Was soll ich tun?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von _sumsesuse_ 19.04.11 - 19:57 Uhr

Hallo,


ich habe heute erfahren,dass ich schwanger bin.Die Ärztin meinte,dass es Ende 7.Woche sei.Ich wollte eigentlich jetzt kein Kind,aber nun ist es in meinem Bauch.Ich weiß,aber nicht ob es ich es behalten soll.
Mal kurz zu meiner Situation.

Ich bin 24 Jahre alt und habe gerade erst einen neuen Job angefangen-bin bis Oktober in der Probezeit.Vor ca. 8 Wochen habe ich mit meinen Ex Schluss gemacht-wir haben uns auseinander gelebt.Ja,habe nun am selben Abend noch einen sehr netten Mann kennengelernt.Wir hatten auch am selben Sex-ohne Veerhütung(ich weiß dumm,aber ist nun so).Es war aber nicht nur ein One-Night-Stand,wir sind mittlerweile zusammen.Ich weiß es ging alles sehr schnell,aber wir lieben uns wirklich sehr.
Meine Familie ist aber gegen die Beziehung,da mein neuer Freund schon 46 Jahre alt ist.Ich weiß auch nicht warum,aber sie sagten,entweder sie oder er!
Das macht mich total fertig,vorallem jetzt wo ich schwanger bin.
Ich weiß nicht was ich machen soll...da ich ja auch nicht weiß,wer der Vater ist.Es kommen ja beide in Frage!Ich habe totale Angst,dass mein Freund mich verlässt,wenn ich es ihm sage und außerdem habe ich Angst,dass ich meine Arbeit verliere.Ich habe zwei Jahre gebraucht um einen zufinden.

Hat vielleicht jemand einen Rat?
Wäre froh über Antworten.

Liebe Grüße
Susanna

Beitrag von Uiii 19.04.11 - 20:06 Uhr

Respekt. am Gleich tag mit deinen ex schluss gemacht,einen neuen Mann kennen gelernt und gleichzeitig sex gehabt.


#pro du bist ja schnell. wahnsinn. Meinst du net auch das etwas Luft zwischen der ganze sache besser getan hätte.

Und zu deiner schwangerschaft, Glückwunsch.

Wer jetzt der papa von dem ungeboren ist,kann dir keiner sagen.
Da musst du warten bis es auf der welt ist,dann kannste einen Vaterschaftstest machen,aber tu mir den gefallen und weih beide in deine schwangerschaft ein.

Deinen chef musst du es ja auch sagen,fals du es behälts.
Bis oktober sieht man schon was...von daher.

Meine Eltern hätten auch was dagegen,wenn ich mit einen 46jährigen eine Bez. hätte. Und liebe kann so schnell nicht sein.

Wünsch dir viel glück bei deiner wahl.

Beitrag von salida-del-sol 19.04.11 - 20:36 Uhr

Hallo, liebe Susanne,
Du weißt seit heute, dass Du schwanger bist, und weißt nun nicht was Du tun sollst. Aber es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Es macht Dich auch fertig, dass Du nicht weißt, wer der Vater ist. Aber der Wert eines Kindes liegt nicht darin, wer der Vater ist. Sondern darin, dass es in Deinem Bauch ist.
Wenn Dein Freund Dich wegen dem Kind verläßt dann ist er Dein nicht wert. Denn das Kind abzulehnen heißt automatisch Dich abzulehnen, denn das Kind ist ein Teil von Dir." Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen."
Deine Arbeit kannst Du gar nicht verlieren. Du kannst eine Schwangerschaftsbescheinigung abgeben. Sobald Du diese abgebeben hast bist Du unkündbar während der Schwangerschaft und 4 Monate danach. Dieses Gesetz gilt auch in der Probezeit.
Es geht nicht darum, was Deinen Eltern gefällt oder nicht. Es geht um Dich. Denn sie haben ihr eigenes Leben, das sie gestalten können. Du gestalte Deines.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von 03.09.1974 19.04.11 - 20:57 Uhr

Hallo

Also, wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mir erstmal gründlich Gedanken machen ob du bereit bist ein Kind zu bekommen bzw. groß zu ziehen, ob mit, oder ohne Vater des Kindes.
Das heißt - kannst du dem Kind die Liebe geben die es braucht, schaffst du es dann finanziell, weil arbeiten ist ja erstmal nicht und vielleicht auch nicht mehr in dem Job wofür du so gekämpft hast. Wenn deine Eltern schon gegen den älteren Freund sind, dann werden sie sicher erst Recht gegen ein Kind von ihm sein. Da wirst du es sicherlich auch nicht einfach haben. Naja es gibt halt einiges zu bedenken, nimm dir die Zeit dafür!!
Ich wünsche dir das du die richtige Entscheidung triffst!!

Beitrag von kanojak2011 19.04.11 - 22:08 Uhr

Rat ?
Grundfrage: kommt für mich ein Abbruch in FRage. bin ich in der Lage, es zu verarbeiten ?

Wenn du sagst ja, ich kann es mir vorstellen, dann kanns du natürlich weiterdenken. Wenn du sagst nein, scheiden schon von Anfang an bestimmte Konstellationen aus.

Nächste Grundfrage. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich am Ende keinen partner habe ist groß, kann ich es mir vorstellen es auch alleine zu erziehen ?

Dritte Grundfrage..kann ich mir vorstellen, auch in Hartz IV zu enden, wenn mich Boss rausschmeißen sollte ?

Wenn du bei der Klärung eine unterstützung brauchst, dafür existieren die Beratungstellen.

Beitrag von ela001 20.04.11 - 20:45 Uhr

hallo liebe susanna!

dein name gefällt mir sehr (so hätte mein jüngstes kind geheißen, wenn es nicht ein junge geworden wäre....)!

aber du, wie geht es dir heute, nachdem du jetzt seit einem tag weißt, dass du #schwanger bist? hat sich der erste schreck schon ein bisschen gelegt?

bei dir ist ja im moment einiges im umbruch in deinem leben: deiner neuer job, deine neue große liebe, die ablehnung deiner familie gegenüber deinem freund..... das alles belastet dich sehr, nicht wahr?

aber ich habe trotzdem den eindruck (und das finde ich sehr schön), dass du, mal abgesehen vom unpassenden zeitpunkt, grundsätzlich offen bist für ein kind, sogar offen für dieses #baby, das sich so überraschend (schon) in deinen bauch eingeschlichen hat. spüre ich das richtig?
das richtige alter hättest du zumindest. und ein kind mit dem mann, den du liebst#herzlich, wie wäre das?
weißt du denn, was dein freund für eine einstellung zum kinderkriegen allgemein hat? habt ihr darüber schon gesprochen?

meinst du, es würde dir helfen, wenn du mit jemand außenstehendem sprechen könntest?
einfach als hilfe, deine eigenen gedanken klar zu kriegen und vielleicht auch tipps zu bekommen, wie du deine familie über die schwangerschaft informieren kannst, wie mit deinem arbeitgeber umgehen und alles was sonst noch unklar ist, mit jemand vertrauensvoll durchzudenken?!
du kannst mich gerne über vk anschreiben, ich hätte eventuell diesbezüglich einen tipp für dich.

vielleicht hast du dir inzwischen gedanken gemacht, wann und wie du deinem freund von deinem baby erzählen willst? da brauchst du sicher sehr viel mut dazu! den wünsche ich dir von ganzem herzen und auch ein gutes gespür für den richtigen zeitpunkt!

liebe susanna, letzte nacht hast du sicher nicht besonders gut schlafen können nach der aufregenden neuigkeit. deshalb möchte ich dir für die kommende nacht wünschen: hab eine gute nacht und schlaf gut!

ich denke an dich #liebdrueck und würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest!

lieben gruß
ela