Traurig vom FA zurück!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von miniko32 19.04.11 - 20:44 Uhr

Tja, ich bin heut beim FA gewesen. Erst bei meinem FA, der zwar ne Fruchthöhle (5+2 ssw) gesehen, die aber eher länglich war und meinte wir müssen jetzt den beta hcg wert bestimmen und der müsse ansteigen. Meinte aber gleich, das es wohl schwer nach ner nicht intakten Schwangerschaft aussieht. Ich also völlig fertig da raus und hab mir doch noch einen Termin bei dem Vertretungsarzt geben lassen, bei dem ich letzte Woche war. Der hatte angeblich bei der ersten Untersuchung ne kleine Fruchthöhle gesehen (mein FA allerdings nur ne hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut)....naja wie auch immer, der hat im US nun keine Fruchthöhle mehr gesehen und mir so ziemlich das gleiche bestätigt. #heul

Als wäre das nicht schon megatraurig, verstehe ich nun nicht, warum ich nun auch noch 2 Tage hintereinander Blutabnehmen lassen muss. Warum noch das gequäle??? Am Schlimmsten ist, das ich morgen wieder arbeiten muss und gar nicht weiß wie ich das alles gerade schaffen soll.
Ich bin so traurig und geschockt und würde mich über ein paar liebe aufbauende Worte freuen.

Beitrag von saskia33 19.04.11 - 21:06 Uhr

Bei mir wars genauso #schmoll
Lass dich #liebdrueck

Bei ca.5+3 beim FA gewesen,hochaufgebaute GSH +evtl Minnipunkt!
Knappe 1 1/2 Wochen später war meine GSH schon fast bei null,HCG lag da nur noch bei 33 #schmoll
2 Tage später haben die Blutungen eigesetzt #heul

Der FA will sehen wie hoch dein HCG noch ist,ich würde es machen!!




lg sas+#stern

Beitrag von miniko32 19.04.11 - 21:11 Uhr

Darf ich fragen, ob Du ne AS machen musstest?

Mir wurde das mehr oder weniger schon vorher gesagt. Bisher wurde ja noch nie Blut abgenommen um den HCG Wert zu bestimmen.
Was mich nur so verwundert ist, das der FA der letztens eine Fruchthöhle gesehen hat, diesmal keine mehr gesehen hat und der FA der letzte Woche keine gesehen hat, diesmal eine sah...völlig verwirrend!

Beitrag von saskia33 19.04.11 - 21:42 Uhr

Meist braucht man in so einem frühen Stadium keine Ausschabung!
Leider machen noch viel zu viele FÄ Ausschabungen obwohl es nicht nötig ist!

Ich habe eine normale Blutung bekommen,hätte auch keine Ausschabung gewollt :-)

Ich würde erstmal abwarten was der Bluttest sagt,wenn der Wert sehr weit unten ist(was meist der fall ist wenn nix mehr auf dem US zu sehen ist) würde ich keine Ausscharbung machen lassen,sondern der natur es überlassen!

Meine FG ist jetzt 14 Tage her #schmoll

Führe auch schon wieder ein ZB(VK) #schein

Beitrag von moe1977 19.04.11 - 21:18 Uhr

Hallo!

Erstmal #liebdrueck

Es ist wichtig dass Vergleichswerte vom HCG-Wert gemacht werden. Dann kannst du dir auch ganz sicher sein, dass alles ok ist oder auch nicht. Ich kenne diese Rumquälerei nur zu gut :-(

Als aufbauende Worte kann ich dir nur eine Statistik weitergeben, die mein FA meinem Mann und mir vorgestern erzählt hat: von 1.000 Schwangerschaften sind NUR 330 intakt und das Risiko nach einer FG wieder eine FG zu haben ist sehr gering. Immerhin :-)

Ich weiß nicht, ob dich das ein wenig tröstet, aber auch mir geht es so, hab morgen meine Ausschabung (10. SSW). Ich hab auch ne heftige Berg-und-Talfahrt hinter mir. Aber irgendwann muss der Verstand her und da helfen mir solche Statistiken und auch das Wissen, dass so ziemlich jede Freundin von mir vor ihrem ersten Kind ne FG hatte.

Das ist der Lauf der Natur....da werden Chromosomen zusammengeworfen und die passen leider nich immer zusammen.

Wenn dir das Arbeiten zu heftig ist im Moment, dann schreibt dich dein FA bestimmt krank. Nimm dir Zeit, um damit klar zu kommen.

Hab ehrlich auch nie gedacht, dass ich mal hier im Forum landen würde, aber hier sind so viele verständnisvolle Menschen, bei denen man sich jederzeit ausheulen darf und die einen 100% verstehen :-)

Alles Liebe,
Moe :-)

Beitrag von sterretjie 20.04.11 - 09:27 Uhr

Liebe Miniko,

erst mals eine #liebdrueck für dich.

Es ist ganz ganz wichtig das die deine HCG überprüfen. Wenn die vielleicht nocht steigt und in deine GM nichts zu sehen ist, könnte es eine andeutung für eine ELSS sein.

Daher bitte diese Termin wahrnehmen.

In so eine Frühschwangerschaft ist es nicht nötig eine AS zu haben. Hatte ich letztes Jahr auch nicht. Für uns frauen ist es schon unser Baby, ABER, unser Babies sind da noch sehr sehr klein und können von selber abgehen. Fand ich besser. So war ich mir sicher das ich nicht eventuell zu früh was gemacht haben und eventuell meine kleine eine Chance genommen wurde.

Lass dich nicht zu irgendwas zwingen, mach das was für dich richtig ist.

Lg Shani

Beitrag von miniko32 20.04.11 - 13:46 Uhr

Vielen Dank für Eure lieben Worte.
Ich habe mir jetzt erstmal für die nächsten 2 Tage Urlaub genommen, da ich so echt nicht an arbeit denken kann.

Seit ungefähr knapp 2 Stunden zieht es immer wieder ganz gut und ich vermute, das sich unser kleiner #stern auf seinen Weg macht. So traurig wir auch darüber sind, glauben wir, das es sicher einen Sinn hat warum es nicht bleiben konnte.

Jetzt ist nur die Frage, ob ich bei Blutungen ins Krankenhaus muss wegen einer AS oder ob es einfach natürlich abgehen kann...

Beitrag von claudia-claudia 20.04.11 - 19:31 Uhr

Also bei 5+2 müsste eigentlich alles natürlich abgehen, zur Beruhigung würd ich ca. 1 Woche danach aber doch noch mal beim FA vorbeischauen...

Es gibt trotzdem einen kleinen Grund, sich zu "freuen" - bei einem naürlich Abgang kannst du direkt wieder loslegen, im Gegensatz zu ner AS, wo manmind. 1 Zyklus abwarten sollte, weil die GMSH komplett abgetragen wurde.

Alles Gute für dich
Claudia