Nach Trennung neuer Mann, aber nicht bereit dafür?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bin ich bereit? 19.04.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

ich wurde vor 7 Monaten verlassen und lebe mit meiner Tochter nun allein. Vor ca. 6 Wochen habe ich einen Mann kennengelernt der wirklich riesig nett und lieb ist. Wir haben uns paarmal privat getroffen und er fühlt sich sehr zu mir hingezogen.
Ich mich eigentlich auch schon, aber mir ist´s manchmal eben bischen viel. Er tut und sagt sehr viele schöne und nette Dinge und das mehrfach täglich und ich im Gegenzug kann es einfach nicht. Ich bin mir selbst nicht klar, was ich empfinde. Bin immer am Grübeln obwohl ich es doch eigentlich geniesen sollte. Mein Ex hat soviel kaputt gemacht... ich weiß einfach nicht, ob ich bereit für eine neue Sache bin. An manchen Tagen kann ich mich dem positiven Gefühl was er mir gibt hingeben und fühl mich wohl, an anderen Tagen belastet es mich.

Ging es jemanden genauso? Ich bin so zerrissen irgendwie...

Danke Euch!

Beitrag von ppg 19.04.11 - 15:55 Uhr

Nun, gewisse Wunden brauchen eben ihre Zeit zur Heilung.

Ich finde es aber ziemlich mies von Dir , den Mann hinzuhalten, gerade weil er offensichtlich viel für zu empfinden scheint. Das ist sehr gemein.

Nein, mir ging oder geht es nicht so: Ich bin immer ehrlich gewesen und habe nie einen Mann warmgehalten obwohl mir nicht nach Beziehung war.

Ich bin davon überzeugt, das alles böse was ich tue zu mir zurückkommt und daher spiele ich nicht mit den Gefühlen anderer!

Ute

Beitrag von bin ich bereit? 19.04.11 - 16:11 Uhr

Hallo Ute,

ich halte ihn nicht hin. Er weiß um meine Gefühlslage von Anfang an und wir reden sehr offen darüber. Wir reden über alles...
Und von Beziehung kann man nach 6 Wochen nicht reden. Zumal wir beide Kinder haben und uns erstmal selbst kennenlernen sollten. Das ist auch das, was mich streckenweise ins Grübeln bringt, wie er nach so kurzer Zeit des Kennenlernens sich so sicher zu sein scheint.... Aber wahrscheinlich wurde ich einmal zuviel verarscht.

Trotzdem vielen Dank für Deine offenen Worte.

Beitrag von ninnifee2000 19.04.11 - 16:18 Uhr

Sie spielt nicht mit dem Mann, sie hält ihn nicht warm und sie hält ihn nicht hin.

Sie weiß nur nicht, wie sie mit der neuen Beziehung bzw. mit dem Mann umgehen soll. Das kommt vor und ist ganz normal, wenn man aus einer Beziehung kommt.

Lese noch mal ihren Text.

Die Böse bist DU hier. Schön, dass wenigstens die gute Ute ihr Leben immer im Griff hat. Aber mit ihren Worten macht sie einen Griff ins Klo. Schön, dass du immer ehrlich bist. Aber hier prügelst du gerade auf den Gefühlen von anderen rum. Da ich nicht so böse bin wie du, wünsche ich dir nicht, dass diese Bösartigkeit dich nicht auch einmal treffen wird.

Beitrag von claudi2712 19.04.11 - 16:29 Uhr

Wo steht das denn, dass sie all diese bösen Dinge tut?#kratz

VG
Claudia

Beitrag von carmelita34 19.04.11 - 18:52 Uhr

"Ich bin davon überzeugt, das alles böse was ich tue zu mir zurückkommt und daher spiele ich nicht mit den Gefühlen anderer!"

Dann lebst Du echt gefährlich.

Gruß Carmelita

Beitrag von angsthase1990 19.04.11 - 17:01 Uhr

Sag ihm einfach was du denkst und was deine Ängste sind.
Das du das alles schön und toll findest und es auch schätzt, aber dass es halt einfach ein bisschen Zeit braucht. Umso mehr ihr zusammen macht umso schneller wird Dir klar ob du so 'schnell' was mit einem neuen Mann anfangen kannst und vorallem mit ihm.

Solange du ihm ehrlich sagst was deine Ängste und Gedanken sind machst du nichts Falsch. :-)

Viel Glück! #Klee