Zahnfleischbluten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annibremen 19.04.11 - 12:21 Uhr

Huhu,

wollte euch mal fragen, ob ihr irgendein wirksames Mittel gegen dieses ätzende Zahnfleischbluten habt?

Beim Zähneputzen blutet es jedes Mal, wenn auch nur an zwei bestimmten Stellen, aber das ist echt lästig und ja auch sicher nicht so gut auf Dauer.

Zum Zahnarzt wollte ich damit jetzt aber auch nicht unbedingt, war vor Beginn der SS da und da war alles ok, PZR ist erst im Juli wieder dran.

LG Anni

Beitrag von saskia33 19.04.11 - 12:23 Uhr

Das ist in der SS leider normal!Die Schleimhäute sind einfach besser Durchblutet und empfindlicher,dadurch hat man dann auch öfters Zahnfleischbluten!

Vielleicht einfach ne weichere Bürste nehmen :-)

lg sas+#stern

Beitrag von uckaya 19.04.11 - 12:24 Uhr

Hi Anni, viel machen kannst du nicht. versuch mal eine weichere Zahnbürste und nicht mit soviel Druck putzen. Wenn du aber unsicher bist, ruf doch einfach mal beim za an.

lg andrea

Beitrag von juliz85 19.04.11 - 12:25 Uhr

hab ich auch, blutet fast bei jedem putzen. mein zahnarzt sagte, ich soll trotzdem weiter gründlich putzen, dass sich keine keime da absetzen und evtl zu ner elektrischen bürste wechseln.
lg

Beitrag von annibremen 19.04.11 - 12:31 Uhr

Ich hab schon so eine weiche Zahnbürste, wenn das so weitergeht, putze ich meine Zähne irgendwann mit einem Brillentuch #rofl

Naja, dann ist die Devise wohl "Durchhalten".

Wir haben´s aber auch nicht leicht! ;-)

LG Anni

Beitrag von 19021982 19.04.11 - 12:33 Uhr

Hi,

eine weiche Zahnbürste, wenig Druck und hinterher mit einem Salzwasser spülen ist der Tipp von meinem Zahnarzt . Mir hilft es ein bisschen aber es geht mit der SS wieder!

LG

Simone

Beitrag von zapmama2003 19.04.11 - 12:35 Uhr

Hallo Anni,

das Ölziehen soll ganz gut helfen. Ich habe das schon mal 6 Wochen lang gemacht, und das macht wirklich gesundes Zahlfeisch. Allerdings wegen der SS muss du den Arzt fragen, weil das auch engiftet.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/oelziehen.html

LG
Zap

Beitrag von annibremen 19.04.11 - 12:39 Uhr

Huiiii, hab das mal eben überflogen - ich fürchte, das ist nix für mich, weil ich immer noch ziemliche Probleme mit Übelkeit habe. Allein der Gedanke, 15 min lang Sesamöl im Mund zu haben ... puh. Trotzdem vielen Dank für den gut gemeinten Tipp, kann man ja auch später mal ausprobieren, wenn einem nicht mehr dauernd schlecht ist ;-)

LG Anni

Beitrag von zapmama2003 19.04.11 - 13:43 Uhr

ja, das kann ich verstehen, aber das ist nich so schilmm wie es vielleicht klingt. Ich habe es allerdings außerhalb der SS gemacht ;-)

Beitrag von annibremen 19.04.11 - 14:25 Uhr

Okay, ich probiere nachher mal, ein Löffelchen Öl im Mund zu lassen, mal gucken, was passiert - wenn ich brechen muss, musst du mir als Entschädigung einen Kuchen backen! Schokoladenkuchen! ;-)

Beitrag von raevunge 19.04.11 - 12:44 Uhr

Ich kann leider auch nur den Tipp mit der weichen Bürste beisteuern #gruebel Bei mir war es aber irgendwann besser, das weiß ich noch...

GLG

Beitrag von hexe12-17 19.04.11 - 12:45 Uhr

Huhu

eine weichere Zahnbürste und spülungen mit Himalayasalz helfen bei mir :-)

LG Hexe12-17

Beitrag von annibremen 19.04.11 - 12:49 Uhr

Okay, dann probiere ich mal diese Salz-Spülungen, danke für die Tipps!

Was ist eigentlich mit Meridol? Darf man dat oder darf man dat nich? ;-)

Davon hab ich nämlich noch ne ganze Buddel im Schrank.

LG Anni

Beitrag von zapmama2003 19.04.11 - 13:44 Uhr

ich nehem momentan One Drop - Spüllung. Ist natürlich und vom Okötest empfehlenswert. Hilft mir auch gegen diesen eckligen Nachgeschmack im Mund....:-[

Beitrag von enbe 19.04.11 - 16:01 Uhr

Ich war letzte Woche erst beim Zahnarzt und habe auch Zahnfleichbluten,
sie riet mir die Zahnpasta parodontax zu nehmen. Sie schmeckt etwas salzig aber wenn du das vom Magen verträgst hilft sie gegen Zahnfleichbluten. Gibt es bei z.B. Real und dm zu kaufen.

Seit ich die Zahnpasta benutze habe ich keine Blutung mehr.

Ach und sollte das mit der Blutung doch nicht besser werden gehe lieber einmal öfter zum Zahnarzt, denn es wäre schade wenn du deshalb einen Zahn verlierst. Was im aller schlimmsten fall passieren könnte.

Alles liebe enbe

Beitrag von uckaya 19.04.11 - 21:13 Uhr

klar, du schluckst das Zeug ja nicht. Wenn's mit der Übelkeit geht, nutz es. Ansonsten versuch's wirklich mit Salz und in ein paar Monaten ist der Spuk ja vorbei.... :-)

LG Andrea