FB - Kleinkind und Baby wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von romance 19.04.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich komme mal dazu, endlich zu fragen. Denn es schwirrt schon sooooooooo lange in meinem Kopf rum. Ich habe zwar noch eine Menge Zeit und bis dahin entwickelt sich das noch mal anders. Aber ich frage mich jedesmal wenn ich Emma ins Bett bringe. Wie soll ich das machen?

Sie schlief im Gitterbett neben mir, mit einer Seite offen. Angelcare ist an, wenn wir nihct in der Nähe sind sprich wenn wir nicht schlafen. Damit er Alarm schlägt, falls sie aufsteht. Sie kann noch nicht aus dem Bett krabbeln.

Dann liege ich und neben mir meinem Mann. Ich krabbele jedesmal in Dunkeln rein und raus. Damit wir keinen wecken und dank der Schwangerschaft laufe ich Nachts auch wieder öfters:-p
Aber irgendwann habe ich Megabauch aber ich kann Emma beruhigen wenn was ist. Mein Mann hört immer nichts. Und sie kommt zum Teil noch in der Nacht und will was trinken (MIlch). Hoffe es ändert sich dann wenn das Baby da ist. Ich gehe mal davon aus, das ich dann auf seine Seite schlafen werde und das Baby in der Mitte oder im Beistellbettchen. Falls es rein geht, da Emma auch nicht wollte. Wer weiß....

Wie habt ihr oder macht ihr das? Habt ihr noch eine Idee was ich noch machen könnte.

Emma raus will ich nicht, sie kommt noch und wenn ich erst ins Kinderzimmer laufen muß. Bis dahin ist sie wach und bleibt wach. Und bei uns Feuchtigkeistproblem und möchte ungern meine Tochter dort schlafen lassen, wo es muffig riecht.
Und ich liebe es auch wenn sie neben mir liegt. Im Momet kreuz und quer....Bilder für die Götter#verliebt

Achja und ich wiege sie und schläft auf meine Bauch, bis sie eingeschlafen ist. Irgendwann geht es nicth mehr...Tipp dazu?

LG Netti

Beitrag von muehlie 19.04.11 - 23:51 Uhr

Meine beiden ersten haben einen ähnlichen Altersabstand wie deine beiden haben werden. Mein Sohn schlief von Anfang an in seinem Bett in unserem Schlafzimmer bis zum ersten Aufwachen. Danach kam er zu uns ins Bett. Kurz bevor seine Schwester geboren wurde, zog er mit seinem Bett ganz stolz in sein eigenes Zimmer. Seine Schwester schlief dann von Anfang an im Beistellbett direkt neben mir. Mein Sohn schlief weiterhin im eigenen Bett ein und kam dann nachts zu uns (in die Mitte).

Was ich bei diesem geringen Altersabstand als ganz blöde Idee empfinden würde, wäre, dem größeren Kind das Schlafen bei euch zu verwehren, während das Baby in eurer Mitte liegt. Das wäre unfair und für den Großen nicht zu verstehen, das kann zu mächtig viel Eifersucht führen.
Ich habe übrigens noch eine ganze Weile tandemgestillt, nachts oftmals wirklich gleichzeitig: in jedem Arm, an jeder Brust ein Kind. Das war für mich als absolutem Nicht-Rückenschläfer nicht unbedingt bequem, aber immer noch zehnmal besser, als sich die Nächte mit einem weinenden Kleinkind/Baby um die Ohren zu schlagen. :-)

Beitrag von romance 20.04.11 - 12:49 Uhr

Huhu,

danke dir für deine Antwort.

Ich möchte auch deswegen Emma nicht aud em Bett bwz. Schlafzimmer schmeissen.

Nur das heraus klettern aus dem Bett nervt. Platz für das andere Bett ist zum Glück da.

LG Netti

Beitrag von nadja.l 20.04.11 - 16:12 Uhr

meine beiden haben auch einen ähnlichen abstand. die große schläft zwar schon ne weile im eigenem zimmer/bett, aber kommt auch oft nachts zu uns rüber. stillen tu ich ich sie nicht mehr.
wir liegen dann: baby - ich - emily - papa und das ganze auf 1,4m ohne anstellbett, weil der kleine ne wiege hat, wo er aber nur bis zum ersten stillen drinne schläft.
vielleicht ist es ne möglichkeit ihr bett an die seite vom papa zu stellen? emily weiß mittlerweile, dass papa nachts meist ihr ansprechpartner ist.
gekuschelt und gewiegt haben wir bis zur geburt, sie ist auch auf mir eingeschlafen. der kleine intern hat dann zwar immer gezappelt wie blöd, aber das hat sie nicht gestört.

Beitrag von zwergerl2008 20.04.11 - 20:02 Uhr

wir haben ein 1,80er bett und ein 90 baugleiches bett (dank der schwedischen möbelkette kein problem) dran, also ne liegefläche von 2,70, das passt perfekt für uns 4! meine beiden sind übrigens 21 monate auseinander....

bei uns ist es so, der große liegt aussen, dann ich oder die kleine und die andre seite aussen mein mann! klappt super und keiner will so schnell was dran ändern:-)

das wies nachts klappt wird sich noch ändern, da würd ich mir jetzt noch keine gedanken drüber machen....linus hab ich noch bis 2 monate vor der entbindung gestillt und dann wars auf einmal so das auch mein mann mal zu ihm konnte als die kleine da war, wobeis nie wirklich ein problem war, er hat kurz bevor die kleine kam von einen tag auf den andren durchgschlafen:-) davor nie!

falls du noch fragen hast immer raus damit:-)