seit ihr immer einer meinung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:24 Uhr

Alsoooo wieder so ein thema, wo wir so unsere schwierigkeiten haben

ist die namensfrage

ich finde also alles was mein n mann vorschlägt totallll#schock
klar will er wenn es ein junge wird auch einen traditionellen namen usw.
aber die sind alle ...naja

es ist kein einziger dabei mit dem ich mich anfreunden könnte und er weicht auch net ab davon.#kratz ich will doch mein kind net verunstalten...

lg

vielleicht fallen ihm ja noch tolle ein
nie die hoffnung verlieren

wie ist ess bei euch habt ihr auch so wiedersprüchliche gesChmäcker????

Beitrag von flummi1988 19.04.11 - 10:26 Uhr

Was für Namen hat er denn vorgeschlagen??? :D


Aber das ist bei uns ähnlich... Nur meiner lässt sich etwas ableiten, na ja, mal sehen wie es ist, wenn das Baby da ist ^^

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:33 Uhr

wir sind beide aus den ehem. jugo und natürlich ist mir auch ein name aus dem man die wurzel erkennen kann sehr wichtig aber namen siehe vk

bei unseren ersten baby was leider gehen musste waren wir uns uch sofoert einig umso geschockter bin ich das wir uns jetzt so weit entfernen mit den namen

der erste name war luan und das fanden wir beide toll

Beitrag von isi1709 19.04.11 - 10:27 Uhr

Hi,

wir haben uns darauf geeinigt 2 namen zu nehmen. Einen traditionellen und einen etwas moderneren.

LG

Isabel

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:33 Uhr

ja das will er auch net#schmoll

Beitrag von sarisarah 19.04.11 - 10:28 Uhr


Hm. Also bei dem Jungennamen waren wir uns sofort einig ohne Diskussion. :-)
Bei den Mädchennamen gingen unsere Vorstellungen auseinander. Er fand meine total schlimm und ich seine so na ja ... Ich denke (wenn es denn doch ein Mädchen werden würde) er würde sich bei dem Mädchennamen durchsetzen und ich mag seinen nun gewählen Namen, den ich aber irgendwann mal in den Raum geworfen hatte #rofl. Na ja, ... :-D

Beitrag von smaedi 19.04.11 - 10:28 Uhr

Also mein Mann ist da auch total konservativ.... vorallem bei Jungennamen... da meiner Hansi und so .... Schrecklich ich hab dann zu ihm gesagt er kann seinen Sohn gerne Hansi taufen aber nur dann wenn er ihn selber auf die Welt bring... und da das ja nicht möglich ist habe ich immer noch 51 Protzent der Stimmen darum kommt so ein Name gar nicht in Frage! Schluss Punkt Ende!

Momentan haben wir uns dann letztendlich auf Valentin oder Marius geeinigt.... ( die Namen haben uns beim Ersten Kind gefallen aber die wurde dann eine Mia Marleen.....#verliebt)

Liebe Grüße Smaedi mit Mia Marleen die ständig krabbeln probiert und Minibauchzwergi 7ssw

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:34 Uhr

ja konsersativ das triffts ganz gut!!!! so ist meiner auch:-)

Beitrag von bini11 19.04.11 - 10:37 Uhr

Das ist gut #rofl

Beitrag von gruene-hexe 19.04.11 - 10:30 Uhr

Mein Mann ist wählerischer als ich, was die Namenswahl angeht. Aber wir haben uns auf einen Namen recht schnell einigen können. Im Prinzip habe ich einige Vornamen vorab ausgewählt und er hat dann zu jeden Namen den ich vorgebracht habe, etwas wirklich gemeines gefunden. Nur bei zweien nicht. Einer davon ist nun der Name für unseren Stammhalter. #herzlich

Seid ihr euch denn gar nicht ein klein wenig einig, was die Namenswahl angeht? Es gibt so schöne Traditionelle Namen. :-)

Beitrag von lucy121 19.04.11 - 10:30 Uhr

Mhmm na also Du bringst das Kind zur Welt und DU trägst es in deinen Bauch...
Deswegen bin ich der Meinung das ER schon Rücksicht zu nehmen hat und wenn Dir s gar nicht gefällt dann würde ich mein Kind so auch nicht nennen.
Mein ex hatte übrigens auch solche anwandlungen und ER wolllte sogar darauf bestehen mit in den Kreissaal zu dürfen ungefähr so als ob er es zu entscheiden hätte...ich denke es ist klar warum er mein ex ist;) )

Beitrag von widowwadman 19.04.11 - 10:33 Uhr

Bitte was? Ohne ihn gaebe es kein Kind zum Austragen, und deshalb sollte er genausoviel Mitspracherecht wie die Mutter haben.

Sprich beide Eltern haben VetoRecht fuer Namensvorschlaege des anderen.

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:37 Uhr

ja seh ich auch so und ich will ihm das auch net verwehren

aber skennder??? will ich absolut net
ja toller held und so aber ...#kratz

Beitrag von sarisarah 19.04.11 - 10:50 Uhr


#rofl

Beitrag von widowwadman 19.04.11 - 10:53 Uhr

Da wuerd ich auch nein sagen. Zum Glueck haben mein Mann und ich uns einigen koennen, auch wenn wir beide manche Wunschnamen aufgeben mussten.

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:55 Uhr

seht ihr

ich versuch den zweiten vorschlag nach oben zu drücken

besim

damit kann ich dann auch leben, aber skennder find ich so doof und wenn er noch so toll was, der name bleibt doof#winke

Beitrag von xiangwang 19.04.11 - 10:33 Uhr

Also wir sind uns in allem eigendlich einig.
Unsere Tochter hat verdammt schweres spiel mit uns.
Da wir das gleiche denken haben.
Thema name, ich gebe vor und er stimmt zu oder lehnt ab.

Bei beiden war er mit den ersten vorschlägen nicht einverstanden, aber schnell fanden wir dann den namen der uns gefiehl!

JOana sollte Joan heissen (ging leider wegen der bürokratie nicht) also noch vor ort auf JOana geeinigt.

2. Tochter Fabienne oder Pia sagten ihm beide nicht zu.
Da warf ich Mary in den Raum und der isse auch.

Kleidung/Farbe/einrichtung/ umgangsweise alles gleich! ;-)

Beitrag von meandco 19.04.11 - 10:36 Uhr

#rofl;-)

seine traumnamen sind noch immer beowulf und isolde #augen#klatsch#schock#schock#schock

das er damit nicht durchkommt hat er mittlerweile eingesehen. also macht er annehmbarere vorschläge. ich lass sie mir durch den kopf gehen und stöpsle die namen zusammen.

erfahrungsgemäß ist es für uns leichter einen gemeinsamen jungsnamen zu finden als nen mädchennamen #schwitz
jungsname steht - beim mädchennamen wird es wieder wie bei der großen. ich hab den namen im bauch, der zweitname ist ein gemeinsam gewählter.
er hat den der großen übrigens am anfang total schrecklich gefunden, aber nach 1 woche hatte er sich damit angefreundet und findet ihn seither toll - wie alle anderen auch ;-)

seine erste frage nach der geburt (er kam leider zu spät :-(): was ist es??? ... oh ... dann heißt es also ...?#schwitz
#rofl

diesmal hat er sich schon damit abgefunden und versucht gar nicht mehr mich vom "bauchnamen" abzubringen ;-)

lg
me

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:41 Uhr

joaahh ich denke das gibt dann noch gesprächsbedarf bei uns den namen für die mädchen hat er ja süss ausgesucht

lana
oder danica ist bei uns der polarstern

Beitrag von miasophie85 19.04.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

wir sind uns auch nicht einig.Beim Mädchennamen waren wir uns gleich einig.Ich hatte einen Lieblingsnamen-er fand ihn gut.Nur bei Jungennamen konnte/können wir uns überhaupt nicht einigen.
Und seit 1 Woche wissen wir das wir einen Jungennamen brauchen.
Seitdem geht das hin und her.Ich mache vorschläge er schaut mich an #schock und lehnt jeden Vorschlag ab #rofl
Naja, wir haben ja noch etwas Zeit....
ICh finde es aber auch schwer.Das Kind trägt den Namen ja ein Leben lang.Und manche Namen sind für die Kinder echt eine Strafe.Und dann soll es auch kein Name sein, der grad "in" ist und den dann noch Millionen andere haben.
Schwierig.....!

LG, wir schaffen das schon!

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:44 Uhr

ja wisst ihr was ich mich grad ernsthaft frage????
nennt sein kind noch jemand in deutschland Adolf???
was für ne strafe wär sowas denn????#kratz#kratz

Name ist wichitg!!!!ach tolles thema;-)

Beitrag von diva-82 19.04.11 - 10:44 Uhr

HI !!!

Ich habe meinem Mann 5 Namen auf geschrieben die ICH toll fand. Er war von dem Namen BEN so sehr überzeugt das es für ihn da fest stand.

Wenns nach mir ginge würde es ein Clemens werden. aber nunja Ben stand ja auch auf meiner liste ;-)

Passt schon

LG

Beitrag von susi-strolch 19.04.11 - 10:46 Uhr

Ben ist in schöner name#pro

Beitrag von kitti27 19.04.11 - 11:56 Uhr

Bin ich froh, dass mein Mann total unkompliziert ist! Habe ihm 3 Namen vorgeschlagen, er fand alle 3 gut, und ich durfte dann aussuchen!:-)
So sind se alle anders....

Kitti, morgen 27. SSW :-)