Och nee, schon wieder erkältet, das gibts doch gar nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von missacarlet06 19.04.11 - 19:08 Uhr

Oh Mann, dieses Winterhalbjahr hat es echt in sich...

Felicia (im Juni wird sie schon 2 :-)) war im Grund ständig erkältet. Irgendwas war immer.l Und wenn sie fit war, dann war ihre große Schwester dran (4 Jahre). Die Viren gingen ein und aus, entweder über die Große aus dem KIGA oder über die Kleine von der Tagesmutter. Bei der Arbeit musste ich immer wieder Entschuldigungen einbringen oder Kinderkrankentage nehmen. Gott sei Dank machen die da wenig Stress.

Aber nun waren beide Mäuse ca. 3 Wochen erkältungsfrei. Dann fing bei der Großen letzte Woche die Rotznase wieder an und seit 3 Tagen, tatata, ist Felicia auch wieder dran. Laufnase und grade hat sie, als wir vom Spielplatz kamen, gehustet wie ein alter Seemann. Hab ihr dann Fenchelhonig gegeben und warmen Tee. Jetzt geht es wieder.

Ich bekomme echt die Krise mit diesen Dauererkältungen.
Ist das bei euch auch so?
haben meine Kinder eine schwache Abwehr oder ist es einfach der Übernmass an Virenquellen (Kiga und Tagesmutter)? Die Große steckt ja die ERkältungen mittlerweile locker weg, aber bei der Kleinen mache ich mir halt dann doch Sorgen.

Könnt ihr mich beruhigen?

liebe Grüße von Scarlett

Beitrag von misslila 19.04.11 - 19:17 Uhr

Hi

du meine Maus wird im August 2 und bei uns geben sich die viren auch die hände.

von erkältung über bindehautentzündung, magen darm, sind wir jetzt bei Laufnase und seemann-husten angelangt! Und das ganze die letzten 6 Wochen - puh ... ich hoffe ich bekomme das Kind mal bald wieder gesund, dass wir mal wieder Schwimmen gehen können bzw. die noch ausstehende Impfung nachholen könne


also ich denke ehr, dass das normal ist, dass die Mäuse diese Infekte durch machen - so blöd es für uns arbeitende Mamis ist, ich hab echt Glück, dass ich die Maus der Oma im Notfall nachmittags bringen kann und meine Kollegen mitmachen, dass ich dann ausnahmsweise nachmittags statt vormittags arbeite #klee

Aber der Sommer kommt jetzt ja so langsam, und da werden die Mäuse bestimmt schnell gesund ;-)

vlg
miriam, die heute mal wieder schleimlöser vom KIA geholt hat ...

Beitrag von missacarlet06 19.04.11 - 19:20 Uhr

Danke für deine Antwort!

Du hast ja Recht, aber ich hatte grade gedacht, jetzt haben wir's hinter uns, der Frühling kann kommen...schon geht die Husterei wieder los. Im Moment ist es etwas besser, Tee und Honig haben geholfen. Mal sehen, wie die Nacht wird.

Eine Freundin, die drei Kinder hat meinte, dass es mit 5, 6 Jahren wirklich besser wird, dass dann diese Dauerkrankphase aufhören. Es besteht also Hoffnung :-)

liebe Grüße, Scarlett

Beitrag von familyportrait 19.04.11 - 21:20 Uhr

Hallo Du!
Ich bin seit November letzten Jahres auch am Fluchen. Ging los mit Bronchitis in mehreren Runden bei allen drei Kindern. Und seither ist vor allem bei der Kleinen der Wurm drin. Eigentlich hat sie nonstop Schnupfen und/oder Husten. Ich "arbeite" dann viel mit Zwiebelsaft (Schnupfen, Husten), und reibe Brust und Rücken ein bzw lagere die Kinder beim Schlafen ein bißl erhöht. Toitoitoi haben wir es nach der Bronchitis dann auch ohne weitere Medikamente geschafft.

Freue mich wie Bolle auf den Sommer, wenn man endlich mal ein paar Wochen am Stück Ruhe hat.

LG Kathrin

Beitrag von missacarlet06 19.04.11 - 21:47 Uhr

Ja, der Sommer muss BALD kommen...ich kaufe schon nur noch so Taschentuch-Boxen, damit man immer schnell ein Tuch bei der Hand hat, um laufende Nasen zu putzen...

danke auf jeden fall für deine antwort

lg

scarlett