Anzeige wegen......

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mama-042009 19.04.11 - 20:53 Uhr

nichtzahlen des Kindesunterhalt....
wer hat schonmal solch eine Anzeige gemacht?

Ab wieviel Unterhaltsrückstand ist dass möglich....bzw. wie oft muß ich ihn auffordern zu zahlen?
Danke
Habe noch keinen Titel
KV verdient genug....er kann zahlen

Beitrag von ppg 19.04.11 - 21:28 Uhr

Ich habe aktuell eine Anzeige laufen: meine Anwältin hat den KV einmal aufgefordert sein Einkommen offen zu legen, dann kam sofort die Anzeige.

Letzten Freitag kam die Bestätigung der Staatsanwaltschaft, das die Anzeige eingegangen ist, in einem Monat werden wir Akteneinsicht beantragen.

Ich weiß auch das Geld da ist, und wir haben der Staatsanwaltschaft auch genau gesagt wo sie hingucken muß!

Ute

Beitrag von silencecry 20.04.11 - 20:08 Uhr

Ich wusste gar nicht, dass man eine Anzeige wegen Verweigerung der Offenlegung stellen kann. Ist mir wirklich neu und gut zu wissen, da mein eigener Vater seit 2004 sein Einkommen nicht mehr offen gelegt hat.