Utrogestan?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von puiu81 19.04.11 - 12:02 Uhr

Hello Mädels,
hab da mal 'ne Frage.
Ich hatte gestern TF. Nun soll ich wie immer bis jetzt 2x am Tag morgens und abends 1xUtrogestan einführen ( ich glaube 200mg pro Stück ).
Irgendwie lese ich hier ständig von 3x2 und so was jedenfalls mehr als ich nehmen bzw. eiführen soll...meine Frage ob das genug ist hat der Arzt abgewunken mit der Bemerkung es ist genung, mehr helfe auch nicht besser..eigetlich könnte man es auch weglassen...
Da wir ja im 9 Versuch mit Natural Cycle IVF/ISCI sind habe ich mir überegt einfach mehr Utro zu nehmen als der Arzt verschrieben hat..irgendwie möchte ich das diesmal der BT positiv ist...
was würdet ihr machen???
Danke schon mal#blume#blume#blume

Beitrag von shiningstar 19.04.11 - 12:04 Uhr

Utro wird nichts daran ändern, ob der BT positiv ist oder nicht.
Der Arzt wird ja in den anderen Versuchen auch geschaut haben, wie der Progesteronwert bei Dir ist -und wenn dieser stabil ist, dann muss man nicht unnötig mehr nehmen.
Ich habe bei meiner letzten ICSI 3*1 genommen...