hilfe was nun

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von imckrankenschwester 19.04.11 - 16:22 Uhr

..hey ihr lieben ich sitze in der patsche.....ich bin schwanger weiss nicht genau in der wievielten....hatte meine mens das letzte mal am 8.3...ich bin verheiratet habe 3 wundervolle kinder die sind 18, 12 und 7---...habe meine jugendliebe wieder gefunden hatte ne affaire vond er mein mann weiss und mir verziehen hat...und nu die scheisse...mein mann wollte keine kinder mehr, ich sehr gerne noch, mein mann hat sich sterilisieren lassen...und nun bin ich schwanger von einem anderen mann....hilfe...ich kann nicht mehr, klar ich bin selber schuld aber was mach ich nur..mein mann darf es nie erfahren...

Beitrag von cappucinocream8 19.04.11 - 16:27 Uhr

Hallo,

ich denke du wirst nicht darum herum kommen, mit deinem Mann zu reden. Blöder kann es aber auch nicht laufen. weiß denn deine Affäre, dass du von ihm schwanger bist? Zu deinem Fehler musst du sicherlich stehen - mit allen Konsequenzen. Fühl dich gedrückt.

LG Cappu

Beitrag von imckrankenschwester 19.04.11 - 16:30 Uhr

..ich weiss es erst seit gestern und nein meine affaire weiss noch nichts davon...ja es ist echt scheisse gelaufen ...ich wollte es beiden nicht sagen und vlt heimlich einen abbruch machen aber ich weiss nicht ob ich das alles überstehe...wie gesagt ich weiss es erst seit gestern und muss erstmal sacken lassen alles schon echt blöd wie blöd man manchmal ist...

Beitrag von cappucinocream8 19.04.11 - 16:36 Uhr

Ist schwierig, weiß ja nicht wie stark du psychisch bist. aber du wirst bestimt immer daran denken. Wenn du es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst? Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Hast du vielleicht jemand in deiner Familie oder eine sehr gute Freundin,der du dich anvertrauen würdest? Ich finde es aber den beiden Männer gegenüber auch nicht ganz fair, wenn du alles mir dir alleine ausmachst.

Beitrag von kendra.26 19.04.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ja du sitzt mächtig in der Patsche, wie ich das rauslesen kann, möchtest du das Kind nicht, was ich auch nachvollziehen kann, aber ich glaube deine anderen Probleme sind jetzt viel schimmer, wie das Kind in dir.

Deine Ehe scheint ziemlich zu kriseln, und ich kann mir kaum vorstellen, dass dein Mann dir das jetzt auch noch verzeihen wird, das du schwanger geworden bist, warum habt ihr denn nicht verhütet, ich meine das ist doch eine Affaire gewesen, und dann noch nicht zu verhüten finde ich echt schlimm.

Aber du bist eine erwachsene Frau, und ich hab kein Recht über dich zu urteilen, ich kann dir nur sagen was ich machen würde.

Ich würde das Kind bekommen, wenn ich die Kraft hätte, und mich von dem Mann trennen und ihm die Wahrheit sagen.
Dann würde ich warten ,wie die Beziehung weiterläuft, vielleicht habt ihr trotzdem noch eine Chance ?

Aber das Thema totschweigen wirst du nicht verkraften, eine Abtreibung und dann noch so, das du mit niemandem drüber reden kannst, davon rate ich dir ab, nicht das du kaputt gehst :-(

Oder du bekommst das Kind nicht, und versuchst nochmal komplett einen Neuanfang mit deiner Familie und deinem Mann?

Ich kann das gar nicht glauben, und hoffe das du ein Fake bist #zitter


Wenn nicht ganz ganz viel Kraft!!

Beitrag von imckrankenschwester 19.04.11 - 16:48 Uhr

...nein bin ,leider kein fake...und dir danke ich für deine wahrheit,...ja ich sitze in der patsche und ich habe mich selber reinmanövriert...ich weiss es erst seit gestern und ich muss mal schauen was ich noch so für gedanken bekomme..., aber es ist ein ziemlich doofe lage und ich wünsche es keinem....verhütet habe ich nicht nein es war sehr unvernünftig ja das weiss ich habe mich mit meinen fruchtbaren tage voll verrechnet und einmal hat echt gerreicht

Beitrag von kendra.26 19.04.11 - 17:49 Uhr

Willst du das Kind denn auf keinen Fall ?

Oder denkst du dran es zu behalten?

Beitrag von imckrankenschwester 19.04.11 - 18:13 Uhr

ich weiss es nicht.... ich werde noch nicht schlau aus meinen gedanken..ich wollte immer noch ein oder zwei kinder.....gerne sogar, aber eben nicht so..was ich gemacht habe ist eine schande...und ich weiss nicht welche grösser ist:-(

Beitrag von kendra.26 19.04.11 - 18:28 Uhr

Nun, man liest ja hier oft, das manche Affairen haben, fremd gehen etc...das muss ja jeder selbst entscheiden, nur das halt da dann auch Kinder entstehen können , das ist die andere Sache, wenn man nicht aufpasst, bei manchen gehts gut, und du warst halt einmal unvorsichtig und bist gleich schwanger geworden...

Du bist nicht schlechter wie andere, die eine Affaire haben/hatten.
Aber die Frage ist ja was jetzt aus dem Kind wird, und aus der Beziehung zu deinem Mann , und dem Vater des Kindes..du schreibst du wolltest noch Kinder, warum hat sich dein Mann denn sterilisieren lassen?

Liebst du denn deinen Mann noch? Oder hast du noch Gefühle zu dem anderen?

Ich finde du solltest zuerst mit dem Vater des Kindes sprechen....und wenn du das Kind nicht willst, dann kannst du ja immernoch einen Abbruch machen und es dann deinem Mann erzählen...wie er reagiert ob er dich verlässt, das ist halt dann das Risiko.

Oder aber du willst das Kind behalten, und redest mit deinem Mann, und siehst ob er trotzdem bei dir bleibt, oder ob er sich trennt.

Wenn du Pech hast, verlierst du beides, das Kind und deinen Mann.

#schwitz

Beitrag von nudelmaus27 19.04.11 - 19:36 Uhr

Hallo!

Nunja dein Mann weiß von dem Seitensprung und hat dir verziehen, dann kannst du es auch mit dem Baby sagen. Sicherlich ist ihm klar wenn du ihn betrogen hast, dass da auch ein Baby bei rauskommen kann oder hast du ihm vorgelogen verhütet zu haben?

Ist ne Sch.... situation aber wenn du das Kind gern haben möchtest, dann bekomme es, denn was kann das Kind dafür, wenn du fremd gehst?

Und übrigens würde ich wenn dann einen Vaterschaftstest machen, soll ja auch Leute geben die sterilisiert worden sind und trotzdem ein Kind gemacht haben, nur so... ;-).

Alles Gute,
Nudelmaus

Beitrag von salida-del-sol 19.04.11 - 20:56 Uhr

Hallo, liebe Imckrankenschwester,
es tut mir unendlich leid, dass Du gerade so in der Patsche sitzt. Was ein gutes Fundament ist, das Dein Mann von der Affaire weiß, und sie verziehen hat. Denn dann kannst Du auch mit offenen Karten spielen. Du bist eine mutige Frau. Du wolltest immer noch ein Kind haben, dann nimm dieses Kind. Denn der Wert eines Kindes liegt nicht in der Art der Zeugung oder wer der Vater ist, sondern dass es in Dir heranwächst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von lorena10 21.04.11 - 09:20 Uhr

hallo du liebe #liebdrueck,
das ist für dich grad echt eine sehr schwierige situation. wie geht es dir denn inzwischen? bist du nach der schockierenden botschaft schon etwas zur ruhe gekommen?
du, ich kann mir vorstellen, wie du dich jetzt schämst und es dir so arg ist, nun von einem anderen mann schwanger zu sein, wo doch dein mann sterilisiert ist... wahrscheinlich würdest du dich grad am liebsten vor allem verstecken...
aber es ist gut, dass du deine situation anschaust, wahrnimmst wie sie ist und schon mal hier davon erzählst#pro.
deine gedanken scheinen sehr geteilt zu sein. denn im grunde deines herzens wünschst du dir ja weitere kinder. dein mann dagegen nicht und deshalb hat er sich ja auch sterilisieren lassen und das weiß deine familie ja wahrscheinlich auch.
die ganze sache offen eingestehen? das ist für dich schmerzlich, aber auf dauer sicher leichter für dein #herzlich.
den anfang hast du ja schon gemacht! ich finde es total gut, dass du deinem mann von der affäre erzählt hast. das hat dich bestimmt viel mut gekostet, oder? und was muss das für eine liebe zwischen euch sein, dass dein mann dir großherzig verziehen hat! ich hab den eindruck, ihr seid ein starkes ehepaar#blume.
wie ist denn bis jetzt alles weitergegangen? hast du nun schon mit jemandem geredet?
du... ich denk an dich! schreibst du wieder und erzählst wie es bei dir steht? ich höre gern von dir...
alles gute und sei lieb gegrüßt,
lorena