Hormonbehandlung der Eierstöcke

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von isabella75 19.04.11 - 15:46 Uhr

Hallo Mädels,

ich brauch nen kleinen Rat von Euch. Hat jemand Erfahrung mit der Hormonbehandlung der Eierstöcke? Was kommt da genau auf mich zu? Wie habt Ihr diese Zeit erlebt und was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Ich werd im Juni 36 und hab vor 10 Monaten mit der Pille aufgehört. Bis dato hatte ich noch keinen einzigen Eisprung. Das weiss ich darum so genau, weil ich die letzten Monate regelmässig Untersuchungen beim Frauenarzt hatte. Da der Kinderwunsch besteht und es die erste wär, hat mir mein Frauenarzt zu einer Hormonbehandlung geraten. Ich bekomm eine Woche lang Tabletten und werd jeden zweiten Tag untersucht. Laut Doc ist bei mir alles in Ordnung, alle Werte stimmen, nur eben der Eisprung will nicht. Er meinte auch, dass da von selber in der nächsten Zeit nichts gehn würde. Wär ich Anfang 20zig würde er mir raten einfach zu warten, aber da ich schon Mitte 30ig bin, ändert sich die Lage.

Wär schön, wenn Ihr mich etwas aufmunternt könntet, im Moment fühl ich mich, als würden die Wechseljahre anklopfen und unser Kindertraum auf nimmer wiedersehn verschwinden

Liebe Grüsse,

Bella

Beitrag von hoolie 19.04.11 - 16:03 Uhr

hey

ich hab zuwenig östrogen laut hormonbefund.. ich soll ab der nächsten mens "femoston" nehmen.. sind tabletten gegen wechselbeschwerden! 14 tabletten sind östrogene und die
mal schau anderen 14 iwas anderes #kratz habs mir nicht so genau gemerkt...

LG hoolie

p.s. ich bin 21 ;-)

Beitrag von isabella75 19.04.11 - 16:17 Uhr

Hallo Hoolie,

wow, und ich dachte ich sitz in der Klemme ... aber immerhin hast Du Deine Mens ... ich weiss schon gar nicht mehr wie sie sich anfühlt. Weder ne Mens, noch nen Eisprung :(

Willst Du jetzt Kinder oder erst in ein paar Jahren?

Grüassle,

Bella

Beitrag von hoolie 19.04.11 - 16:26 Uhr

Ich hab Blutungen (eig e mehr oder weniger oft), mal ein kurzer Zyklus - mal ein langer Zyklus ...
Ich hab auch einen erhöhten TSH-Wert, wsl ist der Schuld an der Ganze Missere..
hatte diese Zyklusunregelmäßigkeiten aber schon immer..

Ja, ich will jetzt Kinder.. und wir üben seit August 10 ..

#winke und LG

Beitrag von isabella75 19.04.11 - 16:41 Uhr

#winke

Tja, und ich hab die letzten Monate immer "Witze" darüber gemacht, dass ich keine Mens hab und schon Wechselbeschwerden hätte ... mittlerweile gar nicht mehr lustig. Dafür werden rundherum alle schwanger, zumindest kommt mir das so vor. Mein Schatz meinte, dass es wohl eher daran liegt, dass wir in dem Alter sind, wo die meisten unserer Kollegen und Verwandten sich nun für ein Kind entscheiden.

Bin gespannt, was bei mir noch so raus kommt. Laut meinem Doc soll ja sonst alles stimmen.

Wir üben übrigens schon Jahre :D ohne Pille jedoch erst seit Juni 2010 ....

Grüassle

Beitrag von hoolie 19.04.11 - 16:44 Uhr

ja hab ich auch immer gesagt ^^
hab so oft hitzewallungen gehabt etc.
aber ich bin zuversichtlich das es bald mal klappt, mit den medis :-)

ja, kommt mir auch so vor #kratz... sonst war nie etwas und auf einmal explodieren die ss :-)

#winke