Was meint ihr? Buggy mit in den Zoo nehmen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melmystical 19.04.11 - 12:59 Uhr

Hallo!

Wir wollen morgen in den Zoo. Je nach unserer Geschwindigkeit werden wir zwei bis drei Stunden dort sein.
So, mein Sohn ist leider schon immer sehr lauffaul gewesen. Wenn Papa dabei ist, nimmt er ihn ab und zu auf die Schultern. Bei mir gibt es das allerdings nicht, dafür will er alle paar Meter eine Pause machen. #augen Den Buggy haben wir schon länger "verbannt", weil ich es nicht mehr einsehe, ein 3-jähriges Kind auch für kleinste Strecken schieben zu müssen. #nanana

Nun steht morgen ein Zoobesuch an und ich kann mir denken, dass er recht schnell keine Lust mehr haben wird zu laufen. Aber irgendwie weiger ich mich auch, den Buggy wieder rauszuholen. Mein Mann sagt aber auch, dass er ihn nicht stundenlang auf den Schultern tragen möchte (und kann).
Ich meine, man konnte dort auch Bollerwagen ausleihen, aber das weiß ich jetzt nicht genau und auf der Homepage konnte ich nichts finden (Zoo Duisburg).

Wie würdet ihr das machen?

#danke

Gruß

Melanie + Simon (3 Jahre und 3 Monate)

Beitrag von engelchen28 19.04.11 - 13:02 Uhr

hallo!
2 - 3 stunden sind ja nun nicht sooo lang...außerdem gibt's viel zu gucken, da rennen die kids meist vor und sind ganz aufgeregt, welches tier als nächstes kommt. ich würde weder einen buggy mitnehmen noch einen bollerwagen mieten, sondern eben kindgerechte strecken einplanen, kleine snacks für pausen zwischendurch mitnehmen - und weiter geht's!
lg
julia

Beitrag von melmystical 19.04.11 - 13:06 Uhr

Ich finde das auch nicht lang, aber wie gesagt, es geht ja um meinen lauffaulen Sohn. ;-)
Wenn er keine Lust mehr hat, sind ihm auch die Tiere egal. ;-)

Naja, wird schon.

Beitrag von zahnweh 19.04.11 - 19:43 Uhr

"Wenn er keine Lust mehr hat, sind ihm auch die Tiere egal. "

Mir ehrlich gesagt auch. Wenn ich müde werde, schau ich auch nix mehr an. Nur kann ich mich dann auf eine Bank setzen, Kind und weitere Person weiterschicken und mich später wieder abholen lassen ;-)

Bei meiner ist es sehr tagesform abhängig wie viel sie läuft und bei mir auch. Nur hat meine einen Nachteil: ihre Tagesform nimmt nur bei extremen Formen Einfluss auf mein Vorhaben (zur Not Buggy), meine Tagesform nimmt erheblichen Einfluss darauf, OB wir etwas machen und wie lange...

Beitrag von judith81 19.04.11 - 13:03 Uhr

Hallo,
nein den Buggy würde ich nicht mehr raus holen - wie wäre es: Dreirad oder Laufrad mitnehmen? Zieht das?
Wir waren vor wenigen Wochen im Zoo - mit Buggy, aber der war für unserren kleinen und der saß nur 1,5 Std. drin - zum Schlafen, sonst lief er fleißig mit. Johanna lief die ganze Zeit, sie läuft aber schon immer viel und gerne. Wir waren im Zoo Erfurt - von 9 - 14 Uhr!
Bollerwagen würde ich zurückgreifen .................ruf doch mal im zoo an und frag nach ;-) Das würde ich jetzt machen ;-)
Lg
Judith und Johanna (3 Jahre und fast 3 Monate) und Jonathan (fast 20 Mon.)

Beitrag von line81 19.04.11 - 13:03 Uhr

Hallo,

also ich würde keinen mehr mitnehmen.

mein Lütter wird im Juni 3 und ist sehr,sehr Lauffaul und wir waren neulich auch im Tierpark (sehr weitläufige Gebiet) und waren gut 6 Stunden da. Hatten den Buggy auch bei, aber er saß nur einmal kurz unter Protest drinnen. Fahr Donnerstag wieder in den Tierpark und nehm diesmal keinen Baggy mehr mit.

Die großen Zoos und Tierparks verleihen eigentlich alle Bollerwagen, was mir allerdings zu mühsam wär #schwitz

LG und viel Spaß bei Eurem Ausfllug.

Line

Beitrag von hannah1010 19.04.11 - 13:04 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist sogar "schon" 3,5 und ich nehme auf solchen Ausflügen ( Zoo, Wildpark etc. ) immer einen Buggy mit...warum soll ich mir das Leben selbst schwer machen??


lg tina

Beitrag von arvid-2007 19.04.11 - 13:07 Uhr

Verstehe Deine Beweggründe. Habt Ihr kein Laufrad? Oder mag er das auch nicht und Ihr müßt es dann tragen...

Ich glaub auch daß es da was zum ausleihen gibt. Ich würd glaub ich nichts extra mitnehmen. Außer dem Laufrad vielleicht, wenn er es denn benutzt... meiner kann das ewig machen, aber er läuft auch sehr ausdauernd.

Beitrag von melmystical 19.04.11 - 13:09 Uhr

Er fährt Fahrrad, aber die sind ja leider nicht erlaubt. Das möchte ich auch nicht unbedingt schleppen, wenn er müde wird. #schwitz

Beitrag von arvid-2007 19.04.11 - 13:26 Uhr

ja dann kann man auch gleich das Kind schleppen... Dann müßt Ihr es wohl einfach ohne alles probieren!

Beitrag von line81 19.04.11 - 13:10 Uhr

ACHTUNG!!!

Bei den Vorschlägen mit Laufrädern und ähnlichem wär ich sehr vorsichtig und würde vorher im Zoo anrufen ob das erlaubt ist. Im Berliner Tierpark ist jede Art von "Gefährt" VERBOTEN!!!

LG

Beitrag von judith81 19.04.11 - 13:12 Uhr

Oh, gut zu wissen - da wollen wir näml. auch mal hin!

Also in Zoo Erfurt, Hof, Gera ............war es nicht verboten!
Lg

Beitrag von thea21 19.04.11 - 14:50 Uhr

Also Sophia ist letztes Jahr dort Laufrad gefahren.

Beitrag von singa07 19.04.11 - 14:53 Uhr

In Heidelberg im Zoo sind Laufräder u.ä. ebenfalls verboten. Da gibt es BOllerwagen zum Ausleihen.


Ich würde keinen Buggy mitnehmen, aber meine Rübe ist auch alles andere als lauffaul. Wir sind nahezu jede Woche im Zoo und er hat schon seine Strecken, die er abläuft...

LG
Singa

Beitrag von kassandria 19.04.11 - 15:06 Uhr

Im Zoo Leipzig sind Laufräder auch verboten.

Beitrag von lilly_may1981 19.04.11 - 13:11 Uhr

Hallo,




in vielen Zoos kann man sich Bollerwagen ausleihen, da kann er rein zur Not.

LG

Beitrag von redrose123 19.04.11 - 13:15 Uhr

Würd ich auch nicht machen macht lieber mehr Pausen und langsam .....

Beitrag von babylove05 19.04.11 - 13:16 Uhr

Hallo

Nein ... bei uns gibt es schon lang kein Buggy mehr , und ich persönlich finde es schrecklich so grosse Kinder im Buggy zusehen , somal im Zoo macht man ja kein Marathon sondern man schaut sich ja gemütlich alles an und kann sich dann auch immer mal hinsetzen.

Lg Martina

Beitrag von melmystical 19.04.11 - 13:19 Uhr

Naja, schrecklich ist was anderes... ;-)

Es ging ja hier nicht um eine allgemeine Frage, sondern um ein Problem, dass speziell meinen Sohn betrifft, daher hilft es mir leider nicht weiter, wenn ich weiß, wie DU es machst, sondern meine Frage, was man in MEINEM Fall machen könnte.
Nix für ungut.

Beitrag von carmelita34 19.04.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich würde den Buggy mitnehmen. Habe das bei meiner Tochter in dem Alter auch noch gemacht und Du machst es Dir wirklich einfacher.

So langsam kannst Du gar nicht laufen ;-) und von den Pausen mal abgesehen. Ihr könnt den Besuch so viel besser genießen und der Buggy ist doch nur für den Fall der Fälle, vielleicht braucht ihr ihn gar nicht so oft hineinzusetzen.

Bei uns im Zoo sind Laufräder und Fahrräder verboten, es gibt zwar diese Bollerwagen, aber der eigene Buggy ist doch viel gemütlicher.

Viel Spaß im Zoo und alles Gute!

Carmelita #sonne

Beitrag von schildi77 19.04.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich würde kein Buggy mitnehmen.

Dann macht lieber mehr Päuschen.
Oder evtl. gibt es im Zoo auch so Bollerwagen. (gibt es bei uns )

Mein Sohn hatte bis etwas über 2 noch seinen Buggy. Aber er wollte immer laufen. Tragen würde ich ihn auch nicht. Mit fast 3,5 kann man doch schon längere Strecken laufen.

Viel Spass morgen,
VG, Sandra

Beitrag von kimmi 19.04.11 - 13:46 Uhr

Ich war vor ein paar Wochen im Tierpark da war meine tochter schon fast 4,5 und ich war sehr froh den buggy mitzuhaben :-). Natürlich wäre es auch ohne machbar gewesen. Aber so konnte sie sich ausruhen wenn sie es wollte und die längeren strecken haben wir mit buggy auch schneller geschafft.

Beitrag von ansahe 19.04.11 - 14:01 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist auch eher lauffaul :-p . Im normalen Alltag gibt es bei uns auch keinen Buggy mehr, für Ausflüge in den Zoo o.ä. ist er aber nach wie vor dabei. Schon allein für die Sachen, die man so mitschleppt ;-)

Wenn er die ganze Zeit läuft, ist es doch schön und stört mich nicht, einen Buggy trotzdem schieben zu müssen. Meist will er irgendwann aber doch mal wieder rein und warum soll ich an solchen schönen Tagen Disskussionen anfangen und vielleicht sogar noch ein schlecht gelauntes Kind irgendwie durch den Zoo ziehen.

LG, Anja

Beitrag von moulfrau 19.04.11 - 14:02 Uhr

Hi Melanie,
Buggy mitnehmen.

Lieber einen leeren Buggy (Rucksack auf Sitzfläche) und das Kind läuft, als abends einen Bandscheibenvorfall und alle sind schlecht gelaunt.


Mit Bollerwagen müht man sich dermaßen ab, lieber einen Buggy oder Sportwagen!!!!

Gruß Claudia

Beitrag von tomama 19.04.11 - 14:03 Uhr

Hallo,

ich würde den Buggy mtnehmen. Ist ja nur eine Ausnahme. Und wenn Bollerwagen im Zoo, dann auf jeden Fall vorbestellen. Sind nicht so viele da. Und die sind auch meistens irrsinnig schwer zu ziehen vor allem, wenn es bergauf geht.

lg Tomama

  • 1
  • 2