Schilddrüsenunterfunktion_radioaktives Zeug gespritzt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bluecuracao1979 19.04.11 - 14:09 Uhr

Hallo meine Lieben,

in zwei Wochen steht ja meine Untersuchung der Schilddrüse beim Spezialisten an. Er hat mir gesagt, dass er auf jeden Fall eine Blutuntersuchung (TSH, freies t3 und t4 und Antikörper) vornehmen wird und meine Schilddrüse mit Ultraschall auf die Größe und Volumen hin überprüfen will. Wenn da irgendetwas beunruhigendes zu sehen ist, will er mir eventuell radioaktives Zeug spritzen (hieß das Sintiographie oder so?), um Genaueres herauszufinden...Hilfe?! #zitter Äh, da muss ich jawohl eine Zeitlang mit dem Üben aufhören, bis das Zeug aus meinem Körper raus ist???

Hat jemand von euch diese Untersuchung machen lassen und kann meine Bedenken zerstreuen?

Ciao#winke

Beitrag von shiningstar 19.04.11 - 14:11 Uhr

Ich glaube nicht, dass man sich da solche großen Sorgen machen muss. Kenne mich damit zwar nicht so gut aus, aber man dürfte dann ja in der Kiwu-Zeit auch nicht geröntgt werden, sind ja auch radioaktive Strahlen...

Beitrag von weazl 19.04.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

ich hatte im Februar dieses Jahres eine Szintigrafie. Der Arzt meinte nach einer Woche ist das Mittel komplett abgebaut. Ich durfte nur die ersten zwei Tagen nicht viel mit meiner Tochtern kuscheln da ich noch zu sehr gestrahlt haben.

Liebe Grüße
Ramona

Beitrag von tomnano 19.04.11 - 14:23 Uhr

Meine SD wurde auch beim Radiologen untersucht - Blutwerte + Sonografie. Mehr war zum Glück nicht notwendig, da ich keine Knoten hatte. Die Szintigrafie wird glaub nur bei Knoten gemacht um herauszufinden was es für Knoten sind (zum Ausschluss von was Bösartigem). Also vielleicht hast Du ja keine Knoten, dann muss er diese Untersuchung auch nicht machen.

Wenn doch, dann solltest Du ihm unbedingt sagen, dass Du einen Kinderwunsch hast oder ggf. eine SS nicht ausschließen kannst. In der SS wirs eine Szintigrafie nämlich nur in Ausnahmefällen gemacht wegen der Strahlenbelastung von diesem radioaktiven Zeug. Auch solltest Du ihn dann fragen, ob Du ggf. nach der Untersuchung eine bestimmte Zeit warten musst mit dem "üben"...

Drücke Dir die Daumen, dass Du keine Szinti brauchst und alles gut ist.

LG
Nano

Beitrag von magenta98 19.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

ich habe so eine Utersuchung schon hinter mich gebracht.
Das Mittel ist wirklich nur ganz schwach radioaktiv und bereits nach 24 Stunden aus deinem Körper verschwunden. Ihr müsst also nicht mit dem Üben aufhören. Ich glaube die Strahlenbelastung ist sogar geringer als bei einer Röntgenaufnahme.

Durch diesen Stoff kann man in der Schilddrüse sehen, ob es Bereiche gibt, die zu aktiv sind (Überfunktion) oder zu wenig aktiv sind (Unterfunktion). Ich hatte damals einen Knotern in der Schilddrüse (war völlig harmlos und ist dann später operiert worden) außerdem hatte ich einzelne verstreute Zellen, die eine Überfunktion hatten. Das alles hat man auf dieser Aufnahme (Szintigramm) genau gesehen.

Ich hoffe ich konnte deine Bedenken etwas zersteuen
Gruß#winke

Beitrag von bluecuracao1979 19.04.11 - 15:43 Uhr

Vielen Dank für deine Auskunft, dieses radioaktive Zeug ist mir zwar immer noch nicht geheuer, aber wenn es wieder schnell verschwindet soll es mir recht sein. Vielleicht habe ich ja auch "Glück" und eine bloße Sonographie reicht aus!?

Liebe Grüße

Beitrag von fliegenpilzlein 19.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo Du,

das Mittel ist ca. 48 Stunden später schon wieder aus Deinem Körper draussen. Also unbedenklich. Wäre nur nicht soo günstig, zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger zu sein (und es vielleicht noch nicht zu wissen). Während der Schwangerschaft wird sowas nicht gemacht.

Beitrag von bluecuracao1979 19.04.11 - 15:41 Uhr

ganz herzlichen Dank! Jetzt gehe ich ein wenig ruhiger an die Untersuchung ran ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von mamutschka2011 19.04.11 - 15:26 Uhr

Hi,

das "radioaktive Zeug" ist Technetium 99m. Es hat eine physikalische Halbwertszeit von 6 Stunden. Wenn du es nicht ausscheiden würdest, wäre nach 10 HWZ, also nach 60 Stunden nix mehr da. Da du es aber ausscheidest gehts schneller. Also schon am nächsten Tag aus dem Körper. In der SD selbst, kann ab und an noch was rauskommen, aber auch damit ist nach höchstens 3 Tagen Schluss. Falls du eine ss nicht ausschließen kannst, musst du es dem Doc sagen. Sonst wird er sauer hinterher. Du muss es mit deiner Unterschrift auch bestätigen. Ausserdem wird nur in bestimmten Fällen eine Szintigraphie gemacht. Also nicht zwingend.

Lg, mamutsch#klee

Beitrag von mamutschka2011 19.04.11 - 15:27 Uhr

P.S.:

eine Szintigraphie bei UNTER-Funktion ist ein Kunstfehler...

lg

Beitrag von bluecuracao1979 19.04.11 - 15:40 Uhr

Wow, ganz herzlichen Dank! Du hast ja richtiges Fachwissen...

Jetzt bin ich wirklich etwas beruhigter, dann lasse ich mal die Untersuchung ganz entspannt auf mich zukommen.

Naja, da wir noch im Juni unsere zweiten Flitterwochen genießen wollen, würde ich auch ungern vorher schwanger werden;-) Von daher ist der KiWu nicht ganz aktuell, aber man kann ja schon vor den weiteren Versuchen, die Problemchen aus der Welt zu schaffen.

Liebe Grüße

Beitrag von mamutschka2011 19.04.11 - 17:08 Uhr

Hi,

Kein Problem..helfe gerne weiter.

Ich wünsche dir alles Gute für die Untersuchung und viel Spaß in den Flitterwochen! Wer weiß??

lg, mamutsch#klee

Beitrag von katinka2811 19.04.11 - 16:42 Uhr

Hallo Mamutschka!

Wieso Kunstfehler?

Habe auch eine Unterfunktion und hatte letzte Woche eine Szintigraphie wg. Verdacht auf Hashimoto. Hat sich leider bestätigt.

Mein Doc hat mir erklärt, dass man durch die Szintigraphie das Hashimoto erkennen kann!?

LG

Beitrag von mamutschka2011 19.04.11 - 17:07 Uhr

Hi,

weil ein guter Arzt eine Hashimoto anhand einer Sonographie und dem Labor feststellen kann. Dazu braucht man keine Szintigraphie.

lg, mamutsch#klee