Umfrage: Schuhe vererben!?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von raeuber-tochter 19.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

meine Frage: Vererbt ihr die Schuhe eurer Kinder an die kleineren Geschwister,wenn sie noch gut erhalten sind, oder kauft ihr alles neu?

Bin gespannt auf die Antworten!


lg

Beitrag von bohlaet 19.04.11 - 20:46 Uhr

Wenns ein anderes Geschlecht wird wohl eher nein ;-)
Aber generell sind die meisten Schuhe fast wie neu da meine Tochter nicht immer nur ein paar in gebrauch hatte also JA !
Wenn sie natürlich zu ausgenuggelt sind dann nicht.

Beitrag von fibia 19.04.11 - 20:47 Uhr

Hallo,

als "Zweitschuhe" schon, wenn sie wenig getragen sind, z.B. für den Garten oder so. Aber sie bekommen trotzdem immer auch ein Paar Neue :-)

Ich würde aber eher keine fremden Schuhe nehmen, sondern nur von meiner Großen.

LG

Beitrag von familyportrait 19.04.11 - 20:54 Uhr

Ja, eigentlich schon. Es sei denn, sie sehen völlig vernudelt aus oder wurden extrem häufig getragen, wie z.B. Winterschuhe.

Beitrag von sunflower.1976 19.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo!

Die Schule müssen extrem gut erhalten und wenig getragen sein, damit mein kleiner Sohn die Schuhe seines großen Bruders als normale Alltagsschuhe tragen darf. Ansonsten bekommt unser kleiner Sohn neue Schuhe und die vom großen Bruder werden als Gartenschuhe getragen. Da meine Kinder den Großeltern viel im Garten helfen, stiefeln beide sehr viel durch die Beete und dafür sind mir die normalen Schuhe zu schade.
Die alten Schuhe sitzen immer noch besser als Gummistiefel (die ich meine Kindern nur anziehe, wenn es wirklich matschig ist).

LG Silvia

Beitrag von misscatwalk 19.04.11 - 21:21 Uhr

ja da bin ich mittlerweile völlig schmerzfrei . Wenn die Schuhe gut erhalten sind und vorallem passen (auch von der Weite her ) habe ich da überhaupt kein Problem mit .

Beitrag von huehnersuppe 19.04.11 - 21:27 Uhr

Ja, klar. Bei uns sind immer 2-3 paar für meinen Großen im Umlauf, wir wecheln häufig. So ist kein paar richtig vernudelt.

Bis jetzt sind alle in der Kiste für den Minisohn.

Beitrag von nieslchen 19.04.11 - 21:30 Uhr

nein, Püppi bekommt immer neue schuhe, damit ihre kleinen füße selber aussuchen können wie geformt werden wollen und wie sie laufen wollen...
möchte ja keine haltungsschäden hervorrufen! auch wenn das andere kind keine hatte... jedes kind und jeder mensch hat eine andere haltung.

auch wenn die schuhe teuer sind... so habenw ir vllt nur zwei drei, aber eben neue!

Beitrag von smurfine 19.04.11 - 21:43 Uhr

Sehe ich auch so. Allerdings erst ab einem gewissen Alter.
Meine Tochter ist teilweise nach 4 Wochen schon aus ihren Schuhen wieder rausgewachsen gewesen. Bei etwa 3 Paar im Umlauf und der üblichen Bewegungsdauer von Kindern unter 2 Jahren, da sehen die Naturinos oft noch aus wie neu, selbst die Einlegesohle ist da nicht wirklich eingelaufen. Sohlenabrieb hab ich noch keinen finden können.

Also wenn das Geschlecht zur Farbe passt und die Füße zu den Schuhen, ausserdem noch die Jahreszeit (wobei bei 3 Größen Winterstiefeln die Trefferquote halbwegs sein sollte....), dann darf auch mein zweites Kind gerne noch diese vielen und teuren Schuhe tragen.

Ab dem Kindergartenalter ist es dann glaub ich rum. Ich erinnere mich da an meine eigene Kindheit zurück. Häufig genug sind die Schuhe auseinandefallen bevor sie zu klein waren. - Dank meiner liebevollen Behandlung :-). Die Altkleidersammlung muss bei uns niemand auftragen.

Liebe Grüße,
FINA

Beitrag von docmartin 19.04.11 - 21:35 Uhr

Wenn das Fußbett nicht ausgetreten ist udn die Sohle von außen noch in ORdnung und nicht abgelaufen, oder schlimmer noch schief abgelaufen ist, dann bekommt natürlich die Kleine die Schuhe vom Großen!

Ich kaufe normalerweise recht teure Schuhe udn da lohnt es sich dann eine neue Innensohle einzulegen und manchmal auch den Schuh neu besohlen zu lassen dann sind sie wieder wie neu!

Ach ja, die Fußform passt natürlich auch, beide haben mittelbreite Füße und eigentlich keine PRobleme beim Schuhekauf.
Gruß dm

Beitrag von moulfrau 19.04.11 - 21:48 Uhr

Hi,
die Schuhe vom Thilo, 4,5 J, bekommt Thaddäus, 14 Monate.

Thilo hat auch Schuhe vom Großcousin angezogen, die waren wie neu. Die Schuhe vom Cousin, habe ich immer direkt entsorgen können. Aber wenn die Sohle nicht abgelaufen ist und innen noch die Schuhgröße und Marke lesen kann, spricht nichts dagegen.

Gruß Claudia

Beitrag von phili0979 19.04.11 - 23:03 Uhr

Nein wir werden die Schuhe unsres Sohnes nicht weitervererben.

Als unser sohn ein halbes Jahr alt hatte der Arzt bei ihm den Verdacht auf Sichelfuss. Der Orthopäde hat das zwar nicht bestätigen können uns aber sehr eindrücklich nahegelegt keine gebrauchten Schuhe, sehen sie optisch noch so gut aus! Daran haben wir uns gehalten, bis auf ein paar Gummistiefel die er unbedingt von seinem großen Freund wollte. Aber letztlich hat er sie dann auch 3-4 mal angehabt.

Beitrag von anja570 20.04.11 - 00:39 Uhr

Hallo,

wenn sie noch sehr gut erhalten und wenig getragen wurden, das Geschlecht passt, würde ich sie vererben.

Aber vom Flohmarkt, Sekondhand... würde ich keine gebrauchten kaufen, bei eigenen Kindern ist das anders und man weiß, von wem sie sind und wie sie genutzt wurden. Ich habe in letzter Zeit oft gebrauchte auf dem Flohmarkt gesehen, da möchte ich keine kaufen.

Als Zweitschuhe für Garten, Spielplatz usw. sehe ich bei guten gebrauchten kein Problem, neue Schuhe gibt es dann natürlich zusätzlich und nicht nur geerbte.

Die ersten abgelegten Schuhe von meinem Kleinsten heben wir jetzt auf, die sind alle noch sehr gut.

LG
Anja

Beitrag von schnuffel0101 20.04.11 - 10:09 Uhr

Solange die Schuhe nicht ausgelatscht sind, kann man das machen.

Beitrag von escada87 20.04.11 - 17:09 Uhr

kommt drauf an wie lange und wie oft sie getragen wurden, ungefähr die Hälfte aller Schuhe die mein 2- Jähriger Sohn bis jetzt hatte werden weitervererbt, der Rest wird entweder aufgehoben (Liebl.schuhe zB) oder zur Caritas gegeben... Freunden geschenkt und und und

Beitrag von manipani 20.04.11 - 19:12 Uhr

Na da bin ich aber froh das ich nicht die einzige bin. man hört ja immer man soll nicht weitervererben. Aber gerade die Kleinkind Schuhe sind alle super wie neu. Ich verleih auch Schuhe meiner besten Freundin (für die Kids) und sie mir. Nur die ganz abgenudelten von meinem großen schmeiss ich dann schon weg. Aber ich bekomme immer wieder auch ganz tolle Schuhe von meiner Tante. Die kauft immer nur das feinste für ihren Sohn und da freu ich mich dann wenn wir sie bekommen.
Ich kaufe aber trotzdem auch ab und zu mal neue. Oft bei Aldi oder bei Tschibo gerade die Winterstiefel. Meine jüngste trägt schon die alten Schuhe der Jungs aber bekommt die Mädchen Turnschuhe von meiner Frfeundin ;-).
Ich habe aber auch schon Schuhe auf Kindersachenbörsen gekauft. Sie sahen aus wie neu also warum nicht? Mit 3 Kids muss man doch auch ein wenig genauer aufs Geld schauen!

LG