Dicke Füße

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schorti 19.04.11 - 20:41 Uhr

Hallo ihr lieben

Habt ihr auch schon jetzt dicke Füße??? Kaum wird es etwas warm und ich bekomme dicke Füße.
Habe in meiner letzten SS unglaublich viel Wassereinlagerung gehabt. Habe deswegen meine FÄ beim letzten Termin darauf angesprochen, ab wann ich mit Akupunktur anfangen könnte/sollte (das war das einzige was damals half). Sie meinte das macht man eigentlich erst ab der 30ssw. Nun bin ich seit heute in der 24ssw, muss ich jetzt wirklich noch 6 Wochen warten??

Habe dieses Mal keine Vorsorge Hebamme, aber die Hebamme die die Nachsorge macht arbeitet hier im KH und meinte ich könnte bei Fragen ruhig anrufen. Will nur nicht wegen jedem Pups dort anrufen.

LG Schorti

Beitrag von sandrinchen85 19.04.11 - 20:48 Uhr

hi,

ich bin seit gestern in der 21.woche und kriege meine ringe nicht mehr um und meine socken hinterlassen auch schon ordentliche striemen...von daher kann ich dein leid nachfühlen.

bei stella hatte ich zu der zeit aber schon längst wasser in den füßen :( hab mich schon gefragt wann das diesmal anfängt.
nunja,ich muss donnerstag zum fa,dann werd ich wohl nach dem strümpfen fragen :(
lg

sandra

Beitrag von bohlaet 19.04.11 - 20:50 Uhr

Aber deine FA meint doch bestimmt die Geburtsvorbereitende Akupunktur oder ? Würde einfach deine Hebi fragen denke das die da mehr Ahnung haben könnte ! Mir hat die Akupunktur damals auch gut geholfen bei meiner Wassereinlagerung !

Beitrag von schorti 19.04.11 - 20:56 Uhr

Ne, ich habe sie gezielt auf die wassereinlagerung Akupunktur angesprochen. Naja, dann werd ich morgen wohl doch nochmal im KH anrufen und nachfragen. Danke

Beitrag von shiningstar 19.04.11 - 21:19 Uhr

Ich habe seit etwa vier Wochen starke Wassereinlagerungen.
Mein Arzt und Hebamme sagten folgendes:
- nicht viel stehen / sitzen --> wenn dann liegen oder laufen
- viel viel trinken
- viel Salz und Eiweiß (wenn man es schafft, 1 TL Salz auf 2 Liter Wasser und das dann über den Tag trinken)
- nichts essen, was entschlackt (also Spargel, Ananas usw.)
- zur Not diese sexy Strümpfe verschreiben lassen ;o)