schreikinder

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angeldragon 19.04.11 - 11:07 Uhr

wer von euch hatte auch eins ? wann hatt sich das ein bisschen gebessert?

und was habt ihr so gemacht um sie wenigstens ein bisschen ruhig zu bekommen ?

und wie habt ihr das in läden und bei freunden gemacht?
meine mausi schreit leider immer und dass nicht nur ein bisschen

meiner maus gefällt leider gar nichts , rumtragen doof, schnuller gaaaanz doof,kinder wagen absoluter horror, tragetuch nützt auch nichts, auto sehr grenzwertig

(kinderarzt,hebamme wahren wir natürlich auch sehr oft auch zur stillberaterin im kh keiner weis mehr weiter)

im momment ist sie mit der babyschaukel von fischerpreis mal eine halbe stunde zufrieden und wen sie gaaaaanz gute laune hat dan erzählt sie auch mal eine stunde und lacht das wahrs aber schon ich hätt gerne auch mal ein glückliches baby :-(:-(:-(

sie scheint mich nicht wahrzunehmen für sie bin ich gar nicht da es sei den sie bekommt die brust aber das geht numal nicht 24 stunden lang (nein sie hat nicht zu wenig milch und sie hat auch nicht dauernt hunger sie will nur nuckeln)

gibt es überhaupt noch andere kinder die auch so schlimm sind?

Beitrag von ananova 19.04.11 - 11:45 Uhr

Hi!
Meine Tochter (jetzt mittlerweile 8) war ein Schreikind.....!
Sie war ein Not KS mit Komplikationen, also eine schlimme Geburt für sie (und mich).....sie hat ab da nur geschrien.....sie tat mir so leid.....mit 5 Monaten hat man einen angeborenes Nierenproblem bei ihr festgestellt und sie bekam jeden Tag Antibiotika, was die Sache nicht verbesserte......ihr Immunsystem war bei 0 und eine Krankheit folgte die Nächste......! Als sie 8 Monate alt war wurde es langsam besser (nicht gerade aufbauend....ich weiß)!

Hast Du organische Ursachen ausschließen lassen?
Hast Du schon über eine osteopathische Behandlung informiert? Vielleicht hat sie irgendwo eine Blockade?
(hat meine Jüngste auch grade und die Behandlung hat voll angeschlagen!)
Vielleicht sind es zu viel Reize? Hast Du es schon mit Abdunkeln im Haus versucht? Ruhe, ohne TV oder Radio an?!
Hast DU es schon mit einem Spucktuch versucht, das Du Deinem Baby etwas ans Gesicht und oben an den Kopf kuschelst? .....oder Mützchen anziehen? Schön fest in eine Decke einwickeln?
Dann gibt es noch Globulis, die man ausprobieren kann!
.....oder beruhigende Geräusche, wie Ticken vom Wecker, Naturgeräusche (bei manchen hilft es)!?
Hat sie Blähungen?
Da sie auf deine Brust fixiert ist (was meine auch ist....und wie.....und das ist normal!!!) hat sie vielleicht ein erhötes Saugbedürfnis......lass sie an ihrer Faust nuckeln, wenn sie keinen Schnuller will!

Ich würde nicht so viel mit einem Schreikind unter viele Menschen gehen....da dort wieder so viele neue Reize auf das Baby einwirken.....erstmal zu Hause richtig ankommen! ....klar muß man Einkaufen gehen usw......aber Besuche würde ich erstmal lassen....!

Auf jeden Fall mußt Du ruhig bleiben und selbstbewußt gegenüber deinem Baby agieren.....! Dein Baby spürt jede Unsicherheit und Hektik!

Mehr kann ich grade nicht dazu sagen.....vielleicht hilft Dir es ein wenig!?
Ana


Beitrag von angeldragon 19.04.11 - 18:37 Uhr

ja blähungen sagt der arzt wir haben die blähungstropfen , haben kümmelöl zum bauchmasieren genommen , rad fahren , viel viel bewegt, anisfencheltee ausbrobiert , fliegergriff nichts hat es verbessert ....

zu viele reize denk ich nicht wahr schon in einem dunklen zimmer mit ihr ohne fernseher und radio hat sie noch mehr aufgeregt ....

faust nuckeln hat sie jetz in den lezten 2 tagen endeckt das scheint ihr zu gefallen aber nicht lange ....

danke für deine antwort nur ruig bleiben fällt mir grade echt schwer :-(

Beitrag von krumlfy 19.04.11 - 12:41 Uhr

ich würde sie noch zusätzlich zu den Tipps von ananova pucken.
Und aufjeden Fall zum Ostheopaten gehen das klingt mir nach Blockaden.

viel Glück und starke Nerven#blume#liebdrueck
krumlfy

Beitrag von angeldragon 19.04.11 - 18:39 Uhr

pucken mag sie gar nicht sie möchte strampeln und arme rudern im schlaf sonst wacht sie gleich auf wen sie sich nicht bewegen kann das haben wir schon ausbrobiert

osteopaten gibt es hier keinen ich hab kein auto und bus fahren über eine stunde mit dem kleinen schreihals? ich glaub das schaff ich nicht ...

Beitrag von angi1987 19.04.11 - 12:54 Uhr

Meiner hat auch nur genuckelt und nicht getrunken, war ihm zu anstrengend und nachdem er 2 monate durchgeschrien hat, habe ich abgepumpt und mit fläschchen gefütter und es wurde schlagartig besser!

Es war ihm schlichtweg zu anstrengend zu trinken an der brust, mit der flasche gings leichter.

DOch auf dauer wurde meine milch weniger und ich musste zufüttern und letztlich ganz auf flasche umsteiegen, aber seit dem ist er richtig satt und zufrieden!! Unserer hatte einfach nur Hunger und das obwohl er ständig an der brust war, aber eben nicht getrunken sondern nur genuckelt hat!!

Beitrag von angeldragon 19.04.11 - 18:43 Uhr

ich hab sie schon ganz mit fläschchen gefüttert und auch schon ganz mit milchpulver das hat es gefühlt noch viel schlimmer gemacht weil sie nichtmehr an die brust durft wurde ihr normal schreien zu einem panischen ich hab angst schreien ....

da ich aber meine eigene abgepumpt hatte konnte ich sie wieder stillen und sie schriet seit dem wieder etwas weniger ...

der arzt ,meinte sie hat einen überempfindlichen darm und ich sollte wen möglich doch noch weiter stillen da die milchumstellung sie wieder mehr reizt (den darm mein ich)

sie nuckelt ja nur zwischendurch wen sie hunger hat trinkt sie richtig

aber trotzdem danke für deine antwort :-D

Beitrag von angi1987 19.04.11 - 19:21 Uhr

Hmm, schwerer Fall!! Dann hilft wahrscheinlich nur durchhalten...


Ich wünsch dir starke Nerven!!#winke

Beitrag von kanojak2011 19.04.11 - 13:29 Uhr

Hallo, ich habe auf deine KV geschaut und dein Baby ist 2 monate, da kann das Schreien leider noch ganz normal sein.

Jo, ich hatte eins. Der Grund war damals eine Kombination aus einem unreifen Magen eines Frühchens + wahrscheinlich eine unentdeckte HWS Blockade (später trug sie einen Helm).
Fast rund um die Uhr hatten wir es in den ersten 8 Wochen, dann began es bischen abzunehmen, je mehr sie die Nahrung vertrug.Ich fand im Laufe der Zeit Sachen, die uns natürlich bisßchen halfen.

Die Umgebung reagierte unterschiedlich. Die Familie hat sie einfach im Kopf als jemand, der sehr viel schrie. Im Geschäft war es (klar) peinlich aber ich habe es irgendwann nicht mehr so wahrgenommen. Man wird stumpf.

Je nachdem wie du damit klar kommst, würde ich dringend einen Besuch in einer Schreiambulanz empfehlen. Ich habe damit viel zu lange gewartet.

Übrigens, wenn du Rainforest von Fisher Price meinst, dies haben wir auch im guten Glauben gekauft. 150 Euro rausgeschmissen. Es ist viel zu laut und absolut schnell. Ich weiss nicht , ob es auf Dauer eher nicht mehr reizt.

Ich bin mir nicht ganz sicher und es ist zum Teil eine Theorie, ob dieses Problem auch nicht Problem einer Erstmami ist. Ich hatte jetzt die gleichen Vorrausetzungen, nur ich bleib diesmal fat seelenruhig, machte manche Fehler nicht und es wiederholte sich nicht...Wenn ich an die Ungewissheit, Anspannungen etc. von damals denke.
Aber es sagt sich einfach, wenn es sich gott sei dank nicht wiederholt.

Übrigens jetzt beginnt aber die schönste Zeit, in der du mit dem Kind rauskommen kannst. Wir gaben sie in den Kinderwagen und maschierten los. Sie brüllte sich ihre Runde und schlief ein und so (bereits vorbereit) haben wir sie ins Bettchen gelegt. Wenn man sich bewegen kann, dann nimmt man es auch anders wahr.

LG und viel Geduld und Durchhaltevermögen!


Beitrag von angeldragon 19.04.11 - 18:47 Uhr

also als schön empfinde ich dqas rausgehen im wagen nicht sie schreit ja stundenlang auch im wagen ich gehe natürlich trotdem raus mit ihr jeden tag

ich hoffe die schaukel wird noch eine weile helfen sie ist wirklich sehr laut aber es scheint sie nicht zu stören

und erstmama? ich kenen niemanden dessen baby so viel geschrien hätte wie meins ob nun erstes oder 2. ich hab babys eigentlich so in erinnerung das sie viel schlafen und lachen naja wahr wohl auch nur eine traumvorstellung :-(:-(:-(