wenn die schwester mit dem bruder...?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weiss nicht? 19.04.11 - 20:28 Uhr

Hallöchen...

Weiss irgendwie nicht wie reagieren... Bin ein bisschen baff ... ich wünsch jedem nur das beste, aber was würdet Ihr davon halten,wenn eure beste Freundin euch erzählt dass sie mit Ihrem "Halb"-Bruder schläft und sie jetzt in einer Beziehung mit Ihm ist. Okay sie sind ja nicht zusammen aufgewachsen ,kennen sich erst seit 3 Jahren aber trotzdem wie soll ich mich verhalten?Einfach akzeptieren,sie unterstützen..?oder ihr das ausreden, ohne sie zu verletzen oder Ihr vor den Kopf zu stossen... ich will dass sie glücklich ist,aber das ist einfach komisch für uns als Freunde u. Familie...!


Liebe Grüsse mimi

Beitrag von carrie23 19.04.11 - 21:06 Uhr

Halb oder Stiefbruder?
Halb Bruder schütttelts mich da ein gleiches Elternteil, aber Stiefbruder ist wurscht die sind nicht blutsverwandt.

Beitrag von weiss nicht? 19.04.11 - 21:47 Uhr

Gleicher Vater...

Beitrag von kanische 19.04.11 - 21:29 Uhr

Ist das nicht verboten bei Halbgeschwistern?

LG

Beitrag von angsthase1990 19.04.11 - 21:47 Uhr

Solange sie nicht Blutsverwandt sind ist es weder Starfbar noch Vorwerflich.

Nehmen wir Beispiele.
1. Hans hat einen Sohn mit seiner Frau und seine Nachbarin Monika hat eine Tochter von Hans.
Die beiden dürfen nicht zusammen sein, weil sie vom gleichen Mann kommen, sprich Blutsverwand.

2. Tim hat eine Tochter und die Kassiererin Uschi aus'm Lidl hat eine Tochter.
Wenn Tim und Uschi sich nun beim Kassieren ineinander verlieben und zusammen ziehen (Patchworkfamilie), dann dürfen die Kinder zusammen sein, weil sie eben nicht Blutsverwandt sind.

Sollte es bei deiner Freundin nach Fall 2 aussehen/so sein, dann unterstütz sie und freu dich für sie. Sie macht nichts verbotenes. :-)

Beitrag von angsthase1990 19.04.11 - 21:54 Uhr

Ich seh grade, dass ich bei Fall 2 mal eben zwei Lesben hervor gezaubert habe! :-D Nun denn..

Naja, wenns Verboten ist..ist eine schwierige Sache, gegen Gefühle kann man nichts machen und wenn man sich auch erst sooooo spät kennen lernt, dann sieht man den anderen auch nicht als Geschwisterteil.

Ich glaube, wenn es meine Freundin wäre, dann würde ich ihr beistehen.
Sollte das wirklich was erstes sein/werden wird sie noch von genug anderen Seiten einen aufn Deckel bekommen, dann sollte sie sich wenigstens auf Dich verlassen.

Ich glaube nicht, dass sie sich das so ausgesucht hat...

Beitrag von weiss nicht? 19.04.11 - 21:51 Uhr

Also sie haben den gleichen Vater - Blutsverwandt ...dass ist ja DAS ,mit dem ich Probleme habe...

Beitrag von thea21 20.04.11 - 08:12 Uhr

<<<dass ist ja DAS ,mit dem ich Probleme habe... >>>

Und warum hast DU damit Probleme? Machen sie unter deiner Bettdecke rum?

Beitrag von niana 19.04.11 - 21:55 Uhr

Sich darüber den Kopf zu zerbrechen nützt nichts. Es sind beides erwachsene Menschen die das ja auch aus freiem willen tun. Solang dabei kein Kind gezeugt wird würde ich sagen: leben und leben lassen.

Was das Gesetz angeht so glaub ich zu wissen das die Beziehung nicht verboten ist,( geht glaub ich auch gegen das Grundgesetz eine Beziehung zu verbieten, oder nicht?) nur Hochzeit und die Fortpflanzung.

Und selbst dann wir glaube ich nicht wirklich eingegriffen, gab, bzw. gibt es nicht einen recht bekannten Fall von einem Geschwister Paar das zusammen Kinder hat und deshalb vor Gericht stand / steht?

Beitrag von angsthase1990 19.04.11 - 21:59 Uhr

http://www.focus.de/panorama/welt/tid-9231/inzest-urteil_aid_265018.html

Beitrag von punisher 19.04.11 - 22:28 Uhr

vom moralischen aus möchte ich dazu nichts sagen da ich die beiden und ihre situation nicht kenne.

vom rechtlichen her ist es soweit ich weiß ok, solange keine gemeinsamen kinder gezeugt werden.

man kann nicht kontrollieren in wen man sich verliebt, warum sollte sich also jemand anderes das recht herausnehmen darüber zu urteilen, außer es geht nur um eigene moralische vorstellungen, die aber nicht die selben sein müssen nach denen andere menschen leben.

sie schaden doch niemandem, also wäre es bis zu der stelle mit den kindern für mich auch in ordnung, oder ist sie nun anders als vorher, bzw jemand anderes.

nur weil 100 menschen sagen dass etwas verwerflich ist, muss es trotzdem nicht so sein.

ein guter bekannter von mir sagt immer "es liegt alles im auge des betrachters" und da hat er recht.

Beitrag von gg82abt 20.04.11 - 08:23 Uhr

Bei gleichem Vater ist die Beziehung Inzest und eine Straftat.

Beitrag von leenchen82 20.04.11 - 09:50 Uhr

Das ist verboten und ausserdem wenn ich mir vorstelle ich würde mit meinem (Halb-) Bruder...nee geht ja absolut nicht. Wir haben ja die selbe Mutter!! Bei der Vorstellung würde mir einfach schlecht werden.#schock Und die TE kann ich voll verstehen, die beste Freundin pennt mit dem eigenen Bruder. Egal ob nur "Halb" oder nicht!!!#nanana
Auch ich habe noch einen anderen Halbruder von meinem "Erzeuger", sollte ich ihn jemals treffen, wir sind ja auch nicht miteinander aufgewachsen, würde ich trotzdem nie auf die Idee kommen mit ihn eine Beziehung anzufangen, selbst bei meinen Cousins könnte ich es nicht. Das ist für mach alles Blutverwandschaft und einfach mal tabu!!;-)

Beitrag von jabberwock 20.04.11 - 13:01 Uhr

Hmm. Befremdlich finde ich daran, dass sie meinen, eine Beziehung führen zu können/müssen. Da funktioniert offenbar das Inzesttabu nicht ganz. Eine reine Affäre ginge mMn niemanden etwas an. Aber "Beziehung"? Schließen sie denn wenigstens Kinder kategorisch aus? Wenn nicht, würde ich etwas sagen; das Inzestverbot und gesellschaftliche Tabu von Geschwisterbeziehungen besteht schließlich nicht aus Jux und Dollerei.

Beitrag von klopapier 20.04.11 - 18:59 Uhr

wenn man sich kennenlernt, verliebt und dann erst rauskommt das man bruder und schwester ist, kann man ja noch verstehen. gefühle lassen sich nicht einfach abstellen.
ABER wenn die beiden wissentlich eine (liebes/sex)beziehung eingehen als bruder und schwester, dann würde ich eher denken, ob da oben im kopf nicht was ganz richtig ist, ehrlich!
"normaltickende" wissen, dass es nicht richtig, verboten/inzest ist!

Beitrag von super_mama 21.04.11 - 13:38 Uhr

Ieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee !!!

Mal abgesehen davon das es mich hier bei dem Gedanken schüttelt, ist das STRAFBAR !!! Das schimpft sich Inzest !
GHuckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Inzest und dann hier mal was interessantes für deine Freundin und ihren Bruder : http://www.welt.de/politik/article1796817/Die_verbotene_Liebe_von_Patrick_und_Susan.html
Von den Konsequenzen wie Haftstrafe mal abgesehen ... denkt mal einer an evtl Kinder ? ? ?

Ne also echt nicht. ich bin auch nicht mit meinen Brüdern aufgewachsen (auch nur der selbe Vater), aber NEEE ganz sicher nicht !!!