraufhin die dosis reduzieren au 1x1000mg.
damit hatte ich im nov dann meinen ersten eisprung. in den zyklen darauf war alles tip top und mit dem dritten eisprung (an zt 14) bin ich schwanger geworden #verliebt

a-fire-inside #ei10+5

Beitrag von sternenhimmel7 24.06.11 - 14:27 Uhr

ich bin schwanger geworden bin in der 6 schwangerschaftswoche und habe seit dezember 2010 metformin genommen habe gedult lg.