Müde.. doch nicht schlafen... was hat sie bloß?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von opposite20 19.04.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

habe ja sehr lange nicht mehr geschrieben, aber jetzt muss ich mal wieder :)

Meine Maus ist jetzt etwas über 2 Jahre.

Ich weiß einfach nicht was zur Zeit mit ihr los ist, sie ist sonst ein aufgewecktes, neugieriges und liebes Mädchen.

Zur Zeit macht uns das schlafen aber Probleme, sie schläft früh mal bis halb sieben mal bis halb neun, das komisch ist das sie meistens trotzdem immer (so machts den Eindruck) leicht müde ist, sie ist sehr anhänglich, kuschelt viel, legt sich auch manchmal einfach auf Couch oder Boden und man könnte denken sie schläft gleich ein, macht sie aber nicht und nimmt fast den ganzen tag den Nuckel.

Mittags schläft sie auch, mal schnell mal langsam, ein und ist danach wieder quickfidel, aber abends will sie dann einfach nicht einschlafen, sie macht Theater und schreit. Wir haben schon alles versucht mit vorlesen, Musik, mit und ohne kleines Licht, im Kinderzimmer im Schlafzimmer, mal mit hinlegen (also wir), nix klappt, meist ist sie nach 2h dann so k.o. vom schreien das sie dann erschöpft einschläft.

Ich versteh das einfach nicht, am Tag is sie so "müde" und dann abends sowas.

Könnte das was mit den backenzähnen zu tun haben? Weil sie ja auch ständig ihr Nuckel will. Will deswegen nicht zum Arzt, also vllt. habt ihr ja eine Idee :)

Danke schonmal.

Beitrag von haruka80 19.04.11 - 12:37 Uhr

Huhu,

Backenzähne hab ich auch als erstes überlegt... bei meinem Sohn (wird morgen 2) hab ich grad hinten rechts dickes Zahnfleisch gefühlt, er ist im Moment sehr weinerlich und braucht immer den Schnulli und mindestens 1 Kuscheltier im Arm.

Ich hab keinen wirklichen Tipp, aber Backenzähne fiel mir sofort dazu ein... meiner ist im Moment aber auch dauermüde, wobei er sich auch grad von 8 Wochen Krankheit erholt (Mittelohrentzündung, Bronchitis, Schnupfen). Er ist andauernd müde und abends liegt er noch ne halbe bis 3/4 Std im BEtt und erzählt seinen Tierchen was, also bei uns kein Drama, er bleibt sogar im Bett, aber schläft halt erst gegen halb 9 statt wie sonst um halb 8 ein.

L:G.

Haruka

Beitrag von sockikatze 19.04.11 - 13:25 Uhr

Es kann schon mit den Zähnen zu tun haben.
Unsere Maus schläft zur Zeit abends auch schlecht ein. Sie erzählt immer noch und ist, trotz das sie schon sehr müde ist, noch voller Ideen.

Ich hab jetzt Coffea D6 Globuli gekauft und ihr abends 3x gegeben. Und was soll ich sagen. Sie konnte ruhig einschlafen. Die Globuli sind extra für Unruhe und Schlafstörungen. Probiers aus!

LG

Beitrag von la1973 19.04.11 - 13:34 Uhr

Meine Tochter schläft normalerweise auch total problemlos abends ein, aber....
immer wenn Vollmond ist - so wie jetzt - dann klappt das nicht. Mittagschlaf kein Problem, abends Theater. Vielleicht liegt es ja am Mond?!