Zeckenbiss- heute Schmerzen am Ellenbogen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bijo34 19.04.11 - 13:28 Uhr

Hallo zusammen,

wir waren am Sonntag am See und da hat meine Tochter (3) sich wohl eine Zecke eingefangen.
Leider haben wir sie erst gestern entdeckt und entfernt ( war also ca 24 Std fest).

Wir waren dann auch noch beim Kinderarzt, der hat sich den Stich angesehen und gemeint, dass alles i.O ist und mir erklärt worauf ich in den nächsten Wochen achten soll ( grippeähnliche Symptome, Rötung,...).

Heute klagt meine Tochter über Schmerzen am rechten Arm ( Ellenbeuge).
Meint Ihr, das kann zusammenhängen? Soll ich nochmal zum Arzt?

Danke für Euere Meinungen

LG
Bijo34

Beitrag von gioia0107 19.04.11 - 13:41 Uhr

Hallo!

Also ich würde bei solchen Sachen nicht darauf vertrauen, was hier jemand sagt. Ruf beim Kinderarzt an und frag ob Du kommen musst oder es abwarten kannst.

GUte Besserung!

LG Verena mit Lukas 5 und Lucy 20 Monate

Beitrag von schnecki82 19.04.11 - 19:47 Uhr

Es KÖNNEN Wachstumsschmerzen sein, es KANN eine falsche Bewegung sein, es KANN Muskelkater sein, es KANN aber auch vom Zeckenbiss kommen.

Ab Marsch zum Arzt und Blut abnehmen lassen!

LG Sabine

Beitrag von schullek 19.04.11 - 21:08 Uhr

hallo,

borrelliose hat stadien, in denen sie sich manifestiert. vor den gelenkschmerzen würde also in jedem fall die ringelröte kommen (in 60% der fälle etwas). bzw. würde es zumindest im gleichen zeitlichen rahmen stattfinden. udn da der zeckenbiss erst a, sonntag war, würde ich meinen, dass es nichts damit zu tun hat.
allerdings wie schon gesagt wurde: frag einen arzt. wobei ich hier wieder einfügen muss: viele ärzte haben keine bis wenig erfahrung mit borreliose, deshalb such dir jemanden, der sich auf dem gebiet auskennt.

lg

Beitrag von bijo34 19.04.11 - 22:03 Uhr

Vielen vielen Dank für Euere Antworten!!
LG