herzstolpern und panikattacken

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von snuffelinchen2000 19.04.11 - 15:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und möchte einen Beitrag zum Thema Herzstolpern schreiben...angefangen hat das herzstolpern vor einen halben jahr...ich bin 23 und hatte ziemliche angst als das stolpern anfing....ich bin gleich zum arzt und ein langzeit ekg wurde gemacht....darauf waren die stolperer zu sehen....ich bin ein sehr ängstlicher mensch wenn es ums herz geht...bei den attacken hatte ich sofort das gefühl und angst dass das herz stehen bleibt...die stolperer kommen bei mir sowohl bei sportlicher aktivität als auch bei ruhe....anfangs dachte ich dass es psychosomatisch ist aber ich hatte keinen grossen stress...also verschrieb mir der arzt thromcardin complex...das ist ein nahrungsergänzungsmittel bei herzrhytmusstörungen welches kalium und magnesium enthält....naja hab diese eingenommen und für ein paar wochen war alles ok...kein stolpern...nix nun war es so dass ich letzte woche an 2 tagen wieder herzstolpern hatte und das 15 mal in 3 minuten...ich wollte schon vor angst ein krankenwagen holen...am nächsten tag sofort zum arzt...dieser hat mir blut abgenommen und festgestellt dass mein ck wert(creatin-kinase) zu hoch ist...dieser ist wichtig zur bestimmung von herzkrankheiten..ich am nächsten tag zum kardiologen geschickt....ultraschall und ekg...der arzt hat mir entwarnung gegeben...ich hab ihm aber gesagt dass es ja irgendwo her kommen muss und dass ich panikattacken habe wenn die stolperer anfangen...es ist sehr frustrieren da es den alltag extrem beeinflusst...ständige angst und panik dass daraus irgendwann was schlimmes entsteht....der arzt hat mir zudem bata blocker verschrieben...ene kleine dosis 1,5 mg....diese sollen stresshormone am herzen blockiren sodass die stolperer weniger werden....ichkann mir vorstellen dass es da draussen menschen gibt denen es genau so geht wie mir....aber seitdem ich die batablocker nehme und thromcardin complex wurde es immer weniger....diese sind rezeptfrei in der apotheke erhältlich und kosten 19,95 120 tabletten....ich kann euch empfehlen die zu holen!!!!!
ich hoffe auf zahlreiche Antworten da ich mal Berichte von euch hören will , wie es euch ergeht!!!!!!

Lieben Gruß
snuffelinchen2000#winke

Beitrag von felix0907 19.04.11 - 20:32 Uhr

.... ich kenne das...ich hatt das auch mal soo schlimm das ich in der Notaufnahme gesessen habe und die konnten außer einem sauhohen blutruck nichts feststellen ( ich hatte wohl ne Panickattacke und da ist der blutdruck meistens sehr hoch), ich wurde aber trotzdem 4 Tage komplett im Krankenhaus durchgecheckt......mit allem was die Medizin zu bieten hat.....von oben bis unten von unten bis oben... sogar Verdacht auf Borreliose........., man stellte lediglich fest daß ich wohl mal einen leichten Gehörsturz hatte und der Gleichgewichtssinn gestört ist......!!!
immer und immer wieder seit ca. 10 Jahren war das so, Herzrasen , Herzstolpern, Atemnot, Schwindelgefühl, Benommenheit, Müde... es kommt immer wieder mal.... und ich hab vor 4 Jahren mit der Therapie begonnen und es wird immer besser, mein Hausarzt hat mir für meine Herzstolperer Magnerot Classic verschrieben.. die gehen auch direkt ins Herz....... und seitdem hab ich so Stolperer nur noch hin und wieder mal.....und in der Therapie hab ich auch gelernt wie man mit der Angst umgeht.......:-))

Lg

Beitrag von chnander 20.04.11 - 08:16 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=10&tid=3109931&pid=19694720


so ähnlich gehts mir momentan auch#zitter

Beitrag von darja007 22.04.11 - 20:52 Uhr

Hallo. Ich habe auch seit Jahren viele Herzstolper. Mal ist es mehr und mal weniger. Ich war letzte Woche noch wegen Herzgeräusche beim Spezialiest. Die sagte auch mein Stolpern sei total harmlos und keiner Sorge wehrt. Ich muss damit leben und dafür Herzmedis zu nehmen sei unsinn da die Nebenwirkungen von den Medis schlimmer sind als die Stolper. Sie meinte das jedes Herz mal stolpert. Eins eben mehr als das andere, und einer spührt es besser als der andere.
Lg Darja die das stolpern versucht zu ignorieren...