Arbeitszeitfrage - 10 Std. am Tag, 7 Tage/Woche???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von seidenbast 19.04.11 - 15:55 Uhr

Hallo,

eine Frage: meine Schwägerin hat seit gut nem Monat einen Job als Köchin, sie arbeitet täglich 10 Stunden und hatte bisher einen freien Tag, sonst immer gearbeitet. Dass das nicht normal ist, ist mir klar. Frage ist, wie geht man da vor? Sie ist zur Zeit leider wirklich angewiesen auf diesen Job (kein Auto und kein Führerschein), aber deshalb kann man sich doch nicht komplett ausnutzen lassen, oder? Was sollte sie tun eurer Meinung nach?
Danke für eure Antworten!

Beitrag von manavgat 19.04.11 - 16:04 Uhr

Gewerbeaufsicht informieren, sowie die Handwerkskammer (die sind doch für Köche zuständig, oder?)

Des weiteren die Berufsgenossenschaft und außerdem sollte sie sich gewerkschaftlich organisieren.

Gruß

Manavgat

Beitrag von zwillinge2005 19.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

das kommt auf den Verdienst an. Aber, dass Sie nicht bis zur Rente 70 Std/wOche und das an 29 von 30 Tagen/Monat machen kann sollte klar sein.

LG, Andrea